> > > > Gigabyte kürzt GeForce GTX 1070 auf 170 mm

Gigabyte kürzt GeForce GTX 1070 auf 170 mm

Veröffentlicht am: von

gigabyteStill und leise hat Gigabyte eine neue Variante der GeForce GTX 1070 vorgestellt, die wir in dieser Form von noch keinem Hersteller gesehen haben. Die Gigabyte GeForce GTX 1070 Mini ITX OC zeichnet sich besonders durch ihre kompakten Abmessungen aus, denn sie ist nur 170 mm lang, während beispielsweise die Founders Edition der GeForce GTX 1070 auf eine Länge von 266 mm kommt.

Neben der Reduzierung der Größe bietet Gigabyte mit der kompakten Karte zwei Modi für den Takt der GPU. Im Gaming-Mode erreicht dieser 1.531 bzw. 1.721 MHz für den Basis- und Boost-Takt. Im OC-Mode sind es sogar 1.556 bzw. 1.746 MHz. Zum Vergleich: Die Founders Edition der GeForce GTX 1070 kommt auf einen Basis-Takt von 1.506 MHz und erreicht unter Boost mindestens 1.683 MHz. Die 8 GB GDDR5-Speicher lässt Gigabyte weiterhin mit 2.000 MHz arbeiten.

Kommen wir noch einmal zur Besonderheit der Karte und das ist neben den Abmessungen auch die Kühlung, denn auch diese muss natürlich deutlich kompakter sein. So verwendet Gigabyte einen Lüfter mit einem Durchmesser von 90 mm. Direkt auf der GPU sitzen drei Heatpipes, welche die Abwärme direkt an den Kühlkörper weitertransportieren sollen. Die Lüfterschaufeln sollen so konzipiert sein, dass sie 23 % mehr Luftvolumen fördern können. Im Idle-Zustand steht der einzig verfügbare Lüfter zudem still, womit die Karte als semipassiv anzusehen ist.

Im Vergleich zur Founders Edition ebenfalls noch einmal aufgebohrt wurde die Strom- und Spannungsversorgung. Diese verfügt nun nicht mehr über ein 4+1-Design wie bei der Founders Edition, sondern kann auf 5+1 Phasen zurückgreifen. Die zusätzliche Stromversorgung der Karte erfolgt über einen 8-Pin-Anschluss. Einige Änderungen gibt es außerdem bei den Display-Anschlüssen und somit stehen hier zweimal Dual-Link-DVI und jeweils einmal HDMI 2.0b sowie DisplayPort 1.3/1.4 zur Verfügung.

Wann genau die Karte im Handel erhältlich sein wird, ist derzeit nicht bekannt. Auch zum Preis gibt es noch keine Angaben, allerdings dürfte die Karte nicht wesentlich teurer sein, als andere Custom-Modelle der GeForce GTX 1070, die in unserem Preisvergleich derzeit ab etwa 480 Euro angeboten werden.

Social Links

Kommentare (60)

#51
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat erzwo;24718294
Zum Glück funktionieren Standards anders.
Ein Standard ist meist ein von einem Konglomerat herausgegebene und von den meisten bzw. Allen Herstellern akzeptierte genormte Spezifikation.

Im Fall von Adaptive Sync(freesync) ist das Teil des Displayport Standards (1.3a und folgende) den Intel, AMD, Matrox, Qualcom, Samsung etc. und so gut wie alle Monitorhersteller akzeptiert haben. Streng genommen hat auch Nvidia das akzeptiert. Aber anstatt den Industriestandard zu nutzen nimmt man dort lieber etwas propriäteres.

Dementsprechend agiert Nvidia entgegen der ausgehandelten Standards.


Gibt es nicht dieses FastSync? Ich wäre froh wenn Gsync auch AMD unterstützen würde. Dann bräuchte ich keine 780Ti für meinen Bildschirm. Leider ist das die einzige vollfunktionstüchtige GPU gewesen die im Preisrahmen lag. Eine 290X wäre sowohl preis- als auch VRAMtechnisch besser gewesen.

Andererseits will ich nicht 300 € Verlust bei meinem Monitor hinnehmen um dann an AMD gebunden zu sein oder auf Sync verzichten zu müssen. Und wenn AMD nichts liefert muss es wieder Nvidia sein. Die 1080Ti kann man inzwischen sehr gut abschätzen von der Leistung her.
#52
customavatars/avatar27860_1.gif
Registriert seit: 29.09.2005
Hamburg
Vizeadmiral
Beiträge: 6813
Ich finde die Karte Nice :). Dafür nen Full-Cover Wasserkühler hätte was.
#53
customavatars/avatar215656_1.gif
Registriert seit: 10.01.2015

Oberbootsmann
Beiträge: 845
#54
customavatars/avatar27860_1.gif
Registriert seit: 29.09.2005
Hamburg
Vizeadmiral
Beiträge: 6813
Ich versteh das Bild nicht??
#55
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Fregattenkapitän
Beiträge: 2616
Werbung muss man nicht verstehen wollen ;)
#56
customavatars/avatar102895_1.gif
Registriert seit: 21.11.2008
Bingen
Kapitän zur See
Beiträge: 3081
Zitat shaqiiii;24718929
Ich versteh das Bild nicht??


Zitat lll;24719058
Werbung muss man nicht verstehen wollen ;)


Achtet doch mal auf die PCB Länge der Grafikkarte.

Der Kühler hat die normale Länge und die Grafikkarte darunter ist eben nur halb so lang. D.h. wenn das Bild kein Fake ist, hat MSI die kurze 1070er Variante auch schon, nur eben getarnt unter nem riesigen Kühler :)
#57
customavatars/avatar27860_1.gif
Registriert seit: 29.09.2005
Hamburg
Vizeadmiral
Beiträge: 6813
Das Bild hat keinen Zusammenhang zu irgendwas gepostetem. Daher verstehe ich dieses kommentar lose Bild nicht.
#58
customavatars/avatar144728_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Pfungen
Stabsgefreiter
Beiträge: 323
https://nl.hardware.info/nieuws/48518/msi-brengt-geforce-gtx-1070-duke-edition-met-trifrozr-koeler-op-chinese-markt

Ich sehe da kein kurzes PCB. Werbung?
#59
customavatars/avatar27860_1.gif
Registriert seit: 29.09.2005
Hamburg
Vizeadmiral
Beiträge: 6813
Und nun?
#60
customavatars/avatar15003_1.gif
Registriert seit: 06.11.2004
Hannover
Flottillenadmiral
Beiträge: 4997
Gibt es den mittlerweile eine Wasserkühler für die Karte?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]