> > > > Fertigungsprobleme beim GT200?

Fertigungsprobleme beim GT200?

Veröffentlicht am: von
Während laut einem Bericht der digiTimes AMD weitere Anteile im Grafikkartenmarkt einheimst, scheint NVIDIA Probleme mit der Fertigung zu haben. AMD glaubt im dritten Quartal diesen Jahres einen Anstieg auf rund 40 Prozent für sich verbuchen zu können. NVIDIA hingegen soll trotz des reibungslosen Starts der neuen Grafikkarten-Serie Probleme haben, die Chips in ausreichender Menge an die jeweiligen Board-Partner auszuliefern. Laut Nordic Hardware soll die Yield-Rate, welche anfangs auf 40 Prozent gerechnet wurde, nun deutlich darunter liegen. Zudem klagen die Partner, dass die Gewinn-Marge bei den Kosten von ca. 110 US-Dollar pro Chip zu niedrig ist. Der Grund dafür ist vermutlich die Entscheidung, die 1,4 Milliarden Transistoren im 65-nm-Fertigungsverfahren herzustellen.Zudem verärgert die aktuelle Produktpolitik die Partner. Die Unilateral Minimum Advertised Price Policy (UMAP) schreibt den Händlern ein Preisminimum vor. Die Zeitabstände, in denen die neuen Modelle veröffentlicht werden, seien ebenfalls zu kurz. So munkelt Nordic Hardware, dass dies der Grund dafür sein könnte, dass einige Hersteller auf die NVIDIA-Exklusivität verzichten. Erst kürzlich sprang Gainward ab (wir berichteten). Um die Lage schnellstmöglich zu verbessern, soll NVIDIA bereits mit Hochdruck am GT200b arbeiten. Dieser Chip soll in 55 nm gefertigt werden, sodass die DIE-Fläche von 576 mm² auf 470 mm² sinkt. Somit passen auf einem 300-mm-Wafer mehr als 120 Chips, was eine Yield-Rate von bis zu 50 Prozent verspricht.


Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 im mGPU-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

In den letzten Tagen war es so weit. Wir hatten endlich Hard- und Software zusammen, um die Radeon RX Vega 64 im mGPU testen zu können. Zum einen halten wir die ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition in Händen, zum anderen hat AMD den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2... [mehr]