> > > > ATI All-In-Wonder X1800 XL vorgestellt

ATI All-In-Wonder X1800 XL vorgestellt

Veröffentlicht am: von
Deutlich schneller aus dem Launch der letzten Grafikkartengeneration hat [url=http://www.ati.de]ATI[/url] nun seine erste All-In-Wonder Grafikkarte der X1800 Serie vorgestellt und in den USA bereits auf den Markt gebracht.

ATI gab heute bekannt, dass die All-In-Wonder® X1800 XL jetzt in Nordamerika erhältlich ist – in Europa ist der Start noch für vor Weihnachten vorgesehen. Das neueste Angebot von ATI verbindet All-In-Wonder® X800 XL und die All-In-Wonder® 2006 Edition und baut damit eine Multimedia-Produktfamilie aus, die seit fast zehn Jahren Marktführer ist. Als schnellste ATI Multimedia-Videokarte bietet die All-In-Wonder X1800 XL mit dem Radeon® 1800 XL-Grafikprozessor eine extrem gute Leistung und sorgt mit der Avivo™-Technologie für bestmögliche Video- und Bildqualität. All-In-Wonder X1800 XL ist jetzt kombiniert mit dem Software-Paket Adobe® Photoshop® Elements 4.0 plus Adobe® Premiere® Elements 2.0 und ermöglicht damit eine preisgekrönte Foto- und Videobearbeitung – ein weiterer Beweis für die hohe Multimedia-Leistung der All-In-Wonder-Produkte.Im Allgemeinen erwartet der All-In-Wonder-Anwender von diesem Produkt eine hervorragende Unterstützung bei der Videobearbeitung außergewöhnlichen. Jetzt kann der Nutzer zum ersten Mal auch die Fotobearbeitung als Teil des gesamten Multimedia-Angebots nutzen.

„Adobe Photoshop Elements plus Adobe Premiere Elements bietet Anwendern die leistungsstarke Integration, die sie benötigen, um digitale Bilder und Videos zu einer überzeugenden und kreativen Geschichte zu verknüpfen“, meint Deborah Whitman, Vice President of Product Management for Digital Imaging bei Adobe. „Wir freuen uns, dass unsere Kunden die Möglichkeit haben, eine Kombination aus ATI-Hardware und Adobe-Software zu kaufen, die ihnen eine branchenführende Lösung für ihr Heimkino bietet.“

„ATIs All-In-Wonder X1800 XL bietet Besitzern von Multimedia-PCs noch umfassendere und spannendere Erlebnisse“, sagt Paul Lypaczewski, Vice President und General Manager, Multimedia Business Unit, ATI Technologies. „Mit der Software von Adobe sind wir in der Lage, das echte Multimedia-Erlebnis zu erweitern und den Anwendern noch dazu eine einmalige Foto- und Videobearbeitung zu ermöglichen. Die Nutzer werden die von Avivo gebotenen Funktionen wie beispielsweise den einfachen Anschluss an HD-Fernseher bei gleichzeitig realistischeren und technisch präziseren Bildern zu schätzen wissen. All-In-Wonder X1800 XL ist die beste auf dem Markt erhältliche Lösung für das ultimative Multimedia- Erlebnis am PC.“

All-In-Wonder X1800 XL setzt neue Standards in Sachen Multimedia-Leistung:

