> > > > Angeblich finale RV770-Spezifikationen enthüllt

Angeblich finale RV770-Spezifikationen enthüllt

Veröffentlicht am: von
Mit der sich nahenden Vorstellung des RV770, verdichten sich auch immer mehr die Informationen zum kommenden Flaggschiff aus dem Hause AMD. So wollen unsere Kollegen von Hardware-Infos ein offizielles AMD-Dokument zugespielt bekommen haben, welches die finalen Spezifikationen der RV770-Familie enthalten soll. Sofern die Dokumente authentisch sind, wird sowohl die Radeon HD 4850 (RV770 Pro) als auch die HD 4870 (RV770XT) im 55-nm-Prozess bei TMSC gefertigt. Architektonisch bauen beide Chips demnach auf 480 Stream-Prozessoren auf, die der DirectX-10.1-Spezifikation entsprechen. Ebenfalls identisch soll das implementierte Speicherinterface sein, welches 256 bittig daherkommt. Bei der Taktung trennt sich aber die Spreu vom Weizen, denn während die Pro-Variante des RV770 mit 625 MHz für den Chip taktet, soll es die XT auf satte 850 MHz bringen. Der augenscheinlichste Unterschied liegt jedoch beim Speicher, denn während die HD 4850 auf den obligatorischen GDDR3-Speicher setzt, kommen bei der HD 4870 angeblich GDDR5-Bausteine zum Einsatz - was sich natürlich auch im Takt widerspiegelt. In Zahlen gesprochen kommt der kleine RV770 auf 1143 MHz und der große Bruder auf astronomische 1935 MHz. Ob die bei Hardware-Infos genannten Frequenzen von Grafikchip und Speicher sich allerdings so auf den finalen Platinen wieder finden lassen, bezweifeln wir stark. Zum einen erscheint die Taktung der HD 4870 fragwürdig hoch und zum anderen stören die "ungeraden" Angaben beim Speicher.[center]
[img]http://www.hardwareluxx.de/akaspar/news/final_rv700_specs.jpg[/img]
[/center]

Sollten sich die in der Tabelle dargelegten Informationen bewahrheiten, so wäre die Radeon HD 4870 der erste handelsübliche Grafikchip, der die magische Teraflop-Grenze überwinden würde. Trotz neuer "Performance-Wunder" soll die maximale Leistungsaufnahme der HD 4870 bei lediglich 157 Watt liegen, was bei einem solchem Monster noch recht human scheint, wenn man an die 200+ Watt der GeForce 8800 Ultra denkt. Die HD 4850 begnügt sich angeblich mit maximal 114 Watt. Die Vorstellung der Radeon-4800-Serie soll laut dem AMD-Papier am 18. Juni erfolgen - und damit zwei Tage früher als aktuell durch die Medienlandschaft geistert. Vielleicht ergeben sich aber dadurch, dass NVIDIA ebenfalls mit einem Launch seiner Grafikkartengeneration am 18. Juni liebäugelt, noch Änderungen.

[center]
[img]http://www.hardwareluxx.de/akaspar/news/amd_hd4000_final_document.jpg[/img]
[/center]

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]

EVGA GeForce GTX 1060 Gaming im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX1060-GAMING/EVGA_GTX1060_KURZTEST-TEASER

Während der letzten Tage hatten wir uns zahlreiche Custom-Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1060 näher angeschaut und viele verschiedene Modelle von ASUS, Gigabyte, MSI und Inno3D auf den Prüfstand gestellt. Mit der GeForce GTX 1060 SC Gaming war darunter auch ein Ableger von EVGA, welcher mit... [mehr]

EVGA GeForce GTX 1070 und 1060 FTW Gaming im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX1070_1060_FTW/EVGA_GTX1060_1070FTW_TEASER

Von der NVIDIA GeForce GTX 1070 und GTX 1060 hatte EVGA nicht nur die Founders Edition ins Programm genommen, sondern natürlich auch Modelle mit eigenem Kühlsystem und höheren Taktraten. Ein eigenes Platinenlayout mit einer aufgemöbelten Strom- und Spannungsversorgung gibt es bei den bislang... [mehr]