> > > > KFA2 950 OC LP 2GB: Übertaktete Low-Profile-Grafikkarte

KFA2 950 OC LP 2GB: Übertaktete Low-Profile-Grafikkarte

Veröffentlicht am: von

kfa2 2015KFA2 hat seine neue Low-Profile-Grafikkarte KFA2 950 OC LP 2GB vorgestellt. Aufgrund des kompakten Designs misst dieses Modell, Bracket nicht einberechnet, nur 169 x 68,9 x 38,6 mm. Daher kann die Karte zum Beispiel auch in Mini-ITX-Gehäusen zum Einsatz kommen. Um die Flexibilität noch zu erhöhen, legt der Hersteller im Lieferumfang gleich zwei Slot-Blenden bei – eine in voller und eine in halber Höhe. Da die KFA2 950 OC LP 2GB auf der NVIDIA GeForce GTX 950 basiert, unterstützt sie natürlich auch Nvidia Gameworks, GameStream, Dynamic Super Resolution für 4K, Multi-Display-Gaming und Microsoft DirectX 12.

kfa2 gtx 950 low profile 1

Die GPU der Karte erreicht im Boost-Takt bis zu 1.216 MHz. NVIDIAs Referenzwert für den Boost-Takt liegt regulär bei 1.188 MHz. Für die 2 GB GDDR5-RAM liegen 6.610 MHz an, was den Standard-Vorgaben entspricht. Angebunden ist der Speicher über eine 128-bit-Schnittstelle. Gekühlt wird die KFA2 950 OC LP 2GB über ein Custom-Design mit zwei 50-mmLüftern und einer großen Aluminium-Kühlfläche. KFA2 stellt trotz der Übertaktung niedrigere Temperaturen und geringere Lautstärke als bei Referenzmodellen in Aussicht. Als Anschlüsse bietet die Grafikkarte DisplayPort 1.2, HDMI und DVI.

kfa2 gtx 950 low profile 2

Im Handel ist die neue KFA2 950 OC LP 2GB im Low-Profile-Design noch ab diesem Monat zur unverbindlichen Preisempfehlung von 145 Euro zu haben. Damit liegt die Preisempfehlung quasi mit regulären Varianten der GeForce GTX 950 auf Augenhöhe. Interessant dürfte dieses Modell vor allem für diejenigen sein, die nach einer Low-Profile-Karte suchen, welche auch einen kleinen Leistungsschub mit sich bringt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3894
Wie schlägt sich die gegenüber meiner 750ti mit 2gb ddr5?
Hat schon jemand nen test gefunden zur lautstärke in idle und last?
#2
Registriert seit: 10.09.2007
Schmallenberg
Stabsgefreiter
Beiträge: 265
hat die karte nen strom anschluss? oder könnte diese wie drakrochma meinte eine 750ti ersetzen?
#3
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3333
@ drakrochma

Sollte schon schneller sein. Es handelt sich ja wohl um den regulären 950 Chip.

@ CrkLarry

Da die GTX 950 zuletzt als 75W Karte eingeführt wurde, sollte sie keinen Anschluss besitzen.
#4
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
127.0.0.1
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 6360
Sehr Geil. Endlich Power für den HTPC.
#5
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3333
Falls es eine RX460 LP geben wird, hätte es diese Karte etwas schwierig, finde ich. Falls die RX etwas flotter als die 370 wird, dann wäre der Abstand zur 950 nicht sehr groß. Oc ist bei der LP Variante ja nicht drin. Der Preis würde dann für die 460 sprechen.
#6
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3269
Jau, und nun bitte das gleiche mit nem AMD-Chip. Darf auch nen halben Meter lang werden, immer diese Sparsamkeit bei der Länge wenns eh schon LP ist... ;)
#7
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3751
Zwei Slots, ohje ohje, nicht gerade LadyLike ;)
#8
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
127.0.0.1
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 6360
Gibt es die Karte nun schon in DE oder EU?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]