> > > > Treibereinträge verraten Polaris bei der AMD Radeon R9 480M und 490M

Treibereinträge verraten Polaris bei der AMD Radeon R9 480M und 490M

Veröffentlicht am: von

amd radeon 2013AMD wird im aktuellen Jahr die Polaris-Architektur nicht nur im Desktop-Bereich einführen, sondern auch die mobilen Versionen seiner Grafikprozessoren auffrischen. Die Kollegen von Videocardz haben in den Treibern von AMD erste Hinweise auf den Einsatz von Polaris-GPUs gefunden. Demnach soll sowohl die Radeon R9 480M als auch die 490M auf Polaris basieren. Weitere mobile Grafikkarten mit der Polaris-Architektur seien aktuell in den Treibern noch nicht zu finden. Somit würde AMD erst einmal lediglich zwei mobile Grafikkarten mit Polaris an den Start bringen. Ob in der Zukunft noch weitere Ableger geplant sind, bleibt abzuwarten.

amd polaris mobile gpu

Außerdem verraten die Daten der Treibern, dass AMD zwar weitere neue Grafikkarten planen soll, dabei allerdings auf bereits bekannte mobile Grafikprozessoren zurückgreifen könnte. Laut den Kollegen würde AMD wie auch in der Vergangenheit bei manchen Modellen lediglich den Namen aktualisieren, aber weiterhin die ältere Technik verbauen. So soll beispielsweise die Radeon R9 470M mit einer Bonaire-GPU bestückt werden und von der Radeon R7 440M bis zur 460M komme der altbekannte Topaz-Chip zum Einsatz. Je nach Modell soll dabei die Taktfrequenz der einzelnen Grafikprozessoren variieren, um unterschiedliche Leistungsstufen anbieten zu können.

Wann AMD erstmals die mobilen Grafikkarten auf Basis der Polaris-Architektur in den Handel bringen wird, ist derzeit noch nicht bekannt. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar22819_1.gif
Registriert seit: 13.05.2005
Hagen
Bootsmann
Beiträge: 541
Wurde nicht spekuliert, dass Polaris 10 nur bis zur Desktopvariante der 480 eingesetzt werden soll, und für die 490 sowie darüber die jeweiligen Vega Ableger? Oder ist es denkbar, dass die Desktoplösung der 480 als entsprechende M490 in Notebooks erscheint?
#2
Registriert seit: 14.08.2013

Bootsmann
Beiträge: 613
Ja ganz genau so wird das kommen.

Du musst halt überlegen das im Notebook kaum mehr als 120-130 Watt für eine GPU abgeführt werden können. Vega geht ja eher in Richtung 250 Watt.

Ich freue mich auf die neuen GPUs! Vielleicht in einem Jahr Zen + R9 490M.
#3
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6694
Die Notebooks sind meistens um X10 tiefer als die Desktopversionen, Vega wird sicherlich nicht in ein Notebook kommen.
#4
Registriert seit: 10.03.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1238
Zitat NasaGTR;24510413
Die Notebooks sind meistens um X10 tiefer als die Desktopversionen, Vega wird sicherlich nicht in ein Notebook kommen.


so sicher wäre ich mir da nicht, immerhin ist eine 980 auch in notebooks verbaut, man kann also 200W abführen, prinzipiell könnte man also jetzt schon z.b. eine r9 nano verbauen
#5
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6694
Ich meinte bei AMD.
Nano und Fury sind ja eh außerhalb der Zahlenbezeichnungen. Und die GTX980 ohne M ist auch ein sehr spezielles Sondermodell...
#6
customavatars/avatar139178_1.gif
Registriert seit: 20.08.2010
In the middle of nowhere
Kapitänleutnant
Beiträge: 1875
Aber es ist zumindest ein Modell was mit der Desktop GPU mithalten bzw. sogar besser ist auf Grund des größeren VRAM.
#7
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29823
Neue Roadmap zeigt AMD GPUs bis 2018 – Offenbar kein Rebranding für Radeon 400 Serie - Hardwareluxx
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]