> > > > Neue Mini-PCs aus der EDGE-VS-Serie von Sapphire sind bald verfügbar

Neue Mini-PCs aus der EDGE-VS-Serie von Sapphire sind bald verfügbar

Veröffentlicht am: von

sapphireVon Sapphire sieht man nicht nur Grafikkarten, sondern auch mal andere, interessante Produkte. So bringt Sapphire ihre neue EDGE-VS-Serie auf den Markt, die als Mini-PCs fungieren. Weg mit den sperrigen Computern und hin zu kleinen Leistungsmonstern, so in etwa das Motto von Sapphire. Aus der EDGE-VS-Serie wird es zwei verschiedene Modelle geben, den EDGE VS 4 und den EDGE VS 8, die sich beide für Office-Arbeiten oder aber auch für Videowiedergaben in HD-Qualität hervorragend eignen. Als Hauptprozessor kommen in beiden Systemen AMDs Trinity-APUs zum Einsatz, die bekanntlich eine nicht zu verachtende integrierte GPU beheimaten. Im AMD A4 schlummert eine AMD Radeon HD 7400G und im AMD A8 eine Radeon HD 7600G.

Für den Unterbau kommt ein passendes Mainboard mit AMDs A70M-Chipsatz, der sich dafür exzellent eignet. An Arbeitsspeicher hat sich Sapphire für 4 GB DDR3-Speicher entschieden, der mit einer effektiven Taktrate von 1333 MHz betrieben wird. Mit dabei ist einmal Gigabit-LAN, sogar WiFi in den Modi IEEE 802.11 b/g/n und Bluetooth 3.0 sind ebenfalls an Bord. Für die Anbindung an einen Monitor oder wahlweise auch einen modernen Fernseher steht jeweils ein Mini-DisplayPort- und HDMI-Ausgang bereit. Um natürlich den Sound nicht zu vernachlässigen, wurde neben einmal 3,5 mm-Klinke Audio-out und einmal Mic-in auch ein optischer Digital-Ausgang verbaut. Was dem Mini-Computer allerdings fehlt ist ein Betriebssystem, das muss separat angeschafft werden. Unterstützt wird Windows Vista, Windows 7 und das brandaktuelle Windows 8.

Das mitgelieferte Zubehör gestaltet sich aus einem HDMI-Kabel, einem HDMI zu DVI-Adapter, einem Toslink-Kabel und natürlich dem Netzteil inkl. Kaltgeräte-Kabel.

Hersteller und Bezeichnung  Sapphire EDGE VS 4
Straßenpreis  noch nicht bekannt
Homepage  http://www.sapphiretech.com/presentation/?lid=2
Gehäuse  Eigenes
Abmessungen  197,5 x 182,5 x 31,6 mm
Gewicht  660 g
Gehäuse  Eigenes
Prozessor  AMD A4 APU
Chipsatz  AMD A70M
Massenspeicher  2,5 Zoll 320 GB HDD
Arbeitsspeicher  4 GB DDR3-1333
Grafikkarte  AMD Radeon HD 7400G

 

Hersteller und Bezeichnung  Sapphire EDGE VS 8
Straßenpreis  noch nicht bekannt
Homepage  http://www.sapphiretech.com/presentation/?lid=2
Gehäuse  Eigenes
Abmessungen  197,5 x 182,5 x 31,6 mm
Gewicht  660 g
Gehäuse  Eigenes
Prozessor  AMD A8 APU
Chipsatz  AMD A70M
Massenspeicher  2,5 Zoll 500 GB HDD
Arbeitsspeicher  4 GB DDR3-1333
Grafikkarte  AMD Radeon HD 7600G

 

