> > > > HM24-Komplettsystem mit AMDs Phenom II X6

HM24-Komplettsystem mit AMDs Phenom II X6

Veröffentlicht am: von

hm24-aufmacherUnter dem Namen "HM24 Hexacore Gaming PC" findet sich bei Notebooksbilliger.de bereits das erste Komplettsystem mit Phenom II X6 1090T. Das System, welches uns bereits vorliegt, ist zum Preis von 1599 Euro ohne Betriebssystem erhältlich. HM24 setzt dabei auf eine ähnliche Konfiguration wie wir in unserem CPU-Test: Neben der AMD-CPU kommt eine Radeon HD 5870 zum Einsatz, die Benchmarks aus unserem Test können also relativ genau auch auf den HM24-PC übertragen werden.

Allerdings setzt HM24 auf ein anderes Mainboard: Das M4A89GTD Pro von ASUS besitzt den 890GX-Chipsatz und kann somit mit einer integrierten Grafik auftrumpfen. Diese ist allerdings deaktiviert. Statt einer Festplatte setzt man auf eine Western-Digital-Caviar-Festplatte. Die komplette Konfiguration des PCs haben wir unten aufgelistet.

  • Prozessor: AMD Phenom II X6 1090T  
  • Speicher: 4 GB DDR3 1333MHz Kingston
  • Festplatte: 1500 GB S-ATA II Festplatte
  • Grafikkarte: Sapphire Vapor-X Radeon 5870 HD 1024 MB 
  • Mainboard: ASUS M4A89GTD Pro/USB3, 890GX-Chipsatz
  • Soundkarte: onboard
  • Laufwerk: LiteOn iHOS104 Blu-Ray Laufwerk
  • Laufwerk: 22x LG DVD-Brenner
  • Netzteil: be quiet Straight Power 700W ATX 2.3
  • Gehäuse: Thermaltake Soprano DX schwarz mit Sichtfenster

HM24 gibt 24 Monate Garantie auf den PC, das Betriebssystem muss separat erworben werden.

{gallery}galleries/news/dbode/hm24{/gallery}

In unserem kleinen Test zeigte sich das Komplettsystem problemlos: Die Lautstärke ist durch einen Scythe-CPU-Kühler und die verbauten Lüfter auf einem sehr niedrigen Niveau, wobei durch die Vapor-X-Kühlung der Sapphire-Karte der PC auch unter Last auf einem sehr leisen Geräuschpegel verbleibt. Die Stromaufnahme ist ähnlich der von uns gemessenen im CPU-Test, insgesamt liegt das System aufgrund der verbauten Harddisk und dem anderen Netzteil etwas darüber. Unter Last hat es etwas bessere Werte, da das ASUS-Mainboard die Spannung der CPU niedriger ansetzt. Die Temperaturen im Gehäuse, die CPU-Temperaturen und sonstigen thermischen Werte sind auf einem guten Niveau.

Da an Onboard-Komponenten der 7.1-Onboard-Audio-Chip, ein Netzwerk-Chip und USB 3.0 integriert sind, hat man alle wichtigen Schnittstellen schon auf dem Mainboard. Hinzu kommen ein weiterer Storage-Controller für weitere Festplatten oder SSDs und ein eSATA-Anschluss. An dem Panel, welches bei dem Thermaltake-Gehäuse auf dem Deckel sitzt, sind USB- und Soundanschlüsse nach Außen geführt. Auch ein eSATA findet sich hier.

Erfreulich ist, dass sich HM24 die Mühe gemacht hat, das System ordentlich zusammen zu bauen - die Kabel sind gut verlegt, aber auch die Bioseinstellungen sind ordentlich vorgenommen worden. Hier musste HM24 aber auch wenig verändern, denn das ASUS-Bios ist schon von Haus aus gut konfiguriert.

Die PC-Zusammenstellung an sich ist für Gamer gedacht, auch wenn sich der Prozessor hierfür nur mäßig eignet. Durch die schnelle Vapor-X-Karte wird das Manko aber ausgeglichen. Verwendet man die Summe der Einzelpreise (ca. 1300 bis 1400 Euro, je nach Händler) als Maßstab für das Preis-Leistungsverhältnis des PCs, so liegt der Aufpreis des PCs für den Zusammenbau bei ca. 200 bis 300 Euro. Nicht vergessen sollte man allerdings, auch ein Betriebssystem bei Notebooksbilliger.de mitzubestellen.

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar97488_1.gif
Registriert seit: 25.08.2008
Hamburg
Moderator
Beiträge: 25268
Das Case ist natürlich Geschmackssache, aber der Preis und das überdimensionierte NT geht natürlich garnicht.
#3
Registriert seit: 11.04.2010

Matrose
Beiträge: 2
\"Statt einer Festplatte setzt man auf eine Western-Digital-Caviar-Festplatte\" ???

