> > > > NVIDIA stellt mobile Workstationlösung vor

NVIDIA stellt mobile Workstationlösung vor

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.nvidia.de]NVIDIA[/url] hat heute seine neueste Lösung für mobile Workstation vorgestellt. Die NVIDIA Quadro FX Go1400 GPU verfügt über ein komplettes Set an Workstation Funktionen einschließlich hardwarebeschleunigter antialiased Linien, OpenGL Hardware Overlay Planes, und two-sided Lighting, was für außerordentliche Performance der Anwendungen und eine hohe Qualität sorgt.

NVIDIA, ein weltweit führender Hersteller von Grafik- und digitalen Multimedia-Prozessoren, stellte heute die jüngste Version der industrieführenden mobilen Workstation GPUs vor. Die mobile NVIDIA Quadro FX Go1400 GPU für PCI Express verfügt über die Performance, Programmierbarkeit, Präzision und Qualität, die CAD, DCC und wissenschaftliche Anwendungen verlangen und definiert so den Maßstab mobiler Workstation Grafik neu.

Mit NVIDIAs professioneller Quadro FX Go Lösungen brauchen professionelle Grafiker nicht mehr Leistung und Funktionalität zu Gunsten von Flexibilität und Mobilität opfern. Die mobile NVIDIA Quadro FX Go1400 GPU verfügt über ein komplettes Set an Workstation Funktionen einschließlich hardwarebeschleunigter antialiased Linien, OpenGL Hardware Overlay Planes, und two-sided Lighting, was für außerordentliche Performance der Anwendungen und eine hohe Qualität sorgt.

"BOXX ist bei der Animations- und Digital-Media-Gemeinschaft für hochperformante und flexible Workstations bekannt, die über Leistung und Innovationen verfügen," sagt Reese Gautschi, Director of Marketing bei BOXX Technologies. "Die Einführung der mobilen NVIDIA Quadro FX Go1400 GPU stellt unsere Fähigkeit unter Beweis, den verschiedenen Ansprüchen unserer Kunden gerecht zu werden indem wir die beste mobile Grafiklösung für DCC in die neue GoBOXX 2200 integriert haben."

"Alienware verfügt sowohl bei Desktop PCs als auch bei mobilen Workstation-Lösungen, die auf NVIDIA Quadro GPUs basieren, über ein breites Angebot. Die NVIDIA Quadro FX Go1400 GPU unterstützt Alienware dabei, eine absolut leistungsstarke Workstation für Profis in kreativen Tätigkeitsbereichen in einer passenden mobilen Plattform anzubieten," so Robert Lusk, Vice President of Sales and Marketing bei Alienware.

Die mobile NVIDIA Quadro FX Go1400 GPU ist eine echte Desktop Workstation Replacement Lösung, die über die aktuellste NVIDIA Architektur verfügt:

* Neue superskalare Architektur, die bis zu doppelt so schnell ist wie die letzte Generation

* PCI Express verfügt über faszinierende Read Back Leistungen

* 256MB von 256-bit Frame Buffer Memory

* Rotated Grid FSAA verbessert signifikant die Farbgenauigkeit und die Bildqualität

* Industrieweit einzige Shader Model 3.0 Unterstützung

* Volle 128-bit Präzisions-Grafik Pipeline

* 32-bit per Component Floating Point Fähigkeiten sorgen für beispiellose Bildqualität

* 12-bit Sub-Pixel Präzision ermöglicht hohe geometrische Genauigkeit

* PowerMizer(tm) 5.0 Technologie maximiert die Akku-Laufzeit

* Video Processor ermöglicht Hardwarebeschleunigung beim Video Processing

Durch diese Funktionen wird die mobile NVIDIA Quadro FX Go1400 GPU zur idealen Lösung für professionelle 2D und 3D Designer, Videokünstler, Wissenschaftler, Ingenieure, Forscher und Spiele-Entwickler.

"Professionelle Anwender können sich auf die gleichbleibende Performance und Qualität der NVIDIA Quadro Lösungen verlassen," sagt Jeff Brown, General Manager of the Professional Solutions Group bei NVIDIA. "Die mobile NVIDIA Quadro FX Go1400 GPU versetzt Anwender in die Lage ohne Qualitäts- und Produktivitätsverlust auch von unterwegs zu arbeiten."

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]