> > > > HP Z1 27-Zoll-All-In-One-Workstation ab heute verfügbar

HP Z1 27-Zoll-All-In-One-Workstation ab heute verfügbar

Veröffentlicht am: von

hp neuWährend der All-In-One-Trend im Consumerbereich weiter anhält, wagte sich keiner der Wettbewerber bisher an eine leistungsstarke Workstation in diesem begrenzten Format. Apple zeigte mit dem iMac bereits, dass wenig Platz und viel Leistung sich nicht prinzipiell ausschließen. Ab heute ist nun ein Produkt von verfügbar, dass diese Lücke schließen soll und so im Profi- und Semi-Profi-Markt All-In-One-Geräte etablieren soll.

Die Rede ist vom HP Z1. Das Gerät verfügt standardmäßig über ein 27 Zoll großes IPS-Display, das mehr als eine Milliarde Farben darstellen kann. Auf der Hardwareseite stellt HP eine große Auswahl aus aktuellen Intel-Xeon-Prozessoren und NVIDIA-Quadro-Grafikkarten bereit. Die Z1 Workstation wurde vor allem für Nutzer aus Design und digitalen Medien sowie der Unterhaltungsbranche zur professionellen Anwendung entwickelt. HP verspricht, Weltklasse-Zuverlässigkeit und dass alle gängigen Anwendungen problemfrei auf der Workstation funktionieren werden. Im Gehäuse finden sich außerdem USB-3.0-Ports und ein Slot-In-Blu-Ray-Brenner Auch eine Option SSDs oder RAID-Verbünde aufzubauen bieten die Amerikaner an. Wer sich eine Z1 Workstation zulegen möchte, muss mindestens 1.899 US-Dollar investieren. Der Verkauf startet heute weltweit bei Einzelhändlern und Resellern.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar158927_1.gif
Registriert seit: 21.07.2011
Am Rhein
Korvettenkapitän
Beiträge: 2051
schaut nicht schlecht aus..aber wer weiß wie heiß das wohl werden wird
#2
Registriert seit: 16.10.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 4031
Habe eben den Preis hier in der Schweiz gesehen, max 4700 sfr (ohne SSD), geht es noch ?
Für das Geld gibt es wesentlich besseres, selbst wenn man einen Eizo SX 2762 von der Summe abzieht, bleiben immer noch 3000 sfr für den PC über..........
#3
customavatars/avatar151263_1.gif
Registriert seit: 04.03.2011
Niedersachsen
Hauptgefreiter
Beiträge: 166
Wie leise bzw.laut würde mich eher interessieren.
Ich zähle 6 Lüfter, davon 4 mit ca. 50mm und 2xca.80mm?

Ist das Kühlkonzept soviel komplexer als es im Video aussieht, oder wird hier Lautstärke für den All-in-one-Gedanken in Kauf genommen?
Hat jmd ein vergleichbares Video/Schnittbild eines entspr. Macs?
#4
Registriert seit: 09.04.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1662
Zitat Blauschwein;18748113

Hat jmd ein vergleichbares Video/Schnittbild eines entspr. Macs?

Paßt das hier iMac Intel 21.5" EMC 2428 Teardown - iFixit
Diese url ist besser http://www.ifixit.com/Device/iMac_Intel_27%22_EMC_2429
#5
customavatars/avatar151263_1.gif
Registriert seit: 04.03.2011
Niedersachsen
Hauptgefreiter
Beiträge: 166
Danke!
Hm,bei den Bildern erkenne ich wenig. 2 Radiallüfter und ein paar (Alu?)Kühlrippen mit HP.
Wieviel sieht man da nicht? Ich kenne mich mit so integrierten Kühlungen kaum aus..
#6
customavatars/avatar135514_1.gif
Registriert seit: 01.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 393
Ich denke die Lautstärke steht und fällt mit der Qualität der Lüftersteuerung. Wenn die geschickt programmiert ist und die Max. Betriebstemperatur der Hardware auch wirklich ausnutzt, dann dürfte das nicht allzu laut werden. Natürlich kein Silent-System, aber auch nicht lauter als andere Workstations von der Stange.
#7
customavatars/avatar172604_1.gif
Registriert seit: 06.04.2012
Butzbach
Obergefreiter
Beiträge: 65
"In Deutschland kommt die HP Z1 Workstation ab April in den Handel. Der Preis beginnt dabei ab 1.599 Euro."

Quelle: netzwelt.de
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Dubaro Gamer PC XXL MSI Edition im Test: Günstiger als im Eigenbau

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DUBARO_GAMER_PC_XXL_TEST

    Gaming-PCs von der Stange kommen für einen Großteil unserer Leser nicht in Frage. Zu gering ist die Auswahl der Komponenten, um sie auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden einzelnen anpassen zu können, zu teuer ist der Aufpreis für den Zusammenbau und den etwaigen Support im Falle... [mehr]

  • ASRock DeskMini GTX 1060 im Test: Micro-STX mit MXM-Grafik

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_DESKMINI_GTX1060-TEASER

    Wer auf der Suche nach einem kompakten und vor allem spieletauglichen Mini-PC ist, der hatte bislang nur sehr wenige Möglichkeiten. Entweder man entschied sich für eine leistungsfähige ZBOX von ZOTAC oder aber man schusterte sich selbst einen Spielerechner auf Mini-ITX-Basis mit... [mehr]

  • Intels stärkster NUC: Hades Canyon im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-HADES-CANYON

    Mit den Core-Prozessoren mit Radeon-RX-Vega-M-Grafik wurde Anfang des Jahres die erste Zusammenarbeit zwischen den beiden Kontrahenten vorgestellt. AMD hielt sich etwas zurück, schließlich ist es ein Produkt auf dem Intel als Hersteller genannt wird. Wohl aufgrund fehlender eigener... [mehr]

  • ZOTAC MEK1: Ein stylischer Spielerechner im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZOTAC_MEK1_TEST

    Wenn die Rede von besonders schlanken PC-Systemen ist, dann fällt meist ein Hersteller-Name als erstes: ZOTAC. Die Chinesen haben sich in den letzten Jahren vor allem mit ihren ZBOX-Geräten einen Namen gemacht und selbst spieletaugliche Mini-PCs mit hoher Grafikleistung auf den Markt... [mehr]

  • PCZentrum Ultima X02: Ein übertakteter High-End-Spielerechner im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PCZENTRUM_KONFIGURATOR_SYSTEM_01-TEASER

    Seit Oktober mischt PCZentrum, die deutsche Tochter von PCSPEZIALIST aus England, auch in Deutschland mit und vertreibt überwiegend maßgeschneiderte PC-Systeme und Notebooks, deren Hardware sich je nach Anwendungsgebiet des Käufers bestimmen lässt – egal ob Gaming-System, Office-Rechner oder... [mehr]

  • Office-Power im 0,15-Liter-Gehäuse: Der ECS Liva Q im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ECS_LIVA_Q_REVIEW-TEASER

    Wer lediglich ein paar Office-Arbeiten erledigen oder aber seinen alten Fernseher smarter machen möchte, in dem er an ihn einen halbwegs leistungsfähigen PC anschließt und damit das Internet, YouTube, Netflix und Co. ins Wohnzimmer bringt, der braucht dafür nicht wirklich einen teuren... [mehr]