> > > > Gefälschte Versionen der NVIDIA GeForce GTX 960 im Umlauf

Gefälschte Versionen der NVIDIA GeForce GTX 960 im Umlauf

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Interessieret Käufer einer NVIDIA GeForce GTX 960 sollten aktuell besonders aufpassen. Sowohl bei Amazon als auch bei eBay sind derzeit gefälschte Versionen des 3D-Beschleunigers zu finden. Die Betrüger geben sich dabei besonders viel Mühe. Es wird nicht nur der Aufkleber mit der Bezeichnung sowie die Verpackung ersetzt, sondern auch eine modifizierte BIOS-Version aufgespielt. Mit der veränderten BIOS-Version wird die gefälschte Grafikkarte zwar als GeForce GTX 960 angezeigt, doch statt einer Maxwell-GPU ist der ältere Fermi-Chip aufgelötet. Erkennbar ist dies lediglich an der Anzahl der Shader-Einheiten. Statt der zu erwartenden 1.024 Shader-Einheiten werden nämlich lediglich 384 Shader angezeigt. Die GPU-Bezeichnung hingegen lässt den Schwindel nicht auffliegen, denn mithilfe der modifizierte BIOS-Version wird mit der GM206-GPU der korrekte Chip angezeigt.

nvidia gtx 960 fälschung
Bei GPU-Z ist die gefälschte GTX 960 nur an den 384 Shader-Einheiten zu erkennen

Käufer einer Grafikkarte sollten also genau hinschauen und vor dem Kauf lieber nochmal alles genau durchlesen. Eventuell wird der Betrug in der nächsten Zeit noch auf weitere Modelle ausgeweitet. Die Fälschungen der GTX 960 sind derzeit an der Produktbezeichnung zu erkennen. Die Grafikkarten tragen die untypischen Bezeichnungen wie „New NVIDIA GeForce GTX 960“ oder "EZVGA GeForce GTX 960“. Zwar deutet die Bezeichnung auf ein Modell von EVGA hin, jedoch handelt es sich dabei auf keinen Fall um eine Grafikkarte des Herstellers.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (19)

#10
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11741
Zitat majus;24676313
Sehr stark :D
Wenn man aber auch so dumm ist den "Schrott" einfach zu versteigern und das nicht streng kontrolliert wird was damit passiert.. selbst Schuld

Denke niemand hat gedacht dass sich sowas lohnen würde. Scheine werden im Gegensatz dazu bis zur Unkenntlichkeit zerkleinert.

Was zum Henker haben aber die Bankmitarbeiter gedacht wenn da eine Dame reinkam, die tausende Münzen umtauschen wollte (und noch dazu regelmäßig)? o.o
#11
customavatars/avatar12967_1.gif
Registriert seit: 28.08.2004
Radeberg (Bierstadt)
Moderator
Beiträge: 1636
gabs das nicht schonmal mit einer GTX9800? *grübel* naja China halt...die bauen ja ganze Städte nach xD
#12
customavatars/avatar215656_1.gif
Registriert seit: 10.01.2015

Oberbootsmann
Beiträge: 845
NV und AMD bekommen konkurrenz ? Bald Grafikkarten aus China auch mit Chinesischen Entwickler :D
#13
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2936
Naja, zumindest ist es keine Holzattrappe. :d
#14
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
NRW
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 5963
Ja die 9800GTX/GT640 hatte so einen fall auch.
#15
Registriert seit: 29.12.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 1001

[emoji12]

Gesendet von meinem LG-D855 mit Tapatalk
#16
Registriert seit: 20.11.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 220
Man nuss halt schauen wo man einkauft. Aber schon dreist was es da so gibt.
#17
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Diese sind unter dem Namen "Vamery" bekannt. Meistens nur auf Amazon und Ebay, eine 780Ti neu für 50 $, jedoch lesen sich dort die Daten bereits merkwürdig, wie "4 GB DDR3 384-bit".

Mich wundert, dass sie hier nicht einmal eine richtige Schrottkarte, sondern eine GTX 560 benutzen. Die Chips dieser Karten sind nach wie vor von Nvidia, aber es sind meist nur Lowendchips auf die man fette Plastikkühler montiert hat, dank des modifizierten BIOS funktioniert dann auch kein Treiber richtig.
#18
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25376
Zitat
Was zum Henker haben aber die Bankmitarbeiter gedacht wenn da eine Dame reinkam, die tausende Münzen umtauschen wollte (und noch dazu regelmäßig)? o.o

Nichts, es kam ja eine Dame rein, mit einer Tasche voller Geld. soeinfachistdas.jpg
#19
customavatars/avatar190783_1.gif
Registriert seit: 06.04.2013
Berlin
Korvettenkapitän
Beiträge: 2301
Die chinesischen Hersteller decken einfach die Nachfrage an absurd günstigen 960ern. Ich sehe kein Problem.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]