> > > > Benchmark der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti aufgetaucht

Benchmark der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

NVIDIA Geforce LogoNVIDIA wird mit der GeForce GTX 1050 Ti wahrscheinlich einen weiteren Ableger auf Basis der Pascal-Architektur in den Handel bringen. Bisher gibt es allerdings nur wenig Informationen rund um die kleinere Ausbaustufe der Pascal-GPU – inzwischen ist jedoch ein erstes Benchmark-Ergebnis aufgetaucht. Demnach wird die GTX 1050 Ti als direkter Nachfolger zur GTX 960 in den Handel kommen. Zumindest deuten dies die ersten Leistungswerte des 3D-Beschleunigers an.

Beim Benchmark mit 3DMark 11 erreichte die GTX 1050 Ti insgesamt 10.054 Punkte im Performance- und 3.860 Punkte im Extreme-Preset. Damit liegt die Grafikkarte auf dem Niveau einer GeForce GTX 960 mit älterer Maxwell-Architektur.

nvidia gtx 1050 ti benchmark

Wie der GPU-Z-Screenshot verrät, soll die GTX 1050 Ti mit insgesamt 768 CUDA-Cores, 48 TMUs und 32 ROPs ausgestattet sein. Die GPU trägt den Codenamen GP107 und kommt mit einem 128-Bit-Interface daher. Dieses kommuniziert mit einem 4 GB großen GDDR5-Speicher und die TDP soll bei 75 W liegen. Somit würde die GeForce GTX 1050 Ti keinen weiteren Stromanschluss benötigen, da dieser direkt vom PCI-Express-Slot bereitgestellt werden könnte. Allerdings zeigen die ersten angeblichen Bilder der Grafikkarte, dass NVIDIA dem Modell trotzdem einen Stromanschluss spendiert. Der Preis der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti soll sich laut ersten Gerüchten auf rund 150 US-Dollar belaufen.

nvidia gtx 1050 ti gpu

Die Spezifikationen bestätigen sich zudem auf den ersten Bildern. Die Bilder zeigen angeblich eine GeForce GTX 1050 Ti. Dort ist unter anderem der 4 GB große Speicher zu erkennen und zudem scheint der Grafikprozessor GP107 etwas kleiner auszufallen als dies noch beim GP106 der Fall war. Weiterhin sind bei der Stromversorgung drei Phasen für die GPU und eine Phase für den Speicher zu erkennen. Die Vorstellung der Grafikkarte soll innerhalb der nächsten zwei Wochen erfolgen – spätestens dann wird sich zeigen, ob die Gerüchte der Wahrheit entsprechen.

Außerdem soll NVIDIA mit der GeForce GTX 1050 ein etwas schwächeres und gleichzeitig günstigeres Modell planen. Hier soll der Preis bei rund 120 US-Dollar liegen und die Grafikkarte soll mit 640 CUDA-Cores, 40 TMUs sowie 32 ROPs ausgestattet sein. Der GDDR5-Speicher soll mit einer Größe von 2 GB ebenfalls beschnitten sein. Dieses Modell wird jedoch wahrscheinlich OEM-Hersteller vorbehalten sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (30)

#21
customavatars/avatar151613_1.gif
Registriert seit: 11.03.2011
Leipzig
Kapitän zur See
Beiträge: 3841
Die werden keine Ti bringen die stärker als TitanX ist.
#22
customavatars/avatar163675_1.gif
Registriert seit: 22.10.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 5891
Ihr alle mit euren Glaskugeln... ;)

Kommen wird immer etwas, wenn die Konkurrenz da ist.
#23
Registriert seit: 02.02.2013

Obergefreiter
Beiträge: 110
Meine Glaskugel hat gerade TITAN X TI ausgespuckt !!! :D
#24
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33001
Zitat TheOpenfield;24961610
Ihr alle mit euren Glaskugeln... ;)

Kommen wird immer etwas, wenn die Konkurrenz da ist.


Grundsätzlich richtig... Nur wurde nicht "etwas" gefragt, sondern explizit nach einer 1080TI. ;)
Und das ist und bleibt unlogisch. Wenn die Konkurenzsituation irgendwann gegeben ist, werden wir auch recht sicher keine 1080TI sehen. Sondern dann wird sich das Dingens womöglich einfach 1180 schimpfen. Ob es dann der GP102 Vollausbau wird? Abwarten. Ob es dann 12GB sein werden? Ebenso abwarten -> wäre allerdings logisch...

