> > > > Vergleich zwischen HD 4850, 9800 GTX+ und GTX 260

Vergleich zwischen HD 4850, 9800 GTX+ und GTX 260

Veröffentlicht am: von
Es geht richtig rund im Grafikkartensektor. Gestern berichteten wir über eine angeblich geplante 9800 GTX+, kurz darauf stellten wir erste Testergebnisse zur HD 4850 online und jetzt will Firingsquad diese beiden Karten zusammen mit der GTX 260 verglichen haben. Das Testsystem bestand aus einem Intel Core 2 Quad QX9770 und einem Nforce-790i-SLI-Board mit insgesamt 2048-MB-DDR3-Speicher. Die modernisierte Version der 9800 GTX, wurde mit dem GeForce 175.16 und die neuste Generation - vertreten durch die GTX 260 - mit dem GeForce 177.34 gebencht. Beim AMD-Pendant griff man auf die Beta-Version des Catalyst 8.6 zurück. Zudem kam Windows Vista als 64-Bit-Variante zum Einsatz. Die neue 55-nm-Version der 9800 GTX liegt bei allen Benchmarks, welche aus Company of Heroes, FEAR, Elder Scrolls IV: Oblivion, Call of Duty, Half-Life 2 Episode Two, Crysis und Lost Planet bestanden, ca. 10 Prozent vor dem Vorgänger. Um die HD 4850 deutlich zu schlagen, reicht es jedoch nicht. Mal gewinnt die NVIDIA-Karte und mal die AMD-Karte. Die GTX 260 liegt in Sachen Leistung durchgängig vorne. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet somit die Radeon-Karte. Im "Read More" findet man außerdem die Bilder zu ausgewählten Benchmarks und den Karten.


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht









Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]