> > > > Intels geheimer Larrabee-Plan

Intels geheimer Larrabee-Plan

Veröffentlicht am: von
Seitdem bekannt wurde, dass Intel mit Larrabee den Grafikkartenmarkt ordentlich aufmischen will, ranken sich zahlreiche Gerüchte um das ehrgeizige Projekt des Prozessorherstellers aus Santa Clara. Zwar zeigte sich Intel in letzter Zeit offenherziger, dennoch ist bisher nur sehr wenig über Larrabee bekannt geworden. Licht ins Dunkel wollen derweil die Kollegen von TG Daily bringen, die angeblich einen Blick auf interne Intel-Dokumente werfen konnten. Ihren Informationen zufolge, soll Larrabee demnach auf dem Herbst-IDF im kommenden Jahr vorgestellt werden. Erwartet uns anfangs nur ein High-End-Modell, sollen weitere Ableger sowie Notebook-Produkte (Calpeta-Plattform) rund sechs Monate später auf den Markt gelangen - passend zur CeBIT 2010.Mit wie vielen Kernen Larrabee an den Start gehen wird, steht dabei noch in den Sternen, wobei gerüchtweise von vier bis 24 die Rede ist, die eine Rechenleistung von einem TeraFlop ermöglichen sollen. Übrigens ein Wert, den AMD und NVIDIA bereits mit der Radeon HD 4870 X2 bzw. GeForce 9800 GX2 erreichen. Beim Speicherinterface soll Intel angeblich auf sage und schreibe 1024 Bit setzen, was einer Bandbreite von einem Terabyte pro Sekunde entsprechen würde - was uns sehr fragwürdig erscheint. Zum Vergleich kommen aktuelle GPUs auf maximal 90 Gigabyte/s und auch RV770/GT200 dürften in der Spitze höchsten 150 Gigabyte die Sekunde erreichen. Die Glaubwürdigkeit der genannten Spezifikationen hin oder her, hängt es letztendlich auch davon ab, wie gut Intel die Grafiktreiber hinbekommt, die in der Vergangenheit oftmals die Achillesferse waren.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 im mGPU-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

In den letzten Tagen war es so weit. Wir hatten endlich Hard- und Software zusammen, um die Radeon RX Vega 64 im mGPU testen zu können. Zum einen halten wir die ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition in Händen, zum anderen hat AMD den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2... [mehr]