> > > > Irreführung der Kunden - NVIDIA leistet Zahlungen an US-Käufer der GeForce GTX 970

Irreführung der Kunden - NVIDIA leistet Zahlungen an US-Käufer der GeForce GTX 970

Veröffentlicht am: von

NVIDIA Geforce Logo

Was ist nicht alles schon über den VRAM-Skandal bei NVIDIAs GeForce GTX 970 geschrieben worden. Mittlerweile wird bereits der Nachfolger verkauft (mit voll nutzbaren 8 GB Speicher), doch langsam kommt auch die juristische Aufarbeitung voran. In den USA gab es jetzt einen Vergleich zwischen NVIDIA und den Einreichern einer Sammelklage. Im Ergebnis wird der Grafikkartenhersteller US-Käufer der GeForce GTX 970 mit jeweils 30 Dollar entschädigen und die Anwaltskosten tragen. 

Die Einigung wurde bisher nicht veröffentlicht, NVIDIA soll aber der Zahlung zugestimmt haben und betroffene Kunden auch ohne Begrenzung der Gesamtsumme entschädigen. Vorausgegangen war eine im Februar 2015 eingereichte Sammelklage, die dem Hersteller falsche Werbeaussagen, irreführende Geschäftspraxis, unrechtmäßige Praktiken und Verstöße gegen ein Gesetz gegen unfaire Geschäftspraktiken in Kalifornien vorgeworfen hatte. Konkreter Anlass war, dass NVIDIA die GeForce GTX 970 mit vollen 4 GB Speicher beworben hatte, davon aber nur 3,5 GB voll nutzbar waren. NVIDIA wurde außerdem vorgeworfen, dass die Zahl der ROPs mit 64 statt 56 und der Cache zu hoch angegeben worden sei. 

NVIDIA hatte ursprünglich ein Fehlverhalten bestritten, vor Gericht nun aber der Einigung zugestimmt. Durch die Zahlung von je 30 Dollar sollen US-Käufer einen Ausgleich für die Differenz zwischen beworbenen und realen Spezifikationen erhalten. Wie genau sie diese Zahlung beantragen können, ist aktuell noch unklar.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (62)

#53
customavatars/avatar22571_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3170
Das Problem an dem VRAM ist doch, dass man dieses Täuschungsmanöver erst bemerkt, wenn die Karte in die Jahre kommt. Es gibt viele Spieler, welche ihre Hardware sehr lange nutzen und auch bereit sind Einstellungen runterzuschrauben. Aber auch unter FullHD steigt der VRAM Bedarf kontinuierlich. Allen Hardwaretestern ist das Problem auch nicht aufgefallen. Die Fachpresse hat man wieder versagt. Und wäre es ein paar Nutzern selbst nicht aufgefallen, so wäre es vermutlich garnicht ans Licht gekommen.

Mehr VRAM ist etwas, was sich nicht immer in Performance bemerktbar macht, sehr wohl aber in einer erhöhten Langebigkeit. Wer einmal in ein solches Limit gelaufen ist, weiß das es in der Regel bedeutet, dass die Karte auf einen Schlag unbrauchbar wird. Und diese war wohl ein Versuch von Nvidia den Markt weiter zu schröpfen und eine bewusste Obsoleszenz einzubauen. Aber was soll man auch anderes machen bei 80% Marktanteil.

Und diese Thematik kann man sehr wohl beurteilen, auch wenn man die Karte nie besessen hat. Mal drüber nachdenken.:-[
#54
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6836
Zitat Alashondra;24793193
Die 970 schädigt aber auch nicht die Umwelt :P

Ach und der Strom den diese Grafikkarte benötigt (wie alles mit Elektrik) schadet nicht der Umwelt ?`. Mal daran gedacht das Atom & Kohle genutzt werden :D
#55
customavatars/avatar62126_1.gif
Registriert seit: 14.04.2007
Euskirchen, NRW
AMD-Fanboy
Beiträge: 23182
protect the environment!!

von mir aus könnens alle AKW und KKW abschalten, mein Strom kommt aus der Steckdose!
#56
Registriert seit: 20.11.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 236
Zitat slot108;24793996
und täglich grüßt das Murmeltier. ne Frage der Zeit, bis die alten Themen hier wieder ausgearbeitet werden, der thread geclosed und irgendwer gebannt wird.


Ja , viel zu oft durchgekaut, da kann hier nix sinnvolles rauskommen.
#57
Registriert seit: 30.12.2014

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1284
Die wirklich interessanten Links und Infos gibt's hier: https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=11117325#post11117325
->Amazon nimmt sämtliche dort gekauften 970 unabhängig vom Kaufdatum zurück, wenn man höflich fragt und Glück hat. Wahrscheinlich aus Sorge vor juristischen Seiteneffekten aus dem Be_trug auf Amazon.
#58
Registriert seit: 17.07.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 793
Zitat dickes Fell;24798604
Amazon nimmt sämtliche dort gekauften 970 unabhängig vom Kaufdatum zurück, wenn man höflich fragt und Glück hat. Wahrscheinlich aus Sorge vor juristischen Seiteneffekten aus dem Be_trug auf Amazon.

Dir ist schon bekannt, dass Amazon jegliche Artikel 2 Jahre lang zurücknimmt und das volle Geld zurückerstattet. Die GTX 970 wurde ~Oktober 2014 veröffentlicht, insofern noch nicht 2 Jahre her.
Ich habe bisher 2 Artikel von Amazon gekauft, die nach ~23 Monaten leider nicht mehr funktionierten. Die Erstattung kam so schnell nach Paketankunft, es bestand gar keine Möglichkeit, dass ein Mitarbeiter auf Defekt überprüft hat.

Amazon ist einfach extrem kulant, weshalb es mein Lieblingsshop ist.
#59
Registriert seit: 30.12.2014

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1284
Zitat
Dir ist schon bekannt, dass Amazon jegliche Artikel 2 Jahre lang zurücknimmt und das volle Geld zurückerstattet.

Nein war mir nicht bekannt. Danke für den Hinweis.
Ich kaufe dort nicht.
#60
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3754
Zitat GamingWiidesire;24798630


Amazon ist einfach extrem kulant, weshalb es mein Lieblingsshop ist.


Amazon bezahlt keine/lächerlich/kaum Steuern in Deutschland, deswegen habe ich mich da abgemeldet.
#61
Registriert seit: 10.04.2016

Banned
Beiträge: 259
oh nein [emoji24]
#62
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12411
Zitat k3im;24799348
Amazon bezahlt keine/lächerlich/kaum Steuern in Deutschland, deswegen habe ich mich da abgemeldet.

Amazon bezahlt generell kaum steuern, weil sie so gut wie ihren gesamten Gewinn, sofort reinvestieren - damit führen sie das Geld mindestens so effizient dem Wirtschaftskreislauf wieder zu als es der Staat könnte!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]