> > > > Kommt bald der nächste iMac mit einem Retina Display?

Kommt bald der nächste iMac mit einem Retina Display?

Veröffentlicht am: von

apple logoWerden die neuen iMacs von Apple ebenfalls mit einem “Retina Display” ausgestattet werden? Die Gerüchteküche ist davon überzeugt und schreibt, dass die hochauflösenden Displays bereits in diesem Jahr Einzug in die Desktop-Rechner aus Cupertino halten könnten.

Seit der Einführung des iPhones 4 im Sommer 2010 verwendet Apple den Begriff “Retina Display” für Displays deren Pixeldichte so hoch ist, dass das menschliche Auge bei einem normalen Leseabstand, die einzelnen Pixel nicht voneinander unterscheiden kann. Bei dem iPhone sind das 326 PPI, bei dem iPad 3 immerhin noch 264 PPI und bei dem MacBook Pro Next Generation 220 PPI. Wieviele Pixel pro Zoll bei einem 27 Zoll Desktop-Rechner dann ein “Retina Display” ausmachen, ist noch unbekannt. Wenn man Apples Display-Entwicklung bisher ansieht, ist eine Vervielfachung der Auflösung nicht unwahrscheinlich. Bei dem 27-Zoll Modell ergäbe das eine Auflösung von 5120x2880 Pixel oder 14,7 Megapixel. Die Webseite 9to5Mac berichtet, dass bei den Apple-Zulieferern bereits die Vorbereitungen zur Produktion der Retina Displays für den iMac laufen würden.

Apple iMac
Apple iMac

Allerdings sind die Gerüchte zu diesem Zeitpunkt vage und es könnte durchaus sein, dass Apple zunächst lediglich eine spezielle Version der iMacs mit dem hochauflösendem Bildschirm ausstattet – analog zum MacBook Pro und dem MacBook Pro mit Retina-Display. Relativ sicher ist bisher lediglich, dass eine Aktualisierung der iMac-Reihe ansteht, denn bisher aktualisierten die Kalifornier im Durchschnitt alle 273 Tage die Desktop-Reihe. Die aktuellen iMacs auf Basis des Sandy-Bridge-Chipsatzes sind bereits 427 Tage auf dem Markt und daher überfällig für eine Neuauflage.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (25)

#16
Registriert seit: 20.05.2010
Aschaffenburg
Matrose
Beiträge: 25
Zitat SaKuLification;19115271
Niemals, vllt. bei den Thunderbolt Displays, denn 4K wird nicht unter 10000€ machbar sein und ohne weiteres packt das auch keine Grafikkarte.


Also meine Graka packt ohne weiteres 3x1920x1080. 4k Entspricht 4 Bildschirmen dieser auflösung. Ich hab übrigens ne 6850, also nicht die teuerste Karte.
10000€^^ Träum weiter soviel haben auch die ersten Full HD monitore nicht gekostet und der Standart lag zu der Zeit auch noch bei der halben Auflösung. Nen iPhone Display, das von den meisten Android sowie die iPad3 und Macbook Retina Displays haben übrigens ne wesentlich höhere DPI als nen 4k 24" Monitor hätte. Im prinzip gehts nur drum die Produktion auf grössere Panels umzustellen, dann kriegst die günstigeren Monitore vermutlich unter 1000€ und im Massenmarkt mal angekommen vermutlich sogar unter 300.
#17
customavatars/avatar39992_1.gif
Registriert seit: 11.05.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 812
Zitat SaKuLification;19115271
Niemals, vllt. bei den Thunderbolt Displays, denn 4K wird nicht unter 10000€ machbar sein und ohne weiteres packt das auch keine Grafikkarte.

Die neuesten Grakas (AMD 7700-7900 und Nvidias Kepler) unterstützen bereits 4K.
#18
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1368
Hallo ihr beiden:

1.
Zeigt mir bitte ein 4K Display unter 20000€/$!
Eizos 4K-Modell hat über 36" und kostet ca. 25000$ und sonst gibt es kaum etwas, auf der IFA habe ich ein 4K von Panasonic gesehen, allerdings auch über 35" groß.

2.
Okay, das mit den Grafikkarten stimmt, aber wenn du mit einer Midrage Karte Videoschnitt machen willst, wirst du schnell verzweifeln und was dickeres wird wohl kaum in einen iMac kommen!
#19
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Kapitän zur See
Beiträge: 3283
Zitat SaKuLification;19116534
Hallo ihr beiden:

1.
Zeigt mir bitte ein 4K Display unter 20000€/$!
Eizos 4K-Modell hat über 36" und kostet ca. 25000$ und sonst gibt es kaum etwas, auf der IFA habe ich ein 4K von Panasonic gesehen, allerdings auch über 35" groß.


Schon mal dran gedacht, dass es gerade an den nur 2-3 Modellen liegen kann, dass die so teuer sind. Stichwort Monopol und so. Dann ist es noch ein Nischenprodukt (hoffe das schreibt man so), sprich die paar Hansel die es kaufen, zahlen auch die Entwicklung mit, etc.
#20
customavatars/avatar158927_1.gif
Registriert seit: 21.07.2011
Am Rhein
Korvettenkapitän
Beiträge: 2050
@sakulification
Hier haste ein 4k tv fuer unter 8000
http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/2942967_-55zl2g-toshiba.html
#21
customavatars/avatar83807_1.gif
Registriert seit: 30.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 150
Zitat st0rm;19117207
@sakulification
Hier haste ein 4k tv fuer unter 8000
Toshiba 55ZL2G LED-Fernseher: LCD-Fernseher Preisvergleich - Preise bei idealo.de


hat der nur hdmi eingänge? denn dann wären bei 3840x2160 (gemäß 1.4 standard) nur 30p drin
#22
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1368
Zitat unl34shed;19116942
Schon mal dran gedacht, dass es gerade an den nur 2-3 Modellen liegen kann, dass die so teuer sind. Stichwort Monopol und so. Dann ist es noch ein Nischenprodukt (hoffe das schreibt man so), sprich die paar Hansel die es kaufen, zahlen auch die Entwicklung mit, etc.