  • Radeon® X1800 XL-Grafik der nächsten Generation – Ultra-Threaded-3D-Architektur, optimiert für Microsoft DirectX® 9 und Shader Model 3.0, verbesserter 90-nm-Prozessor, außergewöhnliche Leistung, 500-MHz-Engine, Speicher (GDDR3) mit 256 MB und 500 MHz
  • Adobe Photoshop Elements 4.0 plus Adobe Premiere Elements 2.0 – Das Software-Paket bietet die leistungsstarke und erschwingliche Software-Integration, mittels derer kreative Anwender Freunde und Familie mit ihren digitalen Fotos und Heimvideos beeindrucken.
  • Adobe Photoshop Elements 4.0 – Mit der meistverkauften Fotobearbeitungssoftware von Adobe können Anwender ihre Fotos auf innovative und intuitive Weise organisieren, bearbeiten und anderen zeigen.
  • Adobe Premiere Elements – Ist äußerst einfach in Handhabung und Anwendung und bietet dank einem sich automatisch anpassenden Arbeitsbereich mehr Möglichkeiten der kreativen digitalen Videobearbeitung.
  • Avivo – Ausgezeichnete Videowiedergabe, 64-mal mehr Farben als bisherige Lösungen, erstaunliche Display-Funktionalitäten und sehr anwenderfreundliche HD-TV-Display-Anschlussmöglichkeiten.
  • Multimedia Center 9.10 – Die preisgekrönte Multimedia-Software von ATI inklusive Theater™ 550 Pro funktioniert mit aktuellen TV-Tunern jetzt noch besser. Der Dual-Tuner-MulTView™-Support ermöglicht jetzt eine Zeitverschiebung auf zwei TV-Tunern gleichzeitig, wenn diese mit einer TV-Tuner-Karte von ATI ausgerüstet werden.
  • Einzigartig entwickelte Connector-Dongles im „Dominostil“ – Innovative modulare Eingangs- und VGA- plus DVI-I-Monitor-Ausgangs-Anschlussmöglichkeit für mehr Flexibilität und einfach zugreifbare Kombinationen.
  • Remote Wonder Plus™ - ATIs Fernbedienung der dritten Generation umfasst jetzt einen besseren Support für die Windows® XP Media Center Edition und ermöglicht mit Hilfe einer drahtlosen Schnittstelle die vollständige Steuerung des Computers. Anwender, die eine herkömmliche Windows XP Media Center Edition-Fernbedienung bevorzugen, erhalten eine 50%ige Preisreduzierung.
  • Support der Windows XP Media Center Edition – Für ein außergewöhnliches Heimkino-Erlebnis unterstützt All-In-Wonder X1800 XL nicht nur die Anwendung mit Windows XP Home und Professional, sondern auch die Microsoft Windows XP Media Center Edition 2005.
    Darüber hinaus profitieren Besitzer von All-In-Wonder X1800 XL in Nordamerika von diesen Leistungen:
  • TV-Tuner-Design von ATI für den sofortigen Empfang von bis zu 125 Kabelkanälen oder analogen FM-Radiosendungen.
  • Intelligenter und integrierter Programm-Guide Guide Plus+™ von Gemstar zur Ansicht, Suche, Zusammenstellung und Aufzeichnung von Fernsehprogrammen auf Mausklick.
  • Vereinheitlichte Anwendung sowohl für analoges als auch kabelloses Fernsehen (nur USA) bei gleichzeitiger Nutzung von HDTV Wonder™.
    Europäische Anwender von All-In-Wonder X1800 XL erhalten:
  • Einen TV-Tuner von ATI, der 125 Kabelkanäle oder analoge Sendungen empfängt und DVB-T- und FM-Tuning-Möglichkeiten bietet.
  • Programm-Guide-Support mit TVTV für analoges Fernsehen und DVB-T-Programme.
  • SCART-Anschluss (SCART = Syndicat des Constructeurs d’Appareils Radiorécepteurs et Téléviseurs) für TV-Geräte.
  • Multimedia Center 9.10 mit einem vereinheitlichten TV-Interface sowohl für digitale Übertragungen über DVB-T als auch für analoge Übertragungen.
    Die unverbindliche Preisempfehlung für All-In-Wonder X1800 XL liegt bei 429,00 € inklusive MwSt.
  • Social Links

    Tags

    es liegen noch keine Tags vor.

    Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

    Das könnte Sie auch interessieren:

    Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

    Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

    PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

    Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

    Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

    Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

    Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

    Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

    MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

    Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

    ASUS ROG Strix Radeon RX 480 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-RX480/ASUS-RX480-LOGO

    Nachdem wir uns bereits zwei Custom-Modelle der Radeon RX 480 abgeschaut haben, folgt heute das dritte Modell: Die ASUS ROG Strix Radeon RX 480. Große Erwartungen wurden an die bisherigen Custom-Modelle gesetzt, erfüllt werden konnten diese Erwartungen aber nur größtenteils, nicht vollends.... [mehr]