> > > > Weitere Details zum RV610

Weitere Details zum RV610

Veröffentlicht am: von
Wie unsere Kollegen von HKEPC.com berichten haben sie von Taiwanesischen Herstellern weitere Details zu AMD/ATIs neuen Einstiegsklassen-Chip RV610 in Erfahrung gebracht. So rechnet man mit Vorstellung im Mai, also gut einem Monat nach NVIDIAs Grafikkarten mit G86 Chip über die wir bereits berichteten. Im Gegensatz zu NVIDIAs Modellen soll der RV610 allerdings nur auf eine 64 Bit breite Speicheranbindung zurückgreifen können. Um dennoch die versprochene verdoppelte Leistung im Vergleich zu der ATI Radeon X1300LE zu liefern, kann der neue Chip entweder mit DDR2, DDR3, GDDR3 oder sogar sehr hoch getaktetem GDDR4 Speicher gekoppelt werden. Ein weiterer Unterschied wird das Fertigungsverfahren sein, so wird NVIDIAs G86 in 80 nm und der RV610 in 65 nm bei TSMC hergestellt.Der RV610 wird außerdem bereits auf die neue PCI-Express Schnittstelle setzen, welche mit 16 Lanes 8 Gb/s übertragen kann und somit genug Bandbreite für sehr hoch getaktetem DDR3 liefert. HDMI, Dual Link DVI, S-Video, sowie Audio und Video Encoding sind bereits im Chip integriert. Mit dem "Universal Video Decoder" soll der RV610 der erste Chip sein der H.264 und VC-1 Material decodieren kann. Auch im RV630 und dem Chipsatz IGP RS790 soll diese Fähigkeit integriert werden. Weiterhin möglich bleibt auch CrossFire per Software, aufgrund der integrierten "Composite Engine". HKEPCs Quellen besagen außerdem, dass es vier verschiedene Standardlayouts von AMD/ATI geben wird, mit DDR2 und GDDR3 und jeweils als Low Profile (LP - Low Profile) und normale (FH - Full Height) Ausführung.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 im mGPU-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

In den letzten Tagen war es so weit. Wir hatten endlich Hard- und Software zusammen, um die Radeon RX Vega 64 im mGPU testen zu können. Zum einen halten wir die ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition in Händen, zum anderen hat AMD den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2... [mehr]