> > > > Dieshots des STMicroelectronics ST Kyro II

Dieshots des STMicroelectronics ST Kyro II

Veröffentlicht am: von

polaris10-die-shotEs gibt wieder einmal ein paar neue Diehots von unserem Forenmitglied "OC_Burner". Dieses Mal beschäftigt er sich mit der Vergangenheit – genauer gesagt der STMicroelectronics Kyro-Serie.

STMicroelectronics ist einer der wenigen europäischen Halbleiterhersteller, der im niederländischen Amsterdam ansässig ist. Die Entwicklung von GPUs ist in den letzten Jahren in den Hintergrund gerückt. Inzwischen konzentriert man sich als Anwendungsschwerpunkt auf die Automobilindustrie.

Die ST-Kyro-Serie startete im Jahre 2000 und trat als Nachfolger des Kyro 128 gegen NVIDIAs GeForce 2 MX an. STMicroelectronics lizensierte für das Design die IP der PowerVR Series 3. Der von "OC_Burner" abgelichtete ST Kyro II kam im April 2001 auf den Markt. Die GPU konnte in einem kleineren Fertigungsverfahren gefertigt werden (180 nm), was die Taktraten um 50 % ansteigen ließ. Außerdem wurde die Renderpipeline verlängert. Die Leistung des Chips skalierte fast 1:1 mit der Taktsteigerung, so dass der ST Kyro II mehr oder weniger ein unerwarteter Erfolg wurde. Anstatt der GeForce 2 MX wurde die GeForce 2 GTS zum Konkurrenten. Grafikkarten mit ST-Kyro-II-GPU verwendeten die AGP-2.0-Schnittstelle.

Der ST-Kyro-II-GPU verwendet 15 Millionen Transistoren – heute kommt eine High-End-GPU auf fast die hundert- bis tausendfache Menge. Die GPU erreichte einen Takt von 175 MHz und die 64 MB an SDRAM-Grafikspeicher kamen ebenfalls auf 175 MHz. Die Speicherbandbreite lag bei im heutigen Vergleich mickrigen 2,8 GB/s und das, obwohl das Speicherinterface bereits 128 Bit breit war. 

Auf den ST Kyro II folgte außerdem der ST Kyro II SE, der aber nie wirklich ausgeliefert wurde, da STMicroelectronics sich zum Ausstieg aus dem Grafikgeschäft entschloss. Der bereits entwickelte ST Kyro III kam ebenfalls nie auf den Markt. STMicroelectronics und PowerVR wollten die Grafikkartensparte noch verkaufen, doch dazu kam es nicht mehr.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 08.05.2018

Hauptgefreiter
Beiträge: 228
moderne gpus haben sicher mehr als 150 Millionen transistoren.
#2
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2814
15x100=1500 ;)
#3
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30475
Zitat DeckStein;26425616
moderne gpus haben sicher mehr als 150 Millionen transistoren.


Danke für den Hinweis! Hundert- bis tausendfach kommt eher hin ;)
#4
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8509
Geiles Ding, die Hercules 3D Prophet 4500 hatte ich damals auch (und immer noch irgendwo in einer Kiste). War ein bisschen was besonderes.
#5
customavatars/avatar17459_1.gif
Registriert seit: 06.01.2005
in der schönsten Stadt der welt.
Admiral
Beiträge: 20602
Ich stand damals im Laden und hatte die GF2MX oder die KyroII zur Wahl, hatte die Kyro genommen, die war damals klasse.
#6
customavatars/avatar280158_1.gif
Registriert seit: 04.01.2018

Obergefreiter
Beiträge: 102
Zitat Hardwarekenner;26426822
Ich stand damals im Laden und hatte die GF2MX oder die KyroII zur Wahl, hatte die Kyro genommen, die war damals klasse.


Ich hatte damals auch die 3D Prophet von Hercules mit dem lustigen runden blauen Kühler. Die Karte an sich und vorallendingen der Grundgedanke hinter der Technik waren super. Leider haben kurz darauf aber viele Spiele auf Hardware T&L gesetzt, das erst mit dem Kyro III gekommen wäre, wenn denn der Chip jemals offiziell released worden wäre.
#7
customavatars/avatar174097_1.gif
Registriert seit: 06.05.2012

Gefreiter
Beiträge: 57
schade schade, dass der Kyro III nie auf den Markt kam. Weiß man, warum ST Microelectronics aus dem Markt ausgestiegen ist? Was wäre es aus heutiger Sicht wünschenswert, wenn in den Markt mal Bewegung käme.

Ich stand damals vor der Wahl Geforce2 MX oder Kyro II. Es ist die Geforce geworden, weil die konnte man direkt mitnehmen anstatt zu bestellen. Prä-Amazon-Ära... :D
#8
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3183
Kyro III war technisch ggü. der Geforce 3 und dem R200 veraltet. Und ohne die K3 hat man auch den geplanten K2-Refresh nicht weiter verfolgt. K2+ sollte ja mit erheblich mehr Takt und DDR-Speicher ebenfalls noch kommen.
#9
Registriert seit: 03.08.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1290
Zitat HWL News Bot;26425470
Inzwischen konzentriert man sich als Anwendungsschwerpunkt auf die Automobilindustrie.
Das wäre schön gewesen... Der Tegra in unserem A3 8V (großes MM) nervt und kriegt die einfachsten Anims nicht ruckelfrei.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]