> > > > Albatron PC6600GTQ gefahrlos overclocken

Albatron PC6600GTQ gefahrlos overclocken

Veröffentlicht am: von
Albatron hält mit der PC6600GTQ Bios 4WD Grafikkarte ein ganz besonderes Schmankerl für den ambitionierten Overclocker parat. Die PCI Express Karte, basierend auf NVIDIA´s Geforce 6600 GT Chip gibt es ab sofort in 2 verschiedenen Varianten zu kaufen, die sich lediglich durch einen zusätzlichen BIOS Chip unterscheiden. Aber genau das ist der springende Punkt: die 10 Euro teurere Karte besitzt gegenüber der Billigeren einen zweiten BIOS Chip, welcher den Anwender vor einem Ausfall der Karte bei missglücktem overclocking schützen soll. Die Übertaktung der Karte ist zudem noch denkbar einfach und geschieht über eigens dafür vorgesehene, mitgelieferte Software. Der Käufer hat hier die Wahl direkt beim Booten die Taktfrequenz und die Spannung des Speichers und der GPU zu modifizieren, oder direkt unter Windows, um sich Schritt für Schritt dem Optimalwert durch z.B. synthetische Benchmarks nähern zu können. In beiden Fällen bootet die Karte mit den Werkseinstellungen aus dem Backup Bios, sollten die gewählten Settings zum Absturz führen.

Dies erinnert stark an das von Gigabyte mit dem GA-BX2000 Mainboard eingeführte Dual Bios.
Gigabyte verwendet eine ähnliche Technik schon seit Jahren, um seine Mainboards vor Totalausfall zu schützen. Hier kann z.B. bei einem gescheiterten Bios-Update das Backup Bios aus dem zweiten Chip zurückgeschrieben werden.

Darauf zielt man nun auch bei Albatron ab und so finden derzeit Überlegungen für den Masseneinsatz in Albatron Mainboards statt.
Der Anwender könnte bei einem kompletten Bios Crash beider Bios-Bausteine somit den gesockelten Chip gegen einen für schmales Geld bei Albatron erhältlichen Austausch-Chip tauschen.

Der Einsatz im Grafikkarten-Segment könnte also nur eine Vorstufe zur künftigen, weitläufigeren Verbreitung darstellen. Vielleicht will man seitens Albatron erstmal die Akzeptanz einer solchen Lösung austesten, bevor man die Technik produktübergreifend zum Einsatz bringt.

Der Mehrpreis von ca. 10 Euro gegenüber der ein-Bios-Standardausführung könnte sich gerade für experimentierfreudige Overclocker jedenfalls schnell bezahlt machen.
Vor allem wenn sich anhaltende Gerüchte bestätigen, wonach deaktivierte Pixel Pipelines ähnlich wie bei der Geforce 6800er Serie, freigeschaltet werden können.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 im mGPU-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

In den letzten Tagen war es so weit. Wir hatten endlich Hard- und Software zusammen, um die Radeon RX Vega 64 im mGPU testen zu können. Zum einen halten wir die ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition in Händen, zum anderen hat AMD den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2... [mehr]