> > > > Neuer Leak: NVIDIAs kommender Referenzkühler mit neuer Optik (Update)

Neuer Leak: NVIDIAs kommender Referenzkühler mit neuer Optik (Update)

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Dass uns sowohl AMD als auch NVIDIA in diesem Sommer mit neuen Grafikkarten und einer dazugehörigen GPU-Generation beglücken werden, steht inzwischen außer Frage. Während sich AMD mit den ersten Grafikkarten mit Polaris-GPU auf die Mitte des Jahres bereits festgelegt hat, ist von NVIDIA zwar noch keine offizielle Bestätigung für das Erscheinen neuer Karten erschienen, die Gerüchteküche kocht hier allerdings in den vergangenen Tagen ordentlich.

Bereits vor einigen Wochen sind erste Bilder der vermeintlichen Referenzkühler bzw. deren Abdeckungen für die GeForce GTX 1070 und 1080 aufgetaucht. Nun ist ein weiteres Bild hinzugekommen, dass diesen Kühler in Gänze zeigt und damit auch einen besseren Eindruck. So versucht sich NVIDIA offenbar an einer "aggressiven Stealth"-Optik. Merkmal dieser sind die vielen Dreieckigen Flächen, die sich möglichst nicht in einem rechten Winkel zueinander befinden.

Leak der vermeintlichen Abdeckung des Kühlers für die GeForce GTX 1080
Leak der vermeintlichen Abdeckung des Kühlers für die GeForce GTX 1080

Grundsätzlich hat sich an der Optik zu bisherigen Referenzlösungen aber wenig getan. Der Radiallüfter befindet sich im hinteren Drittel. Diese ist mit einer verchromten Nabe versehen und auch eine Umrandung in Chrome ist um den Lüfter vorhanden. Das Metallgehäuse besteht vermutlich weiterhin aus Magnesium bzw. ist damit beschichtet, denn bereits seit einiger Zeit fährt NVIDIA die Schiene hier besonders hochwertige Komponenten einzusetzen. Der eigentliche Kühlkörper befindet sich unter der gezeigten Abdeckung und ist durch ein Fenster aus Plexiglas zu sehen. Wiederum links davon sitzt dann die Slotblende und hier findet sich auch der Schriftzug zum Produktnamen.

Noch nicht zu sehen gibt es den eigentlichen Kühlkörper. Dieser besteht sicherlich aus einer massiven Bodenplatte, eventuell mit Vakuumkammer bzw. besser gesagt einer Vapor-Chamber, in der eine bestimmte Flüssigkeit verdampft und mehreren Heatpipes, welche das Ableiten der Abwärme unterstützen sollen. Am Ende wird die Abwärme über den Kühlkörper mit seinen feinen Finnen an die Umgebungsluft abgegeben. NVIDIA bliebt hier offenbar seinem Motto treu und drückt die Frischluft durch den Radiallüfter von hinten durch die Karte in Richtung der Slotblende. Wie es letztendlich um die Effizienz des Kühler bestellt ist, wird sich noch zeigen müssen. Die GeForce GTX 980 Ti und GeForce GTX Titan X hatten beispielsweise mit dem Temperaturlimit zu kämpfen.

Update:

Inzwischen sind bei Videocardz weitere Bilder aufgetaucht, welche den Kühler bzw. dessen Abdeckung in der Fertigung zeigen. Weitere technische Details sind daraus nicht zu entnehmen, allerdings dürfte das Design damit als bestätigt gelten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (48)

#39
customavatars/avatar189210_1.gif
Registriert seit: 27.02.2013
München
Admiral
Beiträge: 13223
der schwarze ref der titan x war bisher der optisch fetteste. angucken muss man sich den neuen zum glück nur in den 5 min, in denen man ihn demontiert.
#40
customavatars/avatar160319_1.gif
Registriert seit: 17.08.2011

Admiral
Beiträge: 8393
Zitat webmi;24507957
der schwarze ref der titan x war bisher der optisch fetteste. angucken muss man sich den neuen zum glück nur in den 5 min, in denen man ihn demontiert.

made my day :lol:
#41
customavatars/avatar62126_1.gif
Registriert seit: 14.04.2007
Euskirchen, NRW
AMD-Fanboy
Beiträge: 23416
naja er hat ja recht ;)
#42
customavatars/avatar96803_1.gif
Registriert seit: 13.08.2008
Bielefeld
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 443
ich vermisse den Zusatz "Ti" auf der Karte ... eine 1080 mit der Leistung der 980 Ti wäre zwar nett, würde mich aber nicht zum Kauf überreden.
#43
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 8977
Interresanter finde ich ob die 1080 wirklich mit Takraten um die 1450 daherkommt um zum Beispiel ca.20% schneller zu sein als eine Ref.980Ti und wieviel Luft für OC dann noch bleibt.
1600MHZ auf den von mir genannten takt von ca.1450MHZ wären dann nicht so prikelnd.
Bin gespannt wie Flitze Bogen.
#44
customavatars/avatar157389_1.gif
Registriert seit: 21.06.2011
Mond
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1533
Sieht jetzt nach billig China shice aus :D
#45
customavatars/avatar17965_1.gif
Registriert seit: 15.01.2005
Hannover
Admiral
Beiträge: 16180
Zitat Minutourus;24507253
Schwarz-Matt wäre noch cool


So wird dann wohl die Titan Y aussehen :D
#46
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat webmi;24507957
der schwarze ref der titan x war bisher der optisch fetteste. angucken muss man sich den neuen zum glück nur in den 5 min, in denen man ihn demontiert.


Der Titan X Kühler sieht ja wirklich wertig und schön aus, das nützt leider nichts wenn er gerade so ausreicht um die Karte auf Stock auf 82° (Temp Limit) zu halten.

Ich hoffe dass sie sich mit der Ti beeilen und die dann wirklich mit HBM2 ausgeliefert wird. 60-80 % auf eine Titan X werde ich mindestens benötigen um bereit zu sein das Ding zu kaufen.
#47
customavatars/avatar65558_1.gif
Registriert seit: 06.06.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1777
Den wertigsten Kühler gab es m.M. nach noch bei der 9800GX2 und GTX280/260 in 65nm. Da war die Karte in schwarz Hochglanz, Metallabdeckung bzw. Rückseite und das PCB komplett verhüllt.
In meinen Augen sieht der Titan X Kühler billiger aus, als die silberne 980(ti) Variante. Dieses alberne Fenster hätten sie durch einen massiveren Kühler ersetzen sollen.
#48
Registriert seit: 08.11.2015

Banned
Beiträge: 1381
Dann das bewerte 10 oder 10.5inch PCB für die 1080 wie bei der gtx680/980 und das "abgespeckte" 6.7inch für die 1070. Außer der Ramdensity bleibt wohl alles beim alten seit 5 Jahren...schnarch.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 im mGPU-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

In den letzten Tagen war es so weit. Wir hatten endlich Hard- und Software zusammen, um die Radeon RX Vega 64 im mGPU testen zu können. Zum einen halten wir die ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition in Händen, zum anderen hat AMD den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2... [mehr]