Ein genauer Releasetermin ist bisher noch nicht bekannt. Lange wird es aber wohl nicht mehr dauern, bis die neuen Mini-PCs am offenen Markt erhältlich sind. Ebenfalls unbekannt sind bisher die verlangten Preise.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar145689_1.gif
Registriert seit: 24.12.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1577
schöne Spielekonsole :)
#2
Registriert seit: 23.09.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2416
naja, nur 1333er RAM

und von der Bezeichnung der GPU nur mobilechips
#3
Registriert seit: 31.08.2010
Lienen
Der Server-Guru von Hardwareluxx
Beiträge: 431
die sind ja mal kompakt :))
#4
customavatars/avatar145689_1.gif
Registriert seit: 24.12.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1577
Zitat why_me;19769139
naja, nur 1333er RAM

und von der Bezeichnung der GPU nur mobilechips


naja für 720er Auflösung am TV reicht es. Med Details.
#5
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
meinst du zum filme glotzen?
Da sollte die 7600G ja wohl auch 1080 schaffen
#6
customavatars/avatar149634_1.gif
Registriert seit: 03.02.2011
Bottrop
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1514
Laut Amazon:

Sapphire EDGE VS 4:
~360€

Sapphire EDGE VS 8:
~430€
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Dubaro Gamer PC XXL MSI Edition im Test: Günstiger als im Eigenbau

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DUBARO_GAMER_PC_XXL_TEST

    Gaming-PCs von der Stange kommen für einen Großteil unserer Leser nicht in Frage. Zu gering ist die Auswahl der Komponenten, um sie auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden einzelnen anpassen zu können, zu teuer ist der Aufpreis für den Zusammenbau und den etwaigen Support im Falle... [mehr]

  • ASRock DeskMini GTX 1060 im Test: Micro-STX mit MXM-Grafik

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_DESKMINI_GTX1060-TEASER

    Wer auf der Suche nach einem kompakten und vor allem spieletauglichen Mini-PC ist, der hatte bislang nur sehr wenige Möglichkeiten. Entweder man entschied sich für eine leistungsfähige ZBOX von ZOTAC oder aber man schusterte sich selbst einen Spielerechner auf Mini-ITX-Basis mit... [mehr]

  • Intels stärkster NUC: Hades Canyon im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-HADES-CANYON

    Mit den Core-Prozessoren mit Radeon-RX-Vega-M-Grafik wurde Anfang des Jahres die erste Zusammenarbeit zwischen den beiden Kontrahenten vorgestellt. AMD hielt sich etwas zurück, schließlich ist es ein Produkt auf dem Intel als Hersteller genannt wird. Wohl aufgrund fehlender eigener... [mehr]

  • ZOTAC MEK1: Ein stylischer Spielerechner im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZOTAC_MEK1_TEST

    Wenn die Rede von besonders schlanken PC-Systemen ist, dann fällt meist ein Hersteller-Name als erstes: ZOTAC. Die Chinesen haben sich in den letzten Jahren vor allem mit ihren ZBOX-Geräten einen Namen gemacht und selbst spieletaugliche Mini-PCs mit hoher Grafikleistung auf den Markt... [mehr]

  • PCZentrum Ultima X02: Ein übertakteter High-End-Spielerechner im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PCZENTRUM_KONFIGURATOR_SYSTEM_01-TEASER

    Seit Oktober mischt PCZentrum, die deutsche Tochter von PCSPEZIALIST aus England, auch in Deutschland mit und vertreibt überwiegend maßgeschneiderte PC-Systeme und Notebooks, deren Hardware sich je nach Anwendungsgebiet des Käufers bestimmen lässt – egal ob Gaming-System, Office-Rechner oder... [mehr]

  • Office-Power im 0,15-Liter-Gehäuse: Der ECS Liva Q im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ECS_LIVA_Q_REVIEW-TEASER

    Wer lediglich ein paar Office-Arbeiten erledigen oder aber seinen alten Fernseher smarter machen möchte, in dem er an ihn einen halbwegs leistungsfähigen PC anschließt und damit das Internet, YouTube, Netflix und Co. ins Wohnzimmer bringt, der braucht dafür nicht wirklich einen teuren... [mehr]