Also ich kann mich täuschen, aber ich glaube 2 oder 3 Modelle plus max. 2 von Apple sind auch nur 5, oder hab ich mich da verrechnet?
Wenn eine weitere Firma auf den Zug aufspringt, dann bleibt es dennoch ein Nischenprodukt!

Zitat st0rm;19117207
@sakulification
Hier haste ein 4k tv fuer unter 8000
Toshiba 55ZL2G LED-Fernseher: LCD-Fernseher Preisvergleich - Preise bei idealo.de


Ja okay, aber selbst 8000€ sind ganzschön happig und dann auch nur als winziges 55"-Panel.
Ich denke nicht, dass innerhalb von vllt. 6 bis 12 Monaten die Preise fallen, und wenn dann nur bei Panels in den Bereichen über 35". Alles darunter wird sicher noch eine weile dauern.
#23
Registriert seit: 13.09.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 493
Intel plant mit 4K-Displays für 2013 im Premium-Bereich und für 2015 im Mainstream-Segment. Da sind dann für Highend-Bildschirme schon 4800x2700 geplant...
http://www.tomshardware.de/Intel-Display-4K-Auflosung-PPI,news-247391.html
Das Retina-Display ist ja wirklich nicht schlecht, aber halt diesmal wieder nur als Spiegel, also zum ernsthaften Arbeiten nicht zu gebrauchen...
#24
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1368
Zitat numerobis;19117938
Intel plant mit 4K-Displays für 2013 im Premium-Bereich und für 2015 im Mainstream-Segment. Da sind dann für Highend-Bildschirme schon 4800x2700 geplant...
Intel: 2013 kommen höher auflösende Display
Das Retina-Display ist ja wirklich nicht schlecht, aber halt diesmal wieder nur als Spiegel, also zum ernsthaften Arbeiten nicht zu gebrauchen...


Ja, die Artikel hab ich auch schon gelesen.

P.S.
Wenn du schon auf gewissen News verweist, dann binde die Links doch bitte auch richtig ein, die Forensoftware ist doch da recht praktikabel:

tomshardware.de
#25
Registriert seit: 25.06.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 223
Ich bezweifle sehr stark das man auf denen dann noch spielen kann!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 2.200-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_HIGH_END_SYSTEM

Nach unserem 600 und 1.300 Euro teuren Buyer's-Guide-Rechnern legen wir noch einmal eine Schippe drauf und erhöhen unser Budget auf 2.200 Euro. Welche Komponenten sind für diese Preisklasse empfehlenswert? Kann man trotzdem ein schnelles und leises System bauen? Wie fällt der... [mehr]

MSI Trident: Kompakter Wohnzimmer-PC fürs Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-TRIDENT/MSI_TRIDENT_005DE-TEASER

Während es von Valves Steam Machines schon länger kein Lebenszeichen mehr gab, nehmen die Hersteller das Zepter nun selbst in die Hand. Um ihre Systeme möglichst schlank und schick fürs Wohnzimmer zu machen, setzen die meisten auf Notebook-Hardware, was zwar für durchaus respektable... [mehr]

ZOTAC ZBOX EN1060 im Test: Mini-PC mit GeForce GTX 1060

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ZOTAC-ZBOX-EN1060/ZOTAC_ZBOX_EN1060-TEASER

Nachdem NVIDIA Mitte August seine ersten Pascal-Grafikkarten vom Desktop ins Notebook packte, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis die ersten Mini-PCs auf die neue Grafikkarten-Generation umgeschwenkt werden würden. Im Rahmen der Gamescom zeigte uns ZOTAC als einer der ersten Hersteller... [mehr]

Buyer's Guides 2016: Bauvorschlag für einen 600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_LOWEND

Tagtäglich berichten wir über die neusten Produkte der Hardware-Welt, stellen nahezu jeden Prozessor und jedes Grafikkarten-Modell ausführlich auf den Prüfstand und sind stets auf der Suche nach dem nächsten Highlight. Jedes Jahr greifen wir im November selbst zum Schraubendreher und stellen... [mehr]

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 1.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_MIDRANGE

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides erhöhen wir das Budget von 600 auf 1.300 Euro und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Core-i3-Prozessors gibt es ein Core-i5-Modell, den Massen- und Arbeitsspeicher verdoppeln wir und stecken eine deutlich... [mehr]

ASUS ROG GR8 II: Ein schicker Konsolen-PC mit solider Leistung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS_ROG_GR8_2/ASUS_ROG_GR8_2

Zu Beginn des Jahres präsentierte ASUS zur Consumer Electronics Show in Las Vegas die Neuauflage seines kleinen Konsolen-PCs ROG GR8, den man im Jahr 2015 im Zuge der Steam Machines gegen die traditionellen Spielekonsolen im Wohnzimmer positionierte – wir stellten den kleinen Rechenkünstler... [mehr]