> > > > HIS schrumpft RX 460 auf Single-Slot-Design

HIS schrumpft RX 460 auf Single-Slot-Design

Veröffentlicht am: von

His LogoDer Grafikkartenhersteller HIS hat mit der Slim-iCooler OC 4GB einen besonders kleinen Ableger der RX 460 in sein Portfolio aufgenommen. Die Grafikkarte nimmt lediglich einen Slot in Anspruch und belegt nicht wie üblich bei diesem Modell mindestens zwei Slots. Trotz der geringen Größe taktet HIS den Grafikprozessor etwas schneller als von AMD vorgesehen. Die Geschwindigkeit wird im Boost-Betrieb mit 1.220 MHz angegeben und liegt damit 20 MHz über der Referenzangabe. Der 4 GB große Speicher hingegen bleibt unangetastet und arbeitet mit 3,5 GHz.

Zum Kühlen verbaut HIS bei dem Polaris-11-Modell einen einzelnen Lüfter. Dieser wird laut Hersteller erst bei einer bestimmten Temperatur aktiv und bleibt ansonsten stumm. Somit erzeugt dieses Modell lediglich bei Belastung lärm. Weiterhin kommt die Grafikkarte ohne einen zusätzlichen Stromanschluss aus. Der komplette Strom wird über den PCI-Express-Slot bezogen, womit der Verbrauch des 3D-Beschleunigers auch auf 75 Watt begrenzt ist. Als Anschlüsse stehen neben DVI auch ein DisplayPort sowie HDMI zur Verfügung.

his rx460 single

Noch ist nicht bekannt, wann HIS die RX 460 Slim-iCooler OC 4GB in den Handel bringen wird. Auch ein Preis kann derzeit noch nicht genannt werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4.5

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6683
Wurde aber echt mal Zeit das so eine Version kommt.
#2
customavatars/avatar44401_1.gif
Registriert seit: 07.08.2006
Aachen
Hauptgefreiter
Beiträge: 247
Bitte sei halbwegs leise... ;)
#3
customavatars/avatar135186_1.gif
Registriert seit: 26.05.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2823
yey! jetzt ist nur noch die Frage, ob sich das lohnt eine r9 390 gegen zwei oder sogar 3 460er zu tauschen :P (es geht hier um die Rohleistung für Fotogrammetrie)
#4
customavatars/avatar215656_1.gif
Registriert seit: 10.01.2015

Oberbootsmann
Beiträge: 795
Omg eine Rx 480 in der Farbe wäre doch toll gewesen :(
#5
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1126
Zitat hadhod;25097883
Omg eine Rx 480 in der Farbe wäre doch toll gewesen :(


Sapphire ? benutzen die selbe Farben ;)
#6
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1952
Schöne Karte. Und ich wette das ginge ähnlicher Form auch bei etwas stromhungrigeren Karten, indem man diese länger ausfallen lässt und zwei Lüfter verbaut.
Aber nein, da ballert man lieber auf sämltiche Karten pauschal mind. einen dual Slot Kühler drauf.

Gerade in Zeiten, wo ITX Systeme und ähnlich kleines Gerät im Aufwind sind, ist diese Vorgehensweise einfach nur dumm.
#7
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4974
Wirklich eine sehr schöne Karte. Ich denke mal, dass sie von AMD auch etwa so gedacht war, da das nicht releaste Referenzdesign ja auch einen relativ flachen Lüfter hatte.
Sie eignet sich so ja fast schon bei der einen oder anderen Anwendung als Ersatz für eine Workstation- Karte.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]