> > > > Dell von hoher Nachfrage nach Ultrabooks überrascht

Dell von hoher Nachfrage nach Ultrabooks überrascht

Veröffentlicht am: von

dell xpsDas Unternehmen Dell ist vor allem für seine Computer bekannt. Neben den normalen Computern und Notebooks hat der Hersteller aber auch Ultrabooks im Sortiment und ist laut eigenen Angaben zufolge sehr zufrieden mit dem Verkauf. Die aktuelle Situation bei Dell ist sogar so positiv, dass der Hersteller nicht genügend Geräte vom Ultrabook XPS 13 produzieren kann. Die Kapazitäten sind laut Sam Burd, dem Leiter des Konsumentengeschäft bei Dell, erschöpft und die Nachfrage ist nur schwer zu stillen. So soll die Nachfrage gegenüber den ersten Schätzungen um das Dreifache übertroffen worden sein, aber wie bei Dell üblich, nennt das Unternehmen leider keinerlei konkrete Zahlen. Somit ist eine Aussage über die wirklichen Verkaufsmengen schwer möglich, da die internen Schätzungen von Dell ebenfalls unbekannt sind.

Schaut man sich die Konkurrenz wie zum Beispiel Acer oder Intel an, so sind die beiden Unternehmen bisher nicht sehr zufrieden mit den Verkaufszahlen. Deshalb ist eine solche Aussage von Dell auch mit etwas Vorsicht zu genießen und erst bei der Nennung konkreter Verkaufszahlen ist wohl eine Aussage über einen möglichen Erfolg möglich. 

Dell Ultrabook

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar21493_1.gif
Registriert seit: 03.04.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1402
Das heißt also, sie haben ihre 10 hergestellten Geräte verkauft...
#2
Registriert seit: 25.02.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 426
solang sie nichts knkretes sagen kann man nix sagen ich finde das xps 13 ultrabook, am besten im gegensatz zu der konkurenz und leider sind in den ultrabooks keine 3,4g module etc verabaut
#3
customavatars/avatar132261_1.gif
Registriert seit: 29.03.2010
Rhein-Main
Moderator
Beiträge: 20015
Und was hat der ultrabook hype mit aufrüsten zu tun?

Gesendet via Defy+ mit der Hardwareluxx App.
#4
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 488
Nuja Dell kam ja mit ihrem Ultrabook recht spät auf den Markt. Da wurde wohl, was mögliche Verkaufszahlen angeht, sehr defensiv geschätzt. Auch Dell dürfte bemerkt haben, dass sich der Rest der Hersteller mit den Ultrabooks der ersten Stunde deutlich in die andere Richtung vertan hat.
#5
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Naja, irgendwo müssen die Käufer die nicht bei Intel oder Apple gekauft haben ja hin sein.
#6
customavatars/avatar39992_1.gif
Registriert seit: 11.05.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 812
Ultrabooks von Intel? Das wäre mir aber ganz neu.

Dells Schlepptop finde ich schon recht ansprechend, mit einem anständigen Bildschirm wäre es sogar mein Favorit.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 2.200-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_HIGH_END_SYSTEM

Nach unserem 600 und 1.300 Euro teuren Buyer's-Guide-Rechnern legen wir noch einmal eine Schippe drauf und erhöhen unser Budget auf 2.200 Euro. Welche Komponenten sind für diese Preisklasse empfehlenswert? Kann man trotzdem ein schnelles und leises System bauen? Wie fällt der... [mehr]

Intel NUC6i7KYK: Skull-Canyon-NUC für Gelegenheitsspieler

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/INTEL-NUC-6I7KYK/INTEL_NUC6I7KYK_TEST-TEASER

Schon weit vor der offiziellen Vorstellung im März drehte das bislang schnellste NUC-System seine Runden durch das Internet – seit wenigen Tagen ist das NUC6i7KYK, welches überwiegend unter dem Codenamen "Skull Canyon" bekannt sein dürfte, im Handel verfügbar. Zeit für uns das... [mehr]

MSI Trident: Kompakter Wohnzimmer-PC fürs Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-TRIDENT/MSI_TRIDENT_005DE-TEASER

Während es von Valves Steam Machines schon länger kein Lebenszeichen mehr gab, nehmen die Hersteller das Zepter nun selbst in die Hand. Um ihre Systeme möglichst schlank und schick fürs Wohnzimmer zu machen, setzen die meisten auf Notebook-Hardware, was zwar für durchaus respektable... [mehr]

Buyer's Guides 2016: Bauvorschlag für einen 600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_LOWEND

Tagtäglich berichten wir über die neusten Produkte der Hardware-Welt, stellen nahezu jeden Prozessor und jedes Grafikkarten-Modell ausführlich auf den Prüfstand und sind stets auf der Suche nach dem nächsten Highlight. Jedes Jahr greifen wir im November selbst zum Schraubendreher und stellen... [mehr]

ZOTAC ZBOX EN1060 im Test: Mini-PC mit GeForce GTX 1060

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ZOTAC-ZBOX-EN1060/ZOTAC_ZBOX_EN1060-TEASER

Nachdem NVIDIA Mitte August seine ersten Pascal-Grafikkarten vom Desktop ins Notebook packte, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis die ersten Mini-PCs auf die neue Grafikkarten-Generation umgeschwenkt werden würden. Im Rahmen der Gamescom zeigte uns ZOTAC als einer der ersten Hersteller... [mehr]

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 1.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_MIDRANGE

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides erhöhen wir das Budget von 600 auf 1.300 Euro und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Core-i3-Prozessors gibt es ein Core-i5-Modell, den Massen- und Arbeitsspeicher verdoppeln wir und stecken eine deutlich... [mehr]