> > > > Zotac zeigt GeForce GTX 970 EXTREME OC als Speerspitze

Zotac zeigt GeForce GTX 970 EXTREME OC als Speerspitze

Veröffentlicht am: von

zotacOffenbar richten sich die Boardpartner noch auf einige Zeit mit den uns bereits bekannten GPUs ein und versuchen diese durch eine Neuauflage dem Kunden wieder schmackhaft zu machen. Nun ist ein offenbar chinesisches Marketingmaterial aufgetaucht, welches von einer Zotac GeForce GTX 970 EXTREME OC spricht. Zwar ist hier auch die Rede von einer Jubiläums-Version, allerdings ist nicht bekannt, dass Zotac ein Jubiläum zu feiern hätte.

Trotz der Diskussion um den Speicherausbau bzw. die Speicheranbindung ist die GeForce GTX 970 die aktuell beliebteste Grafikkarte. Kaum eine Karte wird derzeit häufiger verkauft und daher zeigen die Hersteller immer wieder die erwähnten Neuauflagen, auch wenn mit Pascal bei NVIDIA und Polaris bei AMD bereits die Nachfolger in den Startlöchern stehen. Natürlich baut Zotac die GeForce GTX 970 EXTREME OC in vielen Bereichen weiter aus, als NVIDIA dies vorsieht. So hebt man den Basis-Takt von 1.050 auf 1.203 MHz an. Der Boost-Takt wird mit 1.335 anstatt 1.178 MHz angegeben. Damit gehört sie zwar zu den schnellsten Karten, wird aber auch von der Zotac GeForce GTX 970 AMP! Extreme Core aus eigenem Hause überboten. Den Speicher betreibt Zotac mit 1.800 MHz.

Eine Überarbeitung hat auch das PCB erfahren. So wurde die Strom- und Spannungsversorgung auf 8+2-Phasen ausgebaut. Versorgt wird diese über zwei 8-Pin-Anschlüsse, so dass die theoretische Leistungsaufnahme bei 375 W liegt. Die Thermal Design Power steigt allerdings nur auf 155 W. Ohne manuellen Eingriff durch den Nutzer wird sich die Karte auch in diesem Bereich bewegen, bietet aber zumindest auf dem Papier ein wesentlich höheres Potenzial.

Bei der Kühlung vertraut Zotac auf ein bekanntes Design mit drei Lüftern. Diese stehen im Idle-Betrieb oder bei Erreichen eine bestimmten GPU-Temperatur komplett still. LEDs und entsprechende Display-Felder, die damit angeleuchtet werden, zeigen einen Stillstand der Lüfter per blauer LED oder eine Last auf der Karte per roter LED an.

Unklar ist noch, ob die Zotac GeForce GTX 970 EXTREME OC nur für den chinesischen Markt vorgesehen ist oder nicht. Der Preis wird in chinesischen Preissuchmaschinen mit 2.800 Yuan bzw. 390 Euro angegeben.

Social Links

Kommentare (19)

#10
customavatars/avatar151613_1.gif
Registriert seit: 11.03.2011
Leipzig
Kapitän zur See
Beiträge: 3850
Zitat Cool Hand;24242664
Trotzdem fliegt sie sofort raus wenns mit Pascal was (hoffentlich) besseres gibt.


So siehts aus :) Ich hab EVGA an meiner seite :D
#11
Registriert seit: 23.09.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2302
Du kannst bei der Beratung aber nicht davon ausgehen, dass jede Person diese Problem kennt, also kurz ansprechen und alle sind zufrieden, wenn es Person XY interessiert, kann er ja dazu googlen.
Am Ende einer Beratung muss sich immer der TE entscheiden und das kann er nur, wenn er die Faktenlage kennt. Wenn dann auf der einen Seite ein Manko verschwiegen wird, das möglicherweise die Karte unbrauchbar macht, auf der anderen Seite mit "AKW im keller" und "6 Jahre alter Rebrand" übertrieben wird, dann ist das keine neutrale Beratung mehr...

Wenn dann einer in den Thread kommt und das Speicherproblem anspricht (eventuell mit einem unpassendem Ton, weil es eben die letzten 100 threads auch nicht von gewissen Personen angesprochen wurde), dann wird er meistens auch noch beleidigt oder angegriffen.

Warum wird also nicht bei einer 300-350€ Beratung nicht einfach folgendes geschrieben?
Zitat
Im bereich von 300-350€ hast du die Wahl zwischen der 970 und 390, beide Karten sind in etwa gleich schnell. Die 970 verbraucht weniger, hat aber ein Speicherproblem und es kann sein, dass dadurch in Zukunft starke Ruckler auftreten können, die 390 verbraucht etwas mehr als die 970, hat dafür 8GB und wird vorraussichtlich niemals Probleme mit zu wenig Speicher bekommen.
Am ende musst du dich entscheiden, was du kaufen willst


Und alle wären zufrieden....
#12
Registriert seit: 23.09.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2302
Und warum greifen die mods ein? nicht weil einer schreibt, "da ist ein Speicherproblem, sei dir dessen bewusst, wenn du die Karte kaufst"... sondern wegen immer den selben, die aggressiv werden und mit "es gibt kein Speicherproblem", "Rebrand", "Stromfresser" und "AMD-Zukunfts-Trallala" um die Ecke kommen. Daraus ergeben sich jedes mal die selben elendig langen Diskussionen, in denen mit benchmarks von vor 3 Monaten die Leistung in 3 Monaten belegt werden soll und sich auf der anderen Seite um 90 oder 100 Watt mehrverbrauch gestritten wird.
#13
customavatars/avatar47158_1.gif
Registriert seit: 13.09.2006
Colonia Claudia Ara Agrippinensium
Flottillenadmiral
Beiträge: 4418
Armes Volk, sich an sowas aufzuheizen und die Trolle zu füttern.

Ich habe mir eine GTX970 von EVGA gebraucht gekauft. Deutlich unter 300€ und trotzdem volle Gewährleistung. Auf FullHD (mehr kann der Monitor eh nicht) läuft alles mit höchsten Einstellungen flüssig. Ich brauch kein Fraps nebenher um mich an den Framecounts aufzugeilen und um zu sehen wie gut oder kacke die Karte letzten Endes ist. Für meine Ansprüche beste Karte am Markt. Punkt.

Sobald was neues kommt und meinerseits Bedarf entsteht, kommt ne neue Karte rein und fertig.

Dass das hier immer so ausarten muss :stupid:
#14
customavatars/avatar55164_1.gif
Registriert seit: 06.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6644
Trotz der Diskussion um den Speicherausbau bzw. die Speicheranbindung ist die GeForce GTX 970 die aktuell beliebteste Grafikkarte. :)
#15
Registriert seit: 19.03.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 203
Die hätten die Karte auch gleich GTX 970 Protoss Edition nennen können. Die leuchtet sogar in passendem Blau. :D
#16
customavatars/avatar120848_1.gif
Registriert seit: 04.10.2009
Eisscholle hinten links
Fregattenkapitän
Beiträge: 2805
Kann man durch nen Bios Mod eigendlich die theoretische Leistungsaufnahme von 375 W voll ausreitzen, oder wird da irgendwo vorher ein Riegel vorgeschoben? "Overclockers Dream"?
#17
customavatars/avatar160319_1.gif
Registriert seit: 17.08.2011

Vizeadmiral
