> > > > Wolfenstein: The New Colossus: Radeon RX Vega mit Rapid Packed Math beschleunigt

Wolfenstein: The New Colossus: Radeon RX Vega mit Rapid Packed Math beschleunigt

Veröffentlicht am: von

radeon-rx-vega-techday-logo

Im Rahmen der heutigen Vorstellung der Radeon RX Vega und darin verbundenen Präsentation einiger neuer Funktionen der Vega-Architektur kam auch immer wieder die Frage, wann und wie stark der Spieler von Rapid Packed Math und Shader Intrinsics profitieren wird. Zumindest eine erste kleine Vorschau darauf hat AMD gegeben.

So wird Wolfenstein: The New Colossus nicht nur Teil der Radeon Packs sein, sondern dient AMD auch als eine Art Technologiedemo für Rapid Packed Math und Shader Intrinsics sowie Vulkan und Async Compute. Zumindest unter der Verwendung der Vulkan-API präsentierte AMD eine erste lauffähige Version, die INT16-Berechnungen bzw. Rapid Packed Math verwendete und damit um einige FPS schneller wurde.

Rapid Packed Math kann aber auch bei einigen Post-Processing-Filtern angewendet werden, denn auch hier spielt die Genauigkeit keine allzu entscheidende Rolle. Offen ist noch die Frage, wie hoch genau der Leistungsvorteil durch den Einsatz dieser Technologien wird. Aufgrund der frühen Testphase und dünnen Erkenntnislage wollte sich AMD noch nicht weiter zu diesem Thema äußern.

Es wurde aber deutlich gemacht, dass die Verwendung von Rapid Packed Math für die Entwickler keine einfache Option wird, die eingeschaltet werden kann und der Rest der Arbeit wird beispielsweise vom Treiber übernommen. Auf Compiler-Ebene wird entschieden, ob Packed Math verwendet wird oder nicht, was dann bedeutet, dass AMD mit den Spieleentwicklern zusammenarbeiten muss, um die richtigen Berechnungen zu finden, die für Rapid Packed Math verwendet werden können. Neben Wolfenstein: The New Colossus soll unter anderem auch DOOM mit Vulkan-API von Rapid Packed Math profitieren.

Für Async Compute erwartet AMD für die Zukunft weitere Verbesserungen. In The Devision soll dies für ein Leistungsplus von 13% unter DirectX 12 gesorgt haben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]