> > > > notebooksbilliger.de plant Eigenmarke für PC-Systeme

notebooksbilliger.de plant Eigenmarke für PC-Systeme

Veröffentlicht am: von

notebooksbilliger.deDer Onlineshop Notebooksbilliger.de plant eine Eigenmarke für Komplett-PC-Systeme am Markt zu etablieren. Die neuen Geräte sollen am Anfang nur direkt über den eigenen Online-Shop bzw. die Stores vertrieben werden, später sollen sie eventuell auch in anderen Shops erhältlich sein. Am Anfang soll sich das Angebot auf fünf bis zehn Konfigurationen beschränken, es soll allerdings stetig erweitert werden. Der Fokus der Marke soll auf einem sehr guten Preis/Leistungs-Verhältnis und einer hohen Qualität liegen. Zum Anfang will man sich vor allem auf günstige Einsteigersysteme konzentrieren, High-End-Systeme soll es aber auch geben. Unabhängig von der Leistungsklasse sollen nur hochwertige Markenkomponenten verbaut werden.

Der Name der neuen Marke steht noch nicht fest, allerdings kann man über das Forum, Facebook, Twitter und das firmeneigene Blog einen Namen vorschlagen und darüber diskutieren.

Weiterführende Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 25.06.2009
Hagen
Oberbootsmann
Beiträge: 876
Mehr Fertig-Muell brauch das Land Oo

\" hohen Qualität \", LC-Power NT´s ?^^
#2
customavatars/avatar97488_1.gif
Registriert seit: 25.08.2008
Hamburg
Moderator
Beiträge: 25268
Zitat
Der Fokus der Marke soll auf einem sehr guten Preis/Leistungs-Verhältnis und einer hohen Qualität liegen.

Das wird wohl nicht passieren.
Entweder stimmt die Qualität für den Preis nicht, oder die Qualität ist ok und der Preis zu hoch.
#3
customavatars/avatar34574_1.gif
Registriert seit: 01.02.2006
Hessen\LDK
Moderator
Beiträge: 41533
wie schön, ohne auch nur ein system gesehen zu haben, wird pauschal schlecht geredet...
#4
customavatars/avatar97488_1.gif
Registriert seit: 25.08.2008
Hamburg
Moderator
Beiträge: 25268
Hast du bei den Fertigkisten jemals was anderes erlebt?
Vielleicht wird man ja positiv überrascht, aber ich glaubs eher nicht.
#5
customavatars/avatar65280_1.gif
Registriert seit: 03.06.2007
Berlin
Kapitän zur See
Beiträge: 3344
Der Fokus liegt zumindest auf P/L. Das ist schon mal ein guter Ansatz, mal abwarten was am Ende dabei herauskommt.
#6
customavatars/avatar34574_1.gif
Registriert seit: 01.02.2006
Hessen\LDK
Moderator
Beiträge: 41533
Zitat Tankman;14865997
Hast du bei den Fertigkisten jemals was anderes erlebt?
Vielleicht wird man ja positiv überrascht, aber ich glaubs eher nicht.


ja hab ich... alternate bietet fertigrechner an, die teilweise sehr ordentlich sind.
#7
customavatars/avatar97488_1.gif
Registriert seit: 25.08.2008
Hamburg
Moderator
Beiträge: 25268
Aber dann stimmt der Preis oftmals nicht.
Wie auch immer, Außnahmen bestätigen die Regel.
#8
customavatars/avatar34574_1.gif
Registriert seit: 01.02.2006
Hessen\LDK
Moderator
Beiträge: 41533
Zitat Tankman;14866134
Aber dann stimmt der Preis oftmals nicht.
Wie auch immer, Außnahmen bestätigen die Regel.


auch da finde ich passt es gut... aber was ihr erwartet wir NIE ein rechner von der stange erfüllen können. wobei so rechner auch nicht für die meisten hier im forum gedacht ist, die zielgruppe ist sowieso eine andere.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte GB-BNi7HG6-1060: Kleiner Schreihals mit Kaby Lake und GeForce GTX 1060...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GB-BNI5HG6-1060/GIGABYTE_BRIX_VR_1060-TEASER

Müssen Kleinstrechner tatsächlich Abstriche bei der Spieleleistung machen und ein trostloses Dasein mit trister Optik hinter dem Monitor auf dem Schreibtisch fristen? Nein, hat sich Gigabyte gedacht und erst kürzlich das GB-BNi7HG6-1060 vorgestellt. Dieses setzt auf einen quaderförmigen Aufbau,... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 3.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES17_HIGHEND-TEASER

Nach unseren beiden ersten Buyer's-Guide-Rechnern für 750 und 1.650 Euro, legen wir eine weitere Schippe obendrauf und verdoppeln unser Budget abermals. Im dritten und letzten Teil dieser Artikelserie bauen wir einen Spielerechner für rund 3.300 Euro und prüfen in unseren Benchmarks, was mit... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 1.600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-TEASER

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides, welchen wir gestern veröffentlichten, erhöhen wir nun das Budget von 750 auf rund 1.600 Euro um mehr als den Faktor 2 und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Ryzen-Prozessors von AMD verwenden wir nun einen... [mehr]

Dubaro Gamer PC XXL MSI Edition im Test: Günstiger als im Eigenbau

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DUBARO_GAMER_PC_XXL_TEST

Gaming-PCs von der Stange kommen für einen Großteil unserer Leser nicht in Frage. Zu gering ist die Auswahl der Komponenten, um sie auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden einzelnen anpassen zu können, zu teuer ist der Aufpreis für den Zusammenbau und den etwaigen Support im Falle... [mehr]

MSI Nightblade MI3: Erster Gaming-PC mit Intels Optane-Technik im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-NIGHTBLADE-MI3-OPTANE/MSI_NIGHTBLADE_MI3_OPTANE-TEASER

Als einer der ersten Hersteller überhaupt verbaut MSI in einem seiner kompakten Gaming-PCs Intels Optane-Technik, welche herkömmliche SSDs durch eine Kombination aus schnellem 3D-XPoint-Speicher und einer Festplatte sowie einer intelligenten Software-Lösung verdrängen soll. Ob das gelingt und... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 750-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-EINSTEIGER

Zum dritten Mal in Jahresfolge und damit mit einer gewissen Regelmäßigkeit präsentieren wir im Rahmen unserer diesjährigen Buyer's Guides wieder drei Spielerechner für unterschiedliche gefüllte Geldbeutel, welche mit Komponenten bestückt sind, die von der Hardwareluxx-Redaktion für gut und... [mehr]