> > > > Sapphire stellt ATI Radeon X800 GTO vor

Sapphire stellt ATI Radeon X800 GTO vor

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.sapphire.de]Sapphire[/url] hat heute als erster Hersteller seine ATI Radeon X800 GTO Serie vorgestellt. Verfügbar sind gleich vier neue Grafikkarten: Sapphire Radeon X800 GTO Fireblade 256MB PCI-E für 219 Euro, Sapphire Radeon X800 GTO Ultimate 256MB PCI-E für 209 Euro und die Sapphire Radeon X800 GTO 256MB PCI-E für 199 Euro. Ebenfalls angekündigt hat man eine Sapphire Radeon X800 GTO2. Informationen dazu sollen in Kürze folgen.

SAPPHIREs RADEON X800 GTO Serie bringt neuen Wind in die PCI-Express Welt. Basierend auf der erfolgreichen X800 Architektur, sind die neuen Modelle mit 256-bit Speicher Interface und 12 Pixel Pipelines ausgestattet. Durch die variablen Speichergrößen, GPU Kühler und Chiptakt-Optionen bietet die RADEON X800 GTO Serie für jeden User die richtige Karte!Chip: RADEON X800 GTO
Engine clock: 400MHz
Memory clock: 350MHz (128MB version), 490MHz (256MB version)
Memory interface: 256-bit
Memory Support: 128 / 256 MB
Bus Interface: PCI – Express
Variable Display Outputs: VGA + TV-Out + DVI
Max 3D resolution: 2048 x 1536 @ 85Hz (VGA), 1024 x 768 (TV out)
Hardware Features: DirectX 9, SmartShader 2.0, SmoothVision 2.1, Fullstream
Software Feature: Hydravision


Die SAPPHIRE RADEON X800 GTO ULTIMATE 256MB ist ein neues, extra leises Mitglied der X800 GTO Familie. Mit ihrer neuen, extra leisen Heatpipe-Kühllösung, GDDR3 Speicher und einem Standard-Chiptakt von 400MHz und einem Speichertakt von 490MHz (980MHz effektiv) ist die RADEON X800 GTO ULTIMATE die richtige Karte für alle Silent-Fans! Mit Hilfe des neuen SAPPHIRE Tools TRIXX kann die Karte, abhängig von den Systembedingungen, bis auf 520MHz / 500MHz oder sogar besser übertaktet werden.

Performance Enthusiasten werden vor allem auf die SAPPHIRE RADEON X800 GTO Fireblade Edition stehen. Die Fireblade Edition benutzt einen Dual-Slot-Kühler, der die Abluft aus dem Gehäuse bläst. Mit 256MB 1.6ns 256-bit GDDR3 Speicher liegt der Standard-Chiptakt bei 400MHz und der Speichertakt bei 490MHz (980MHz effektiv). Overclocker werden ihre Freude haben, denn die RADEON X800 GTO Fireblade kann mit Hilfe von TRIXX auf bis zu 550MHz / 540MHz, oder besser übertaktet werden, je nach System.

Die SAPPHIRE RADEON X800 GTO 128MB arbeitet mit einem 256-bit DDR1 BGA Speicher und hat einen Standard-Chiptakt von 400MHz und einen Speichertakt von 350MHz DDR (700MHz effektiv). Dieses Modell kann auf bis zu 520MHz / 380MHz übertaktet werden – und das bei dem Preis!


Sapphire Radeon X800 GTO Fireblade Edition:


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


Sapphire Ultimate Edition:



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht




Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • ZOTAC Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZOTAC-RTX1080TI

    Nach der Veröffentlichung und den ausführlichen Tests zur GeForce RTX 2080 Ti und GeForce RTX 2080 Founders Edition kommen wir nun zum ersten Test eines Custom-Modells. ZOTAC konnte uns die Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP bereits zum Start der neuen Generation zur Verfügung stellen, ein... [mehr]