> > > > 10.5.7: Apple-Update im ersten Performancecheck

10.5.7: Apple-Update im ersten Performancecheck

Veröffentlicht am: von

apple_logo Bereits vor einigen Tagen hat Apple das neue Update für Mac OS X 10.5 herausgebracht. Das auf Version 10.5.7 geupdatete Betriebssystem verursachte vereinzelt Fehler mit externen Monitoren, läuft aber ausgenommen davon scheinbar stabil. Ob die Performance demnach auch gesteigert werden konnte, hat die Internetseite "Maconly" getestet. Dort wurden die letzten drei Versionen auf den Prüfstand gestellt, um herauszufinden, welche Verbesserungen man mit der neuen Version erzielen konnte. Auch wenn die Version nicht in allen Bereichen Geschwindigkeitsvorteile bietet, sollte sie aus Sicherheitsgründen trotzdem installiert werden.

Das Testsystem besteht aus einem Mac Pro, der einen Dual Quad-Core mit 2,8 GHz und 6 GB Arbeitsspeicher besitzt. Leider sind die genauen Testbedingungen unklar, sodass nicht herausgelesen werden kann, ob jedes mal ein sauberes System installiert wurde und ob die Tests mehrmals durchgeführt wurden, um einen Durchschnittswert zu ermitteln. Insgesamt kann aber gesagt werden, dass sich Version 10.5.7 in den Bereichen, die das Update 10.5.6 verbessert hat nicht signifikant verschlechtert. Andere Bereiche können dafür deutlich an Performance gewinnen. Die genaue Aufschlüsselung gibt es in der untenstehenden Tabelle.

 

Benchmark: Version 10.5.5: Version 10.5.6: Version 10.5.7: Leistung 10.5.6 - 10.5.7:
Cinebench R10 Rendering
18870 18136 18751 + 3,3 %
Cinebench OpenGL Hardware Lighting
5301 6062 5927 - 2,2 %
Xbench 1.3 Quartz Graphics 205 227 244 + 6,9 %
Xbench 1.3 OpenGL Graphics
198 196 174 - 11,2 %
Xbench 1.3 UI Graphics
385 400 450 + 12,5 %
Q3A (fps)
986 970 981 + 1,2 %
Halo 2.0.3 (fps)
99 169 169 + 0,0 %

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 2.200-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_HIGH_END_SYSTEM

Nach unserem 600 und 1.300 Euro teuren Buyer's-Guide-Rechnern legen wir noch einmal eine Schippe drauf und erhöhen unser Budget auf 2.200 Euro. Welche Komponenten sind für diese Preisklasse empfehlenswert? Kann man trotzdem ein schnelles und leises System bauen? Wie fällt der... [mehr]

MSI Trident: Kompakter Wohnzimmer-PC fürs Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-TRIDENT/MSI_TRIDENT_005DE-TEASER

Während es von Valves Steam Machines schon länger kein Lebenszeichen mehr gab, nehmen die Hersteller das Zepter nun selbst in die Hand. Um ihre Systeme möglichst schlank und schick fürs Wohnzimmer zu machen, setzen die meisten auf Notebook-Hardware, was zwar für durchaus respektable... [mehr]

ZOTAC ZBOX EN1060 im Test: Mini-PC mit GeForce GTX 1060

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ZOTAC-ZBOX-EN1060/ZOTAC_ZBOX_EN1060-TEASER

Nachdem NVIDIA Mitte August seine ersten Pascal-Grafikkarten vom Desktop ins Notebook packte, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis die ersten Mini-PCs auf die neue Grafikkarten-Generation umgeschwenkt werden würden. Im Rahmen der Gamescom zeigte uns ZOTAC als einer der ersten Hersteller... [mehr]

Buyer's Guides 2016: Bauvorschlag für einen 600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_LOWEND

Tagtäglich berichten wir über die neusten Produkte der Hardware-Welt, stellen nahezu jeden Prozessor und jedes Grafikkarten-Modell ausführlich auf den Prüfstand und sind stets auf der Suche nach dem nächsten Highlight. Jedes Jahr greifen wir im November selbst zum Schraubendreher und stellen... [mehr]

ASUS ROG GR8 II: Ein schicker Konsolen-PC mit solider Leistung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS_ROG_GR8_2/ASUS_ROG_GR8_2

Zu Beginn des Jahres präsentierte ASUS zur Consumer Electronics Show in Las Vegas die Neuauflage seines kleinen Konsolen-PCs ROG GR8, den man im Jahr 2015 im Zuge der Steam Machines gegen die traditionellen Spielekonsolen im Wohnzimmer positionierte – wir stellten den kleinen Rechenkünstler... [mehr]

Buyer's Guide 2016: Bauvorschlag für einen 1.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BUYERS_GUIDE16_MIDRANGE

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides erhöhen wir das Budget von 600 auf 1.300 Euro und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Core-i3-Prozessors gibt es ein Core-i5-Modell, den Massen- und Arbeitsspeicher verdoppeln wir und stecken eine deutlich... [mehr]