> > > > Aldi bringt PC mit Intel-Prozessor und NVIDIA-Grafikkarte

Aldi bringt PC mit Intel-Prozessor und NVIDIA-Grafikkarte

Veröffentlicht am: von

aldiKommende Woche bietet der Lebensmitteldiscounter Aldi erneut einen Komplett-PC an. Anders als der letzte Aldi-Rechner im Februar 2009, welcher noch mit AMDs "Kuma"-Prozessor ausgestattet war, kommt der neue Komplett-PC nun wieder mit einem Intel Prozessor daher. Im Detail kommt ein Core 2 Duo E7400 mit einer Taktfrequenz von 2,8 GHz und 3-MB-Cache zum Einsatz. Außerdem besitzt der „Akoya P4340 D“ einen 4096 MB großen DDR2-Arbeitsspeicher, eine 1 TB Festplatte mit 7200 U/min sowie ein Multiformat-DVD-Brenner. Als Grafikkarte dient eine NVIDIA GeForce GT 140 mit mit 512-MB-Videospeicher und DirectX-10-Unterstützung. Wie von Aldi-Rechnern gewohnt, kommt auch der „Akoya P4340 D“ mit diversen Anschlüssen daher. So stehen dem Anwender, neben einem herkömmlichen D-Sub-Anschluss, ein HDMI- sowie DVI-Ausgang zur Verfügung. Außerdem sind eSATA- und FireWire-Ports mit von der Partie. Ein integrierter USB-2.0-Flash-Kartenleser liest und schreibt alle gängigen Flashkarten. Beim Betriebssystem setzt Medion auf Microsofts Windows Vista Home Premium in der 32-Bit-Variante. Eine 64-Bit-Recovery-DVD ist zusätzlich im Lieferumfang enthalten. Der Komplett-PC ist ab Donnerstag inklusive einer kabellosen Tastatur und Maus verfügbar und wechselt für 599 Euro den Besitzer.

Anschlüsse (vorne):
2x USB 2.0, 1x Firewire, 1x Mikrofon, 1x Kopfhörer, 1x eSATA, Integrierter USB 2.0 Flash-Kartenleser

Anschlüsse (hinten):
2x PS/2, 6 x USB 2.0, 1x LAN (RJ45), 1x Com Port, 1x Firewire, 1x Line in, 1x Front line out, 1x Center/Subwoofer line out, 1x Back Surround out, 1x Side Surround out, 1x SPDIFout (opt.) 1x SPDIF out (coax.), 1x DVI-I, 1x VGA, 1x HDMI

1

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar46765_1.gif
Registriert seit: 06.09.2006
Graz
Moderator
Weil halt Gahmuret
der Buchhalter
Beiträge: 33071
die früheren Aldi rechner von medion hatten eigentlich auch einen Intel CPU und eine NV graka :hmm:
#2
customavatars/avatar73780_1.gif
Registriert seit: 29.09.2007
56244
aka Smegm4_Troll
Beiträge: 6673
Passt irgendwie nicht zum Namen dieses Forums...A L D I...
#3
customavatars/avatar74880_1.gif
Registriert seit: 14.10.2007
Käbschütztal
Vizeadmiral
Beiträge: 7555
Newsbot ist wohl immer noch kaputt? :hmm:

Was eher net zum Forum passt is das Wort "Komplett-PC" :shot:
#4
customavatars/avatar73780_1.gif
Registriert seit: 29.09.2007
56244
aka Smegm4_Troll
Beiträge: 6673
Zitat morgessa;11631826
Newsbot ist wohl immer noch kaputt? :hmm:

Was eher net zum Forum passt is das Wort "Komplett-PC" :shot:

Hehe...bei deiner Sig verständlich...
#5
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14604
Interressant finde ich dennoch die Grafikkarte: GeForce GT 140!

