> > > > VIA zeigt lüfterlosen PC ARTiGO 1200

VIA zeigt lüfterlosen PC ARTiGO 1200

Veröffentlicht am: von

viaDen Hersteller VIA bringt man meist in Verbindung mit integrierten Prozessoren oder ähnlichen Dingen. Jetzt stellte VIA den ARTiGO A1200 vor. Das sehr kompakte System wird von einer 1,0 GHz VIA Eden X2-CPU befeuert, welche zwei Kerne hat. Der Front Side Bus beläuft sich auf 800 MHz und der L2-Cache ist 2 MB groß. Auch der verwendete Chipsatz, der auf den Namen VX900 hört, stammt aus dem Hause VIA. 1 GB DDR-1066-MHz-SDRAM-SODIMM sind bereits verbaut. Die maximal ausbaubare Kapazität sind 4 GB. Auch beim Grafikchip macht VIA keine Ausnahme, denn der Chrome 9 HD DX9 kommt auch aus eigenem Hause. Als Hauptspeicher ist Platz für eine 2,5-Zoll-SATA-Festplatte oder auch SSD. Ein Gigabit-Ethernet-Port ist verbaut und weiterhin auch die Möglichkeit kabellose Verbindungen über optional erhältliche Module aufzubauen. Auch sind vier USB-2.0-Ports an Board und ein weiterer USB-3.0-Port ist optional.

 

a1200-1

 

Der Anschluss eines Displays wird über VGA oder HDMI ermöglicht. Ein genauer Stromverbrauch ist bisher noch nicht bekannt, jedoch ist der VIA ARTiGO mit den Abmaßen von 234 x 30 x 124 mm und einem Gewicht von lediglich 1,2 kg sehr kompakt gehalten. Eine Preisempfehlung und ein Erscheinungsdatum wurden bisher nicht genannt.

 

a1200-5

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar134821_1.gif
Registriert seit: 18.05.2010
Kreis Unna
Vizeadmiral
Beiträge: 6927
"1 GB DDR-1066-MHz-SDRAM-SODIMM sind bereits verbaut. Die maximal ausbaubare Kapazität sind 4 GB."


ehm soll da DDR(1) So-Dimm RAM rein oder wie? ^^
#2
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
1066 ist DDR3 scheint sich ein Fehler iengeschlichen zu haben.
#3
customavatars/avatar8397_1.gif
Registriert seit: 15.12.2003
MUC
Matrose
Beiträge: 23
Hiervon würde mich ein HWLuxx Test brennend interessieren! Wenn Ihr also an so ein Gerät kommt bitte der ZBox oder dem EDGE HD2 gegenüberstellen.
#4
Registriert seit: 04.11.2010
Karlsruhe
Obergefreiter
Beiträge: 76
Hauptspeicher in Verbindung mit Festplatte bzw. SSD zu bringen ist etwas verwirrend (zumindest beim ersten Lesen).
#5
customavatars/avatar7300_1.gif
Registriert seit: 28.09.2003

Bootsmann
Beiträge: 595
"Ein Gigabit-Ethernet-Port ist verbaut" laut der Quelle soll es sogar 2 sein... damit wäre das Teil ne feine Sache als IPcop oder Mini-Server wenns passende Treiber gibt und der Verbrauch nicht so hoch ist =)
#6
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2076
Zitat regim;18956652
Hiervon würde mich ein HWLuxx Test brennend interessieren! Wenn Ihr also an so ein Gerät kommt bitte der ZBox oder dem EDGE HD2 gegenüberstellen.


Ja, mich würde das auch interessieren! Macht das bitte. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte GB-BNi7HG6-1060: Kleiner Schreihals mit Kaby Lake und GeForce GTX 1060...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GB-BNI5HG6-1060/GIGABYTE_BRIX_VR_1060-TEASER

Müssen Kleinstrechner tatsächlich Abstriche bei der Spieleleistung machen und ein trostloses Dasein mit trister Optik hinter dem Monitor auf dem Schreibtisch fristen? Nein, hat sich Gigabyte gedacht und erst kürzlich das GB-BNi7HG6-1060 vorgestellt. Dieses setzt auf einen quaderförmigen Aufbau,... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 3.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES17_HIGHEND-TEASER

Nach unseren beiden ersten Buyer's-Guide-Rechnern für 750 und 1.650 Euro, legen wir eine weitere Schippe obendrauf und verdoppeln unser Budget abermals. Im dritten und letzten Teil dieser Artikelserie bauen wir einen Spielerechner für rund 3.300 Euro und prüfen in unseren Benchmarks, was mit... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 1.600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-TEASER

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides, welchen wir gestern veröffentlichten, erhöhen wir nun das Budget von 750 auf rund 1.600 Euro um mehr als den Faktor 2 und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Ryzen-Prozessors von AMD verwenden wir nun einen... [mehr]

Dubaro Gamer PC XXL MSI Edition im Test: Günstiger als im Eigenbau

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DUBARO_GAMER_PC_XXL_TEST

Gaming-PCs von der Stange kommen für einen Großteil unserer Leser nicht in Frage. Zu gering ist die Auswahl der Komponenten, um sie auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden einzelnen anpassen zu können, zu teuer ist der Aufpreis für den Zusammenbau und den etwaigen Support im Falle... [mehr]

MSI Nightblade MI3: Erster Gaming-PC mit Intels Optane-Technik im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-NIGHTBLADE-MI3-OPTANE/MSI_NIGHTBLADE_MI3_OPTANE-TEASER

Als einer der ersten Hersteller überhaupt verbaut MSI in einem seiner kompakten Gaming-PCs Intels Optane-Technik, welche herkömmliche SSDs durch eine Kombination aus schnellem 3D-XPoint-Speicher und einer Festplatte sowie einer intelligenten Software-Lösung verdrängen soll. Ob das gelingt und... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 750-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-EINSTEIGER

Zum dritten Mal in Jahresfolge und damit mit einer gewissen Regelmäßigkeit präsentieren wir im Rahmen unserer diesjährigen Buyer's Guides wieder drei Spielerechner für unterschiedliche gefüllte Geldbeutel, welche mit Komponenten bestückt sind, die von der Hardwareluxx-Redaktion für gut und... [mehr]