> > > > RV870 unterstützt DX11

RV870 unterstützt DX11

Veröffentlicht am: von
Die Aufgaben von Grafikkarten beschränkten sich in letzter Zeit nicht nur auf das 3D-Rendering. Mit der CUDA-Schnittstelle bei NVIDIA oder der Compute-Abstraction-Layer-Schnittstelle (CAL) bei AMD trieb man vor allem GPU-Computing voran. Laut Raja Koduri, einem AMD-Verantwortlichten, will sich die US-Amerikanische Chipschmiede nun von CAL und CTM (Close To Metal) trennen. Dies äußerte man zumindest gegenüber TG Daily. Man wolle sich nun voll und ganz auf OpenCL bzw. DrectX 11 konzentrieren, das in knapp sechs Monaten mit Compute Shader eine eigene GPGPU-Computing-API mitbringen wird. Microsoft rückte bereits erste Details dazu heraus (wir berichteten). Open Computing Language (OpenCL) soll 2009 erscheinen und wie OpenGL von der Khronos Group entwickelt werden. Die Arbeiten an den eigenen Lösungen wären somit nicht sinnvoll, heißt es weiter. Nebenbei erwähnte Raja Koduri, dass ein entsprechendes Produkt im ersten Quartal 2009 das Licht der Welt erblicken wird.Damit kann nur eine Direct3D-11-Grafikkarte gemeint sein. Demnach kann man davon ausgehen, dass der RV870 und dessen Ableger - wenn auch etwas früh - DirectX 11 fähige Chips werden. Wie es mit CUDA bei NVIDIA weitergeht, bleibt weiter abzuwarten, schließlich werden in diesem Jahr noch rund vierzehn Spieletitel, welche die PhysX-Engine nutzen, erscheinen.


Weiterführende Links:
[sub]sub text[/sub]

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

    In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]