> > > > Computex: 'MIB'-Konzept von Gigabyte

Computex: 'MIB'-Konzept von Gigabyte

Veröffentlicht am: von

gigabyteDas "MIB" in Gigabytes neuestem Produkt steht für "Monitor Integrated Box" und sagt eigentlich schon alles Wichtige über das Produkt aus. So handelt es sich bei dem "MIB" um ein flaches PC-Gehäuse, an dem ein PC-Monitor befestigt ist. Vorteil des Konzepts ist auf jeden Fall der frei einstellbare Betrachtungswinkel des angebrachten Monitors und die geringe Platznutzung. Vor allem für LAN-Partys könnte ein PC dieser Art interessant sein. Im Grunde genommen ist der Monitor auch nur eine Zugabe zu dem sonst dünnen Gehäuse mit Spezial-VESA-Halterung, doch das Konzept ist bislang einzigartig.

Ein anderes Gehäuse, das Sumo 4112, hat in einem 5,25-Zoll-Schacht befindet einen Einschub für eine mitgelieferte externe Box, in die eine 2,5-Zoll-SATA-Festplatte passt. Entnimmt der Nutzer diese über einen Knopfdruck, kann sie als externe USB-Festplatte mit zu Freunden und Verwandten genommen werden. Preise und Kompatibilitäten gab Gigabyte bislang nicht bekannt. Fotos und ein Video der Neuvorstellungen finden sich unterhalb dieser Meldung.

 

 

{gallery}galleries/news/mpater/Gigabyte_MIB{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Computex: 'MIB'-Konzept von Gigabyte

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Buyer's Guide 2018: Bauvorschlag für einen 3.300-Euro-Rechner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BUYERS_GUIDES_2018_HIGHEND-TEASER

    Nach unseren beiden ersten Buyer's-Guide-Rechnern für rund 800 und 1.600 Euro legen wir nun eine weitere Schippe oben drauf und verdoppeln das Budget ein zweites Mal. Im dritten und letzten Teil unserer Buyer's Guides 2018 bauen wir einen Spielerechner für etwa 3.300 Euro und... [mehr]

  • Corsair One i160 im Test: High-End-Gaming mit Turing und Core i9 perfektioniert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ONE

    Im März 2017 wagte Corsair den Einstieg in den hart umkämpften Markt der Komplettsysteme und setzte sich vor allem dank eines kompakten Tower-Gehäuses, potenter High-End-Hardware und einer leistungsstarken und zugleich leisen Kühlung von der Konkurrenz ab. Wir zückten damals nicht ohne... [mehr]

  • Buyer's Guide 2020: Bauvorschlag für einen 2.300-Euro-Rechner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BUYERSGUIDES19_HIGHEND-TEASER

    In Kooperation mit PCZ Im dritten und letzten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides legen wir noch einmal 600 Euro drauf und erhöhen das Budget damit ein zweites Mal, was es uns ermöglicht, noch flottere Hardware in unserem Spielerechner zu verstauen. Für rund 2.300 Euro gibt es einen... [mehr]

  • Buyer's Guide 2018: Bauvorschlag für einen 1.600-Euro-Rechner

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BUYERS_GUIDES_2018_MITTELKLASSE-TEASER

    Vorgestern veröffentlichten wir den ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides. Darin machten wir einen Bauvorschlag für einen Gaming-PC im Gesamtwert von etwa 800 Euro. Im heutigen zweiten Teil verdoppeln wir das Budget auf rund 1.600 Euro und verbauen noch einmal deutlich schnellere... [mehr]

  • Bastler-Board mit Intel Core m3 und GeForce GTX 1650

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LATTEPANDA-ALPHA

    Raspberry Pi, Orange Pi und viele weitere sind als Single Board Computer (SBC) sehr beliebt. Meist auf einem SoC auf Basis einer ARM-Architektur aufbauend bieten sie unterschiedliche Ausstattungsmerkmale hinsichtlich der Fähigkeit in ein Netzwerk eingebunden zu werden oder aber für den... [mehr]

  • Komplettsystem im Jahrescheck: Was man für 2.000 Euro bekommt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PCZENTRUM_VELOCIT_R2-TEASER

    In Kooperation mit PCZentrum Vor etwa zwölf Monaten unternahmen wir in Zusammenarbeit mit dem Systemdistributor PCZentrum einen Komplettsystem-Check. Darin stellten wir einen aktuellen Spielerechner im Gesamtwert von rund 2.000 Euro zusammen, ließen ihn bauen und jagten ihn durch einen... [mehr]