> > > > AMD plant mit Polaris 12 offenbar eine weitere Low-End-GPU

AMD plant mit Polaris 12 offenbar eine weitere Low-End-GPU

Veröffentlicht am: von

Auch wenn sich derzeit vieles um die kommende GPU-Architektur Vega bei AMD dreht, so scheint man bei AMD auch an weiteren GPUs im unteren Leistungsbereich zu arbeiten. In den vergangenen Tagen tauchten vermeht Meldungen zu einer Polaris-12-GPU auf. Dabei handelt es sich aber nicht um eine neue High-End-GPU der Polaris-Generation, sondern vielmehr um eine weitere Variante von Polaris 11. Dabei sei angemerkt, dass AMD seine GPUs in der Reihenfolge benennt, wie sie in die Entwicklung gehen. Die Polaris-10-GPU der Radeon RX 480 und 470 wurde demnach vor der Polaris-11-GPU entwickelt. Eine Polaris-12-GPU wäre demnach eine logische Folge der zeitlichen Entwicklung.

Die aufgetauchten Informationen entstammen teilweise dem Linux-Treiber von AMD. Dort sind Einträge zu finden, die der Polaris-11-GPU sehr ähnlich sind, aber dennoch eine neue Namensgebung rechtfertigen. Im Treiber wird konkret der Name Polaris 12 genannt. Zusammen mit dem Namen der GPU wird auch eine Device-ID genannt. Diese wiederum deutet auf sechs Varianten der GPU hin, wenngleich dies nicht bedeuten muss, das es sich um sechs unterschiedliche Ausbaustufen der GPU handelt.

Mit dieser Device-ID lassen sich aber auch bereits erste Benchmarkergebnisse finden. Ashes of the Singularity beispielsweise lädt diese automatisch mit einigen Systeminformationen hoch, wenn der Nutzer dies nicht unterbindet. So wurden schon einige Benchmarkergebnisse versehentlich veröffentlicht. Die bekanntgewordenen Ergbenisse stammen von einer Polaris-12-GPU mit den IDs 6980:00 und 699F:C5. Bei einer Auflösung von 1080p werden allerdings nur wenig mehr als 10 FPS erreicht, was wiederum bedeutet, dass Polaris 12 keine besonders leistungsstarke GPU ist. Weitere Benchmarks vergleichen die Polaris-12-GPU mit der GeForce GTX 1050 und 1050 Ti im GFXBench. Die Leistung der Polaris-12-GPU liegt hier etwas unterhalb der NVIDIA-Konkurrenz.

Leider fehlen uns jeweils die direkten Vergleiche zur bestehenden Radeon RX 460 mit Polaris-11-GPU. Den Werten zufolge liegt die Leistung der Polaris-12-GPU mal über und mal unter der Polaris-11-GPU. Die Lücke zwischen Polaris 10 und Polaris 11 bzw. zwischen der Radeon RX 470 und Radeon RX 460 kann die Polaris-12-GPU damit offenbar nicht wirklich schließen. Allerdings ist eine Einschätzung der Leistung nicht ganz einfach, da die restlichen Systemkomponenten fehlen und auch nicht klar ist, wie gut der Treiber und die Hardware selbst bereits optimiert sind.

Die Frage, ob es bis zu den oder der ersten Vega-Karte eine weitere Mittelklasse-Grafikkarte aus dem Hause AMD geben wird, bleibt damit vorerst offen. Eine Polaris-12-GPU könnte sich aufgrund der Optimierung für eine besonders niedrige Leistungsaufnahme besonders für den mobilen Bereich eignen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar259313_1.gif
Registriert seit: 24.08.2016

Banned
Beiträge: 745
HBM ist aber teuer, da wäre eine Polaris 12 für den Bereich von 300€ schon sinnvoll.
Mit HBM wird man gegen die GTX 1070 schlecht bestehen können, NVIDIA kann aufgrund von günstigem GDDR5 dann den Preis in Regionen drücken, in denen AMD mit HBM Verlust machen würde!

Naja, im Treibercode scheint eine Polaris 10 XT2 auf, was soll das denn sonst sein?
Eine 3te GPU zwischen P10 und P11 ist sinnlos, da wäre es für AMD billiger einfach P10 stärker zu deaktivieren.
#9
customavatars/avatar43872_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3216
Scheint aber eher so, also würde P12 P11 einfach ersetzen, der ist offenbar garnicht langsamer.

P11 -> P12 (Respin)
P10 -> P10XT2 (Metalspin?)

P12 wird damit sicherlich auf der RX460 und RX465 (volle Shader, deutlich mehr Takt) eingesetzt und P10XT2 dürfte eine RX485 (mehr Takt) und RX470 ergeben. RX480 wird dann sicherlich schnell wieder vom Markt verschwinden. Weiterhin setzt man P11 und P12 für die Radeon Pro 450-460 ein.
#10
customavatars/avatar214012_1.gif
Registriert seit: 15.12.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 182
Das wär leider ne Karte die niemand braucht...
#11
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5635
Ich denke, dass es ein Refresh ist, bei dem alle Shader aktiviert sind, und man ihn somit gegen die 1050/1050 Ti platziert. Die Vega- Chips schätze ich auf Titan X und GTX 1070- Niveau ein, sodass man überall kompetitiv ist.
#12
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Kapitän zur See
Beiträge: 3073
tja alles schön und gut - wenn es nur nicht noch solange hin bis zu vega wäre :(
#13
Registriert seit: 19.12.2016

Banned
Beiträge: 10
Zitat Energiegetraenk Pfirsich;25162587

Der Marktanteil von AMD steigt aber...


Nein, leider beginnt er bei GPU´s gerade ordentlich zu sinken. Nvidia hat ihren GP107 herausgebracht der AMD kalt erwischt hat.
Jetzt hat AMD nur noch die RX470 und RX480 die gut gehen, darunter und drüber haben sie neue Fails und alte schlechte stromhungrige Furien.

Das wird nichts AMD, setzen 6!.
#14
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Kapitän zur See
Beiträge: 3073
gibts dafür auch quellen das der Anteil bei den Gpus wieder im Sinken sein soll ?

#15
customavatars/avatar119706_1.gif
Registriert seit: 13.09.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 769
Zitat jaydee2k4;25162673
Das wär leider ne Karte die niemand braucht...


Wenn man keine APU hat und H.265 de- und encode braucht oder für HDMI 2.0
#16
Registriert seit: 09.09.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 6663
Also ein RX480 Nachfolger :D

Ist schon iwie heftig dass die 1050(TI) mit ihrem beschissenen P/L verhältnis ohne konkurenz dasteht :D
Die RX460 hätte sich AMD echt sparen können.
#17
customavatars/avatar12967_1.gif
Registriert seit: 28.08.2004
Radeberg (Bierstadt)
Moderator
Beiträge: 1820
*bereinigt...*
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]