> > > > PNY stellt NVIDIA GeForce 6600 für AGP vor

PNY stellt NVIDIA GeForce 6600 für AGP vor

Veröffentlicht am: von

Nachdem nun bereits zahlreiche Hersteller ihre NVIDIA GeForce 6600 AGP vorstellten, will [url=http://www.pny-europe.com]PNY[/url] dem natürlich nicht nachstehen und präsentiert nun seinerseits NVIDIA GeForce 6600 AGP Modelle mit 128 und 256 MB Grafikspeicher.

PNY Technologies kündigt die baldige Auslieferung der neuen Grafikkarte Verto GeForce 6600 für AGP 8X auf Basis von NVIDIAs mehrfach ausgezeichneter GeForce 6 Familie an. Damit erhalten Anwender im mittleren Marktsegment eine preiswerte Grafikkarte zum Aufrüsten ihrer PCs, die alle Vorzüge und richtungsweisenden Leistungsmerkmale von NVIDIAs innovativer 3D-Architektur inklusive der Unterstützung von Microsoft DirectX 9.0 Shader Model 3.0 bietet. Zum empfohlenen Endkundenpreis von Euro 169 für die 256MB Version und Euro 149 (128MB) stehen damit zwei zukunftssichere Lösungen für gegenwärtige und zukünftige Spiele zur Verfügung.

[center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/verto_GF66600_128MB_AGP_3D.jpg[/img][/center]

[center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/verto_GF66600_256MB_AGP_3D.jpg[/img][/center]

"Mit dieser Ergänzung zu unserer Verto-Grafikkarten-Linie haben Spieleinteressierte einen sehr preiswerten Zugriff auf den Leistungsumfang und das Feature-Set der GeForce 6800 Highend-Serie," freut sich Wilhelm Apih, General Manager der PNY Technologies GmbH. "Unsere neue Verto GeForce 6600 versorgt Spieler mit allem was sie benötigen, damit auch die erwarteten neuen Titel auf ihrem vorhandenen PC optimal laufen. Es war schon immer das Anliegen von PNY leistungsfähige Grafikkarten für alle Spieler-Kategorien und Budgets anzubieten, die jeweils über neueste Technologien verfügen und durch hohe Bildqualität, ausgezeichnete Performance und Funktionalität überzeugen. Die fortschrittlichen Merkmale der GeForce 6 Serie - wie die erweiterte Shader-Architektur und NVIDIAs UltraShadow II Technologie - haben die Meßlatte für Grafik auf dem PC wieder einmal höher gelegt."

Die in der PNY Verto GeForce 6600 enthaltene NVIDIA CineFX 3.0 Engine bietet gegenüber früheren Produktgenerationen die achtfache Shader-Leistung und sorgt dadurch für eine ultrarealistische Darstellung. Hinzukommt, dass die zweite Generation von NVIDIAs UltraShadow II Technologie Schatten bis zu viermal schneller verarbeitet.

Technische Spezifikationen

Verto GeForce(tm) 6 6600 256MB AGP8X

* NVIDIA® CineFX(tm) 3.0 Engine

* 300MHz Core Clock

* 128-bit DDR Memory Interface

* 256MB DDR

* VGA + DVI + TV-Out

* 250MHz Memory Clock (500MHz Memory Data Rate)

* Dual 400MHz RAMDACs

Verto GeForce(tm) 6 6600 128MB AGP8X

* NVIDIA® CineFX(tm) 3.0 Engine

* 300MHz Core Clock

* 64-bit DDR Memory Interface

* 128MB DDR

* VGA + DVI + TV-Out

* 275MHz Memory Clock (550MHz Memory Data Rate)

* Dual 400MHz RAMDACs

Preis. Lieferumfang und Garantie

Die Verto GeForce 6600 256MB AGP8X wird zum empfohlenen Endkundenpreis von Euro 169 (inkl. Mwst.) angeboten, während er bei der Verto GeForce 6600 128MB AGP8X Euro 149 beträgt. Die Grafikkarten werden mit einem Quick-Start Installationsanleitung, Treiber-CD, DVI nach VGA Adapter sowie einem TV-Out Adapter ausgeliefert. Die Garantie beträgt 36 Monate. Weitere Information sind unter

www.pny-europe.com verfügbar.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]