Was ist damit gemeint? ^^
#4
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Trekker
Beiträge: 3774
Das hab ich mich auch grad gefragt. :D
Aber für das Geld bau ich mir gleich ein Intel System mit SSD usw..für einen Fertigrechner okay, aber dann bitte auch mit Betriebssystem und guter Software!
#5
customavatars/avatar105791_1.gif
Registriert seit: 04.01.2009

Skarabäusfürst
Beiträge: 679
gibt es schon test von AMD 6Kernen. Und ja der PC ist zu teuer vor allem AMD und das noch ohne Betriebssystem.
#6
customavatars/avatar73780_1.gif
Registriert seit: 29.09.2007
56244
aka Smegm4_Troll
Beiträge: 6673
Zitat Zanzza;14476117
gibt es schon test von AMD 6Kernen.


http://www.hardwareluxx.de/community/f11/test-amd-phenom-ii-x6-1090t-mit-sechs-kernen-gegen-intel-710837.html
#7
customavatars/avatar107355_1.gif
Registriert seit: 26.01.2009

Sehfahrer
Beiträge: 1613
Hier gibt es ein \"Test\" des Rechners.
#8
customavatars/avatar73780_1.gif
Registriert seit: 29.09.2007
56244
aka Smegm4_Troll
Beiträge: 6673
Zitat Ende August;14480571
Hier gibt es ein \"Test\" des Rechners.


Leider nur ein Kurztest mit BILD-Niveau...

"Wie bei absoluten Highend-PCs üblich, liegt der Preis höher als die Summe der Komponentenkosten." :stupid:

Naja, soll sich jeder seine Meinung selbst bilden...(wie komm ich da nur drauf?) :d
#9
customavatars/avatar107355_1.gif
Registriert seit: 26.01.2009

Sehfahrer
Beiträge: 1613
Deshalb steht Test auch in Anführungszeichen. ;)
#10
customavatars/avatar73780_1.gif
Registriert seit: 29.09.2007
56244
aka Smegm4_Troll
Beiträge: 6673
Zitat Ende August;14480616
Deshalb steht Test auch in Anführungszeichen. ;)


Hab ich auch so verstanden :wink:
#11
Registriert seit: 11.08.2009

Gefreiter
Beiträge: 35
\" Statt einer Festplatte setzt man auf eine Western-Digital-Caviar-Festplatte. \"

Also Jungs DAS versteh ich auch nicht :D

\" Statt eines Motors setzt man auf einen BMW-X5-Motor. \" :D :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte GB-BNi7HG6-1060: Kleiner Schreihals mit Kaby Lake und GeForce GTX 1060...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GB-BNI5HG6-1060/GIGABYTE_BRIX_VR_1060-TEASER

Müssen Kleinstrechner tatsächlich Abstriche bei der Spieleleistung machen und ein trostloses Dasein mit trister Optik hinter dem Monitor auf dem Schreibtisch fristen? Nein, hat sich Gigabyte gedacht und erst kürzlich das GB-BNi7HG6-1060 vorgestellt. Dieses setzt auf einen quaderförmigen Aufbau,... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 3.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES17_HIGHEND-TEASER

Nach unseren beiden ersten Buyer's-Guide-Rechnern für 750 und 1.650 Euro, legen wir eine weitere Schippe obendrauf und verdoppeln unser Budget abermals. Im dritten und letzten Teil dieser Artikelserie bauen wir einen Spielerechner für rund 3.300 Euro und prüfen in unseren Benchmarks, was mit... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 1.600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-TEASER

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides, welchen wir gestern veröffentlichten, erhöhen wir nun das Budget von 750 auf rund 1.600 Euro um mehr als den Faktor 2 und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Ryzen-Prozessors von AMD verwenden wir nun einen... [mehr]

Dubaro Gamer PC XXL MSI Edition im Test: Günstiger als im Eigenbau

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DUBARO_GAMER_PC_XXL_TEST

Gaming-PCs von der Stange kommen für einen Großteil unserer Leser nicht in Frage. Zu gering ist die Auswahl der Komponenten, um sie auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden einzelnen anpassen zu können, zu teuer ist der Aufpreis für den Zusammenbau und den etwaigen Support im Falle... [mehr]

MSI Nightblade MI3: Erster Gaming-PC mit Intels Optane-Technik im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-NIGHTBLADE-MI3-OPTANE/MSI_NIGHTBLADE_MI3_OPTANE-TEASER

Als einer der ersten Hersteller überhaupt verbaut MSI in einem seiner kompakten Gaming-PCs Intels Optane-Technik, welche herkömmliche SSDs durch eine Kombination aus schnellem 3D-XPoint-Speicher und einer Festplatte sowie einer intelligenten Software-Lösung verdrängen soll. Ob das gelingt und... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 750-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-EINSTEIGER

Zum dritten Mal in Jahresfolge und damit mit einer gewissen Regelmäßigkeit präsentieren wir im Rahmen unserer diesjährigen Buyer's Guides wieder drei Spielerechner für unterschiedliche gefüllte Geldbeutel, welche mit Komponenten bestückt sind, die von der Hardwareluxx-Redaktion für gut und... [mehr]