> > > > Gigabyte zeigt neuen Brix-PC mit AMD APU

Gigabyte zeigt neuen Brix-PC mit AMD APU

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Das vor allem für Mainboards und Grafikkarten bekannte Unternehmen Gigabyte zeigt nun ein neues Brix-System auf Basis einer A8-5557m-APU und einer R9 M275X Grafikkarte mit 2 GB VRAM. Neben diesen beiden Hauptkomponenten muss der Nutzer zusätzlich noch Arbeitsspeicher und eine 2,5“-Festplatte oder -SSD dazukaufen. Es wird maximal DDR3L-SO-DIMM-RAM mit einer Frequenz von 1.600 MHz unterstützt.

Die APU basiert auf der Richland-Generation, bietet somit also zwei Piledriver-Module und einen Grafikteil auf Basis der etwas betagten VLIW4-Architektur. Der Basistakt wird 2,1 GHz betragen, welcher aber im Turbomodus um 1 auf 3,1 GHz angehoben werden kann. Die dedizierte Grafikkarte wird aller Voraussicht nach auf der GCN-Architektur basieren.

Brix

An Schnittstellen unterstützt das Gerät HDMI, Mini-DisplayPort, Gigabit LAN und 4x USB 3.0. Natürlich beherrscht der Barebone-PC auch drahtlose Schnittstellen. Diese sind Bluetooth 4.0 sowie WLAN nach 802.11 a/b/g/n/ac. Zusätzlich kann der PC danke VESA-Halterung an der Rückseite von Fernsehern und Monitoren angebracht werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 19.01.2013
Sachsen
Bootsmann
Beiträge: 587
@Schreiberling: Bildergallerie bitte überarbeiten. Bild 1 defekt, Bild 2 fehlt, Bild "3 von 3" und Bild "4 von 3" vorhanden.

@Topic: gibts dafür schon nen Preis und eine ungefähre Leistungseinstufung?
#2
customavatars/avatar43164_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006
Halle (Saale)
Kapitänleutnant
Beiträge: 1906
Viel wichtiger: Gibt es das in anderen Farben? ^^
#3
customavatars/avatar17977_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Korvettenkapitän
Beiträge: 2483
Wieder Hybrid Crossfire -.- Wer braucht so etwas? Lieber Richland Only und dafür dann einen attraktiven Preis. Naja vllt wird es ja Kaveri Mobile richten. Schade dass die OEMs ihre AMD Kisten so verdammt unintressant machen.
#4
customavatars/avatar108198_1.gif
Registriert seit: 08.02.2009
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4557
Zitat Unrockstar;21769768
Wieder Hybrid Crossfire -.- Wer braucht so etwas? Lieber Richland Only und dafür dann einen attraktiven Preis. Naja vllt wird es ja Kaveri Mobile richten. Schade dass die OEMs ihre AMD Kisten so verdammt unintressant machen.


Das ist ein Richland Chip + externe GCN Grafikkarte: Hier geht nichts mit Hybrid Crossfire. Es werden womöglich noch andere Modelle mit Kaveri kommen.
#5
customavatars/avatar17977_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Korvettenkapitän
Beiträge: 2483
Sorry aber APU + mGPU = Hybrid Crossfire. Ich wage zu bezweifeln, dass Gigabyte das Teil leise und fern vom throttlen hinbekommt. Natürlich haben die Intel Brix das Problem nicht, ein Schelm wer böses denkt ;) Als Produktivsystem oder HTPC sollte auch die iGPU vom Richie ausreichen, so spart man sich das Problem der zusätzlichen Wärmeabfuhr und kann mit Kaveri etwas gescheites mit Power bringen.

Was ich viel Schlimmer finde, ist dass man Richland benutzt, ergo alles was HSA und Mantle ausmacht einfach mal Aussen vor lässt. Ergo ist die iGPU völlig Brach und fehl am Platze. Naja Aber es zeigt halt wie OEMs mit AMD Produkten umzugehen wissen, nämlich gar nicht ;)

Ich bin ja schon froh, dass ich hier nicht lesen muss, dass AMD mal lieber die Steambox pushen sollte. Einen Kaveri als Steambox fände ich Intressant. Richland ohne iGPU wäre mir als Brix für Videos, Surfen, WOW, Lol etc aber lieber, und leiser zu kühlen
#6
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1979
Das Teil richtet sich nunmal an Leute, die Spiele auf dem TV spielen wollen (SteamOS?) und dafür wird die iGPU der APU wohl nur bedingt ausreichen.
#7
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7275
Ist für ernsthaftes Spielen die CPU nicht ein wenig lahm? Da wäre eine Intel CPU doch sicherlich die deutlich schnellere Wahl gewesen??
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 2.200-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_HIGH_END_SYSTEM

Nach unserem 600 und 1.300 Euro teuren Buyer's-Guide-Rechnern legen wir noch einmal eine Schippe drauf und erhöhen unser Budget auf 2.200 Euro. Welche Komponenten sind für diese Preisklasse empfehlenswert? Kann man trotzdem ein schnelles und leises System bauen? Wie fällt der... [mehr]

MSI Trident: Kompakter Wohnzimmer-PC fürs Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-TRIDENT/MSI_TRIDENT_005DE-TEASER

Während es von Valves Steam Machines schon länger kein Lebenszeichen mehr gab, nehmen die Hersteller das Zepter nun selbst in die Hand. Um ihre Systeme möglichst schlank und schick fürs Wohnzimmer zu machen, setzen die meisten auf Notebook-Hardware, was zwar für durchaus respektable... [mehr]

Buyer's Guides 2016: Bauvorschlag für einen 600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_LOWEND

Tagtäglich berichten wir über die neusten Produkte der Hardware-Welt, stellen nahezu jeden Prozessor und jedes Grafikkarten-Modell ausführlich auf den Prüfstand und sind stets auf der Suche nach dem nächsten Highlight. Jedes Jahr greifen wir im November selbst zum Schraubendreher und stellen... [mehr]

ZOTAC ZBOX EN1060 im Test: Mini-PC mit GeForce GTX 1060

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ZOTAC-ZBOX-EN1060/ZOTAC_ZBOX_EN1060-TEASER

Nachdem NVIDIA Mitte August seine ersten Pascal-Grafikkarten vom Desktop ins Notebook packte, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis die ersten Mini-PCs auf die neue Grafikkarten-Generation umgeschwenkt werden würden. Im Rahmen der Gamescom zeigte uns ZOTAC als einer der ersten Hersteller... [mehr]

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 1.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_MIDRANGE

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides erhöhen wir das Budget von 600 auf 1.300 Euro und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Core-i3-Prozessors gibt es ein Core-i5-Modell, den Massen- und Arbeitsspeicher verdoppeln wir und stecken eine deutlich... [mehr]

Corsair One im Test: Ein gelungener Markteinstieg der besonderen Art

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/CORSAIR-ONE-PRO/CORSAIR_ONE

Als altbekannter Hersteller von Gaming-Produkten streckt Corsair seine Fühler innerhalb der Branche noch weiter aus und erschließt für sich neue Marktfelder. Nachdem man im Februar einen ersten Teaser zum Corsair One veröffentlichte, damals allerdings lediglich ein erstes Bild ohne technische... [mehr]