> > > > EVGA verlegt die zusätzlichen Stromanschlüsse per Adapter nach hinten

EVGA verlegt die zusätzlichen Stromanschlüsse per Adapter nach hinten

Veröffentlicht am: von

evgaDie meisten Grafikkarten haben ihren zusätzlichen PCI-Express-Stromanschluss oder gleich mehrere davon in Richtung der Stirnseite ausgerichtet. Nur besonders kurze Karten richten diese Anschlüsse manchmal nach hinten hin aus und machen damit das Kabelmanagement etwas einfacher. Doch auch selbst High-End-Grafikkarten stünde eine etwas andere Orientierung sicherlich gut zu Gesicht und in Gehäuse mit ausreichend Platz ist dies auch kein großes Problem. Das Kabelmanagement ist neben den Platzgründen sicherlich das Hauptargument etwas an dem bestehenden System zu ändern.

Bereits zur Computex 2016 im Juni zeigte EVGA erste PowerLink-Prototypen aus dem 3D-Drucker. Diese bietet man nun als Zubehör für alle Grafikkarten der GeForce-10-Serie an. Aber es wird sogar noch besser, denn alle Käufer einer EVGA-Grafikkarten der GeForce-10-Serie erhalten nach der Registrierung ihrer Karte auf der Webseite des Herstellers den EVGA PowerLink kostenlos dazu.

Der EVGA PowerLink stellt eine 1-zu-1-Verbindung für die zusätzlichen Anschlüsse dar. Der Nutzer kann dabei entscheiden, ob nur ein 6-Pin-Anschluss, zwei 8-Pin-Anschlüsse oder jeweils ein 6-Pin- und ein 8-Pin-Anschluss nach hinten geführt werden sollen. Dazu liegen dem PowerLink verschiedene Adapter bei, die auf das PowerLink selbst aufgesteckt werden können. Dazu ist nur ein einfaches Werkzeug notwendig. Der PowerLink beinhaltet aber auch einige Kondensatoren und soll die Stromversorgung bzw. die Spannung etwas stabilisieren. Dies dürfte aber nur für die Verlängerung der Leiterbahnen durch den PowerLink zutreffen, denn wir eine möglichst gleichmäßige Spannungsversorgung ist einzig das Netzteil verantwortlich. Der Optik folgt also dennoch eine gewisse Funktion, wenngleich hier Tests noch ausstehen.

Wie bereits angesprochen will EVGA den PowerLink allen Käufern einer Grafikkarte der GeForce-10-Serie kostenlos anbieten. Der PowerLink soll aber auch jedem anderem Besitzer einer Grafikkarte zur Verfügung stehen. EVGA bietet daher eine Vorbestellung zu einem Preis von 29,99 US-Dollar an. Ob das Angebot auch für den Deutschen Online-Shop gilt, ist derzeit noch offen. Es soll sich um eine limitierte Auflage handeln, über die Stückzahlen macht EVGA keinerlei Angaben. Alle weiteren Informationen zum EVGA PowerLink sind auf der Produktseite verfügbar.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11490
Moment, rund nen halben cm, vieleicht auch einen ganzen spart man schon, denn man muss ja noch den Biegeradius der Leitung des Netzteilkabels mit einbeziehen. Leider haben Netzteile keine angewinkelten Stecker.
#14
customavatars/avatar160319_1.gif
Registriert seit: 17.08.2011

Vizeadmiral
Beiträge: 8169
mitm bisschen Gewalt geht das
#15
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33011
Zitat DragonTear;24966716
Moment, rund nen halben cm, vieleicht auch einen ganzen spart man schon, denn man muss ja noch den Biegeradius der Leitung des Netzteilkabels mit einbeziehen. Leider haben Netzteile keine angewinkelten Stecker.


Nein, denn wenn du dir mal das Bild genau ansiehst, dann stellst du fest, dass der Part, der in die Stromanschlüsse gesteckt wird exakt den Netzteil Stromsteckern entspricht. Inkl. dem ca. halbem cm Plaste, was überhalb der "Pins" raussteht... Dort wo dann auf dem Bild das Plate anfängt, hast du am heimischen NT Stecker schon deine Kabel. Und das Paste ist in Relation zur Länge der Pins, die da in den Stecker geschoben werden, grob genau so breit.

Unterm Strich, das Teil hat ne Höhe von wohl gut 2,5-3,5cm. Das bekommste bei fast jedem NT Stromstecker effektiv besser hin, wenn es um Platzsparen geht!
#16
Registriert seit: 31.10.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1176
Also ich habe heute die Mail bekommen das ich das kostenlos von EVGA bekommen könnte.
(Meine 1070 ist jetzt 4 Wochen alt)

Entweder ich brauch das oder nicht, aber ansehen will ich mir das wohl.
#17
customavatars/avatar93977_1.gif
Registriert seit: 28.06.2008
Stadtlohn
Bootsmann
Beiträge: 668
Zitat fdsonne;24966516
Dann bringt dir so ein Adapter genau NULL Mehrgewinn... Warum? Wie du unschwer auf dem letzten angehangenen Bild erkennen kannst (die Draufsicht) wird in die Port der GPU der Standard-Stecker eingeführt. Nur das an dessen Ende keine Kabel baumeln (was es in dem Fall sogar flexibler machen würde) sondern nochmal mindestens in gleicher Höhe ein Stück Plaste kommt. Du kannst bei nicht extrem starren Kabeln nen engeren Radius mit nem Stino 6(+2) Pin PCIe Stromstecker herstellen als mit diesem Adapter. Du sparst keinen Platz. Geht also der Stecker samt eng gebogenen Radius der Kabel nicht drauf, geht der Adapter auch nicht drauf...


mies, hatte es am handy ohne bilder gelesen :D
#18
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17218
Hammer wärs wenn das EVGA Logo noch leuchten würde, aber hey für Umme beschwer ich mich da jetzt nicht:)
#19
customavatars/avatar125963_1.gif
Registriert seit: 28.12.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 157
Wobei zum Thema für umme ja noch die Frage der Versandkosten aussteht.
Zumindest habe ich dazu noch nichts lesen können.
#20
customavatars/avatar132632_1.gif
Registriert seit: 05.04.2010
MEK
Stabsgefreiter
Beiträge: 295
Steht doch fett auf der Seite bei EVGA?!
Wenn man nur einen Adapter bestellt zahlt man als deutscher Kunde 9,99€ Versand/Bearbeitungsgebühr, für 2-4 Stück dann 14,99€.
"Für umme" sicherlich nicht, aber dennoch weniger als der Normalpreis^^
#21
customavatars/avatar125963_1.gif
Registriert seit: 28.12.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 157
Zitat san3011w;24979224
Steht doch fett auf der Seite bei EVGA?!

Nun, dann habe ich es beim Registrieren und Bestellen offensichtlich nicht gesehen wo das steht. Danke
#22
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17218
Ich habs auch übersehen, ging davon aus das es um die 6 Euro Versand kostet, wie eben beiner Graka auch. Hast dun Link zu dem Preis ?
Ich seh nur USA und Canada bei den Versandkosten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]