Könnte wohl eine 9600 GT das Retail-Gegenstük sein... :hmm:
#6
customavatars/avatar46398_1.gif
Registriert seit: 01.09.2006
Österreich / Vlbg
software developer
Beiträge: 3870
@Stegan:

laut CB: http://www.computerbase.de/news/hardware/komplettsysteme/2009/maerz/neuer_aldi-pc_e7400_gt_140_599_euro/

ist es "wirklich" eine 9600GT
#7
customavatars/avatar17063_1.gif
Registriert seit: 29.12.2004

Keksjunkie
Beiträge: 31655
GT 140. Die ist bestimmt schneller als die 9800GTX :banana:
#8
customavatars/avatar34574_1.gif
Registriert seit: 01.02.2006
Hessen\LDK
Moderator
Beiträge: 41530
Zitat FischOderAal;11632118
GT 140. Die ist bestimmt schneller als die 9800GTX :banana:


hehe, sei vorsichtig, am ende glaubt das noch jemand :asthanos:
#9
customavatars/avatar94884_1.gif
Registriert seit: 13.07.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4345
Naja für den normalen Office Nutzer der gelegentlich mal Moorhuhn spielt ist ein Komplett PC schon ok, auch einer von Aldi.

Leider hat Aldi immernoch einen super Ruf. Nach dem Motto:
Die haben doch nur Markenteile verbaut und das super billig.

Das wird sich wohl noch eine Zeit lang halten.
#10
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14604
Naja aber wenigstens steckt jetzt mal keine Low-Profile-Karte mit 1024-MB-Speicher drin! ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte GB-BNi7HG6-1060: Kleiner Schreihals mit Kaby Lake und GeForce GTX 1060...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GB-BNI5HG6-1060/GIGABYTE_BRIX_VR_1060-TEASER

Müssen Kleinstrechner tatsächlich Abstriche bei der Spieleleistung machen und ein trostloses Dasein mit trister Optik hinter dem Monitor auf dem Schreibtisch fristen? Nein, hat sich Gigabyte gedacht und erst kürzlich das GB-BNi7HG6-1060 vorgestellt. Dieses setzt auf einen quaderförmigen Aufbau,... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 3.300-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES17_HIGHEND-TEASER

Nach unseren beiden ersten Buyer's-Guide-Rechnern für 750 und 1.650 Euro, legen wir eine weitere Schippe obendrauf und verdoppeln unser Budget abermals. Im dritten und letzten Teil dieser Artikelserie bauen wir einen Spielerechner für rund 3.300 Euro und prüfen in unseren Benchmarks, was mit... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 1.600-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-TEASER

Nach dem ersten Teil unserer diesjährigen Buyer's Guides, welchen wir gestern veröffentlichten, erhöhen wir nun das Budget von 750 auf rund 1.600 Euro um mehr als den Faktor 2 und verbauen noch einmal deutlich schnellere Komponenten. Statt eines Ryzen-Prozessors von AMD verwenden wir nun einen... [mehr]

Dubaro Gamer PC XXL MSI Edition im Test: Günstiger als im Eigenbau

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DUBARO_GAMER_PC_XXL_TEST

Gaming-PCs von der Stange kommen für einen Großteil unserer Leser nicht in Frage. Zu gering ist die Auswahl der Komponenten, um sie auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden einzelnen anpassen zu können, zu teuer ist der Aufpreis für den Zusammenbau und den etwaigen Support im Falle... [mehr]

MSI Nightblade MI3: Erster Gaming-PC mit Intels Optane-Technik im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-NIGHTBLADE-MI3-OPTANE/MSI_NIGHTBLADE_MI3_OPTANE-TEASER

Als einer der ersten Hersteller überhaupt verbaut MSI in einem seiner kompakten Gaming-PCs Intels Optane-Technik, welche herkömmliche SSDs durch eine Kombination aus schnellem 3D-XPoint-Speicher und einer Festplatte sowie einer intelligenten Software-Lösung verdrängen soll. Ob das gelingt und... [mehr]

Buyer's Guide 2017: Bauvorschlag für einen 750-Euro-Rechner

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/BUYERS_GUIDES_2017_MITTELKLASSE-EINSTEIGER

Zum dritten Mal in Jahresfolge und damit mit einer gewissen Regelmäßigkeit präsentieren wir im Rahmen unserer diesjährigen Buyer's Guides wieder drei Spielerechner für unterschiedliche gefüllte Geldbeutel, welche mit Komponenten bestückt sind, die von der Hardwareluxx-Redaktion für gut und... [mehr]