Ich könnte mir das 2017er Lineup (Glaskugel) im oberen Bereich wie folgt vorstellen:
- Titan based Modell auf GP100 im Vollausbau -> 16GB VRAM HBMv2
- 1180 Modell auf GP102, möglicherweise Teildeaktiviert ähnlich der TitanX heute -> 12GB VRAM GDDR5X
- 1170 Modell mit GP104, ggf. Refresh/Rebrand als GP204. Vollausbau, 8GB GDDR5X
- 1160er Modell(e) mit GP104, ggf. Refresh/Rebrand als GP204. Teildeaktiviert ähnlich der 1070er heute. 8GB, vielleicht auch nur 4GB. Ggf. sogar im SI gekürzt auf 192Bit und GDDR5X für 6GB...

Andererseits wird Volta ja für 2017 erwartet? Könnte also auch sein, dass wir bis Herbst gar nix anderes sehen und dann im Herbst die Volta Dinger starten...
#25
Registriert seit: 08.11.2015

Banned
Beiträge: 1381
Zitat fdsonne;24961680
Ich könnte mir das 2017er Lineup (Glaskugel) im oberen Bereich wie folgt vorstellen:
- Titan based Modell auf GP100 im Vollausbau -> 16GB VRAM HBMv2
- 1180 Modell auf GP102, möglicherweise Teildeaktiviert ähnlich der TitanX heute -> 12GB VRAM GDDR5X
- 1170 Modell mit GP104, ggf. Refresh/Rebrand als GP204. Vollausbau, 8GB GDDR5X


Genausowenig wie die GTX 1050 Ti ohne 6pin Adapter auskommen wird (wohl nur die 1050), genausowenig wird es 2017 eine Konsumer Graka mit HBM2 von Nvidia geben.

Und die GTX1080 kackt ja schon mit seinem 256bit-SI bei 2K ab, da wird eine GTX1070+, mit einem oder zwei aktivierten SM's mehr, auch nicht gerade glücklich mit GDDR5X.

Also was genau Nvidia für 2017 plant ist mal total ungewiss. Aber eins steht: Nvidia läßt Sony mit ihrer Parole, sie wollen potentielle PC-Käufer mit der PS4 Pro samt 4K Support locken, nicht einfach so dastehen. Nvidia wird da kontern noch dieses Jahr: der Markt ist da.

Auch ist das ziemlicher Schmarn mit dem CES 2017 Launch für eine eventuelle GTX1080Ti, denn die Besucher dort interessiert das herzlich wenig, grad wenn es dann noch um 800 bis 900 Euro für nur eine Graka geht. Da wird Nvidia mit ihrem Shield trumpfen können.


Also mal abwarten, vielleicht kommt ja auch am 10 November Jensen und klatscht den Sony-Boss mit 'ner GTX1080Ti wech...genug aggropetential hat der jute Jensen ja ;)

Danke fürs lesen :wink:
#26
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33001
Warum sollte die 1050TI nen Stromanschluss bei 75W benötigen?? Ging doch bei der 750TI auch ohne... (Custom Lösungen mit höherem Takt, OC und whatever für Kühlern mal außen vor)
Auch kann ich dein 256Bit SI "Argument" nicht nachvollziehen... Was ändert sich an der von mir angesprochenen 1170 mit dem Vollausbau GP104 ggü. einer 1080 GP104 mit Vollausbau und GDDR5X? Nichts... Um so weiter runter das Ding im Regal rutscht, desto weniger interessiert es doch den Hersteller, ob da irgendwo irgendwelche Limits drin sind...

Was den Rest angeht, lauf halt weiter deinem "Traum" hinterher...
#27
customavatars/avatar67285_1.gif
Registriert seit: 02.07.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3148
Klingt vllt naiv,aber HBM2 wird's erst auf den flagschiffen geben.Denke der erste Hersteller der das im Mid-Segment anbietet wird die Führung übernehmen.(sofern die anderen Sachen auch passen )
#28
Registriert seit: 08.11.2015

Banned
Beiträge: 1381
Zitat fdsonne;24962279
Was den Rest angeht, lauf halt weiter deinem "Traum" hinterher...


Jo!
#29
customavatars/avatar20538_1.gif
Registriert seit: 10.03.2005
Düsseldorf
Flottillenadmiral
Beiträge: 5420
Wäre ja auch auf eine low profile Variante gespannt. :)
#30
Registriert seit: 18.03.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1709
Hier mal ne Seite aus China
GTX 1050 Ti????4G???? ???1060???_????

Mit Benchmarks der GTX 1050 TI
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]