> > > > S3 Graphics präsentiert PCI-Express-Graphikprozessoren der ChromeS20-Serie

S3 Graphics präsentiert PCI-Express-Graphikprozessoren der ChromeS20-Serie

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.s3graphics.com]S3[/url] hat seine ChromeS20-Serie vorgestellt, die vor allem in Multimedia-Anwendungen und der HD Wiedergabe überzeugen soll. Die neuen GPUs werden dabei in 90 nm gefertigt und erreichen so Taktraten von bis zu 700 MHz. Wann und zu welchem Preis erste Grafikkarten verfügbar sein werden, ist noch unklar.

S3 Graphics hat heute seine vierte Generation der DirectX® 9.0-Grafik-Prozessor-Units (GPUs), die Chrome20-Serie, präsentiert. Die ChromeS20-Reihe von Desktop-Grafikbeschleunigern basiert auf einer umfassenden Integration von Fujitsus 90nm-Prozesstechnologie mit S3 Graphics’ fortschrittlicher Power-Wise-Architektur für die derzeit leistungseffizienteste Grafik in der Industrie.Die ChromeS20-Serie verbessert weiter das visuelle Erlebnis mit Signatur-Hi-Def™ von S3Graphics, indem die native 1080p-HDTV-Unterstützung und Breitbildschirm-Fähigkeit mit Chromotion™ 3.0, der nächsten Generation der programmierbaren Video- Engine für Hardware-beschleunigte Bewegungskompensation und WMV-HD-Unterstützung sorgt. Dank geschmeidiger Wiedergabe von High Definition Content mit äußert niedriger CPU-Nutzung und Leistungsaufnahme ist die ChromeS20-Serie ideal für den Heimkino-PC und medienzentrische Digital-Wohnzimmer-Marktsegmente. Die ersten zwei Mitglieder der ChromeS20-Desktop-GPU-Familie sind:

-- ChromeS27 – Mit einer Taktrate von 700Mhz arbeitet der ChromeS27 mit der höchsten Frequenz aller aktuell verfügbaren GPUs und nutzt den vollen Vorteil des hoch effizienten Designs und dem niedrigen Energieaufwand der 90nm-Fertigung, um neue Meilensteine bei der Performance pro Watt zu setzen. Mit flexibler Speicherunterstützung bis zu DDR3 unterstützt der ChromeS27 auch Dual-Grafik-Implementierungen mit der künftigen MultiChrome-Technologie.

-- ChromeS25 – Bringt herausragende 8-Pixel-Shader-Performance in mittlere und höherwertige Mainstream-Segmente mit einer idealen Balance aus Features, Preis, Performance und niedrigem Stromverbrauch, was eine attraktive neue Alternative in diesen wettbewerbsstarken Märkten darstellt. Mit einer 32- bis 128-Bit-DDR2-Speicherschnittstelle führt ChromeS25 die S3Graphics-AcceleRAM-Technologie ein, um die Performance kleinerer Speicherkonfigurationen zu erhöhen.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]