> > > > Gamer’s Choice GTX 680 Norris Edition Komplettsystem

Gamer’s Choice GTX 680 Norris Edition Komplettsystem

Veröffentlicht am: von

msiMit dem "Gamer’s Choice GTX 680 Norris Edition" präsentiert MSI gemeinsam mit CorsairArlt und Mifcomein ab Werk übertaktetes Komplettsystem für Gamer. Zum Einsatz kommen ein Core i7 3770K, der auf 4,4 GHz übertaktet ist. Zum Prozessor gesellt sich eine MSI N680GTX Twin Frozr, die beide auf dem MSI Z77A-GD65 ihren Dienst verrichten. Neben der CPU ist auch die Grafikkarten bereits ab Werk übertaktet und arbeitet anstatt mit 1006 MHz nun mit 1058 MHz. Die Komponenten finden Platz in einem Corsair Graphite Series 600T Mesh Midi-Gehäuse. Corsair steuert aber auch noch 16 GB Vengeance DDR3-RAM (1866MHz), eine Corsair ForceGT 120 GB SSD, ein Corsair TX 650 Professional Netzteil und die Wasserkühlung Hydro Series H100 bei. Der Speicherbedarf wird durch eine 2 TB Seagate Festplatte mit 7.200 RPM ergänzt.

Alle verwendeten Komponenten und Übertaktungseinstellungen des High-End Gaming PC wurden von MSI laut eigenen Angaben ausgiebig getestet und umfangreichen Stabilitätstests unterzogen. Der Gamer’s Choice GTX 680 Norris Edition ist ab dem 20. Mai zum Einführungspreis von 1899,- Euro verfügbar und über die exklusiven Vertriebspartner Arlt und Mifcon erhältlich. Der Einführungspreis gilt nur bis zum 31.05.2012, danach beträgt der Preis 1999,- Euro (inkl. MwSt.).

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar136297_1.gif
Registriert seit: 20.06.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1444
Ohne HDD bzw. größere (aber dafür wesentlich teurere) SSD irgendwie nur eine halbe Sache... Abzüglich OS und Programme brauche ich definitiv mehr Platz um meine Spiele zu installieren.

Der i7 und der überzogene RAM treiben den Preis nur unnötig in die Höhe.

Im Prinzip also wieder mal ein Marketinggerät, nur ohne Billigkomponenten...
#2
customavatars/avatar34574_1.gif
Registriert seit: 01.02.2006
Hessen\LDK
Moderator
Beiträge: 41530
bei dem preis hätte ich anstelle des tx-m mal mindestens das corsair ax erwartet...
#3
customavatars/avatar26490_1.gif
Registriert seit: 21.08.2005
Landkreis Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5728
für leute die nicht basteln wollen finde ich das angebot garnicht soo schlecht, zumindest von den komponenten her. klar wenn man es alles selber in teilen holt spart man viel geld aber ist ja eher an leute gerichtet eben nicht selber basteln wollen und da passt das schon
#4
Registriert seit: 19.05.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1768
warte mal, wieso heißt das "Norris Edition" hat da einer bei der namensfindung nen chuck norris witz rausgehauen oder was :D
#5
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4379
Wie das nervt Chuck Norris,Heskey, Sarpei ^^
#6
Registriert seit: 01.04.2010

Matrose
Beiträge: 25
Chuck Norris hat keine Angst vor dem Tod, der Tod hat Angst vor ihm...
#7
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4379
Trommel nach einem Witz (drums after a joke) - YouTube
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte GB-BNi7HG6-1060: Kleiner Schreihals mit Kaby Lake und GeForce GTX 1060...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GB-BNI5HG6-1060/GIGABYTE_BRIX_VR_1060-TEASER

Müssen Kleinstrechner tatsächlich Abstriche bei der Spieleleistung machen und ein trostloses Dasein mit trister Optik hinter dem Monitor auf dem Schreibtisch fristen? Nein, hat sich Gigabyte gedacht und erst kürzlich das GB-BNi7HG6-1060 vorgestellt. Dieses setzt auf einen quaderförmigen Aufbau,... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 3.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES17_HIGHEND-TEASER

Nach unseren beiden ersten Buyer's-Guide-Rechnern für 750 und 1.650 Euro, legen wir eine weitere Schippe obendrauf und verdoppeln unser Budget abermals. Im dritten und letzten Teil dieser Artikelserie bauen wir einen Spielerechner für rund 3.300 Euro und prüfen in unseren Benchmarks, was mit... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 1.600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-TEASER

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides, welchen wir gestern veröffentlichten, erhöhen wir nun das Budget von 750 auf rund 1.600 Euro um mehr als den Faktor 2 und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Ryzen-Prozessors von AMD verwenden wir nun einen... [mehr]

Dubaro Gamer PC XXL MSI Edition im Test: Günstiger als im Eigenbau

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DUBARO_GAMER_PC_XXL_TEST

Gaming-PCs von der Stange kommen für einen Großteil unserer Leser nicht in Frage. Zu gering ist die Auswahl der Komponenten, um sie auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden einzelnen anpassen zu können, zu teuer ist der Aufpreis für den Zusammenbau und den etwaigen Support im Falle... [mehr]

MSI Nightblade MI3: Erster Gaming-PC mit Intels Optane-Technik im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-NIGHTBLADE-MI3-OPTANE/MSI_NIGHTBLADE_MI3_OPTANE-TEASER

Als einer der ersten Hersteller überhaupt verbaut MSI in einem seiner kompakten Gaming-PCs Intels Optane-Technik, welche herkömmliche SSDs durch eine Kombination aus schnellem 3D-XPoint-Speicher und einer Festplatte sowie einer intelligenten Software-Lösung verdrängen soll. Ob das gelingt und... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 750-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-EINSTEIGER

Zum dritten Mal in Jahresfolge und damit mit einer gewissen Regelmäßigkeit präsentieren wir im Rahmen unserer diesjährigen Buyer's Guides wieder drei Spielerechner für unterschiedliche gefüllte Geldbeutel, welche mit Komponenten bestückt sind, die von der Hardwareluxx-Redaktion für gut und... [mehr]