> > > > Pendant zum Eee-Keyboard auf ION-Basis gesichtet

Pendant zum Eee-Keyboard auf ION-Basis gesichtet

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newMit dem Eee-Keyboard arbeitet ASUS an einer ungewöhnlichen Tastatur mit integriertem Atom-System. Die offizielle Vorstellung des ASUS-Produkts ist für die kommende CeBit und der Verkaufsstart für den Zeitraum danach vorgesehen (wir berichteten). Jetzt ist zwischenzeitlich ein Produkt chinesischen Fabrikats aufgetaucht, das durch das Eee-Keyboard inspiriert zu sein scheint. Zusätzlich kommt dort aber NVIDIAs ION-Chipsatz mit integrierter GeForce 9400 zum Einsatz. Das als "Cross PC U510" benannte Gerät bietet einen 5-Zoll-Touchscreen, der nur arbeitet, solange kein externes Display angeschlossen wird und verzichtet wie das Pendant aus dem Hause ASUS auf einen integrierten Akku. Es kommt ein klassischer 1,6 GHz-Atom-Prozessor zusammen mit 2 GB Arbeitsspeicher und einer 250-GB-Festplatte zum Einsatz. WLAN ist ebenfalls mit an Bord, genauso wie ein vorinstalliertes Windows XP. Es wird laut Bildmaterial eine schwarze und eine silberne Variante geben.

Ob der "Cross PC U510" international vertrieben werden wird, ist noch unklar. Als Preis stehen bereits 569 Dollar im Raum.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar103066_1.gif
Registriert seit: 23.11.2008
endlich wieder dhoim! INFERNO VIII
Stabsgefreiter
Beiträge: 345
comodore-prinz(ip) is back!
#2
Registriert seit: 13.09.2008
Oben uff'm Speischer
Kapitän zur See
Beiträge: 3147
Jaja, die Chinesen... :D
#3
customavatars/avatar73489_1.gif
Registriert seit: 25.09.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1581
Zitat SPIROW;13839009
comodore-prinz(ip) is back!


Und die rechenleistung von damals beinahe auch! Bzw. was man damit im verhältnis dazu anfangen kann.. :fresse:
#4
customavatars/avatar103066_1.gif
Registriert seit: 23.11.2008
endlich wieder dhoim! INFERNO VIII
Stabsgefreiter
Beiträge: 345
Zitat Gani;13839383
Und die rechenleistung von damals beinahe auch! Bzw. was man damit im verhältnis dazu anfangen kann.. :fresse:


hmm, vielleicht wenn man n mountainmod-kühlturm mit allen! maximal möglichen sr1 560 radis & laing d5 hat, dann... ja, dann reicht die rechenleistung von dem ding vielleicht grad mal zur lüfter & pumpensteuerung??? :lol:
#5
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5708
Im kopieren waren die Chinesen schon immer gut :D
#6
Registriert seit: 31.10.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 828
um mal was sinnvolles zu sagen: Den Touchscreen kann man meiner Meinung nach weglassen... auf dem Ding kann man jawohl kaum arbeiten. So als MiniPC ist die Lösung garnicht mal so schlecht. Aber wenn das Display nicht als zweit Display genutzt werden kann, ziemlich fürn Arsch.... Außerdem wohl ein riesen Kabelsalat auf dem Tisch :D
#7
Registriert seit: 23.09.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2403
Mit Akku und Funk-Bildübertragung wäre das ganze ja interresant...

Nur könnte man dann, bei dem Preis ja gleich auf nen Richtigen Rehner + Funktastatur setzen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 3.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES17_HIGHEND-TEASER

Nach unseren beiden ersten Buyer's-Guide-Rechnern für 750 und 1.650 Euro, legen wir eine weitere Schippe obendrauf und verdoppeln unser Budget abermals. Im dritten und letzten Teil dieser Artikelserie bauen wir einen Spielerechner für rund 3.300 Euro und prüfen in unseren Benchmarks, was mit... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 1.600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-TEASER

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides, welchen wir gestern veröffentlichten, erhöhen wir nun das Budget von 750 auf rund 1.600 Euro um mehr als den Faktor 2 und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Ryzen-Prozessors von AMD verwenden wir nun einen... [mehr]

Dubaro Gamer PC XXL MSI Edition im Test: Günstiger als im Eigenbau

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DUBARO_GAMER_PC_XXL_TEST

Gaming-PCs von der Stange kommen für einen Großteil unserer Leser nicht in Frage. Zu gering ist die Auswahl der Komponenten, um sie auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden einzelnen anpassen zu können, zu teuer ist der Aufpreis für den Zusammenbau und den etwaigen Support im Falle... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 750-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-EINSTEIGER

Zum dritten Mal in Jahresfolge und damit mit einer gewissen Regelmäßigkeit präsentieren wir im Rahmen unserer diesjährigen Buyer's Guides wieder drei Spielerechner für unterschiedliche gefüllte Geldbeutel, welche mit Komponenten bestückt sind, die von der Hardwareluxx-Redaktion für gut und... [mehr]

ASRock DeskMini GTX 1060 im Test: Micro-STX mit MXM-Grafik

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_DESKMINI_GTX1060-TEASER

Wer auf der Suche nach einem kompakten und vor allem spieletauglichen Mini-PC ist, der hatte bislang nur sehr wenige Möglichkeiten. Entweder man entschied sich für eine leistungsfähige ZBOX von ZOTAC oder aber man schusterte sich selbst einen Spielerechner auf Mini-ITX-Basis mit... [mehr]

Caseking bietet System mit Tauchkühlung an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TAUCHKUEHLUNG

Caseking ist bereits bekannt für seine Komplettsysteme, die je nach Ausstattung über Standardkomponenten oder auch eine extreme Wasserkühlung in Verbindung mit den hochwertigsten Komponenten verfügen. Schnell werden hier einige tausend Euro fällig und auch den fünfstelligen Bereich hat man... [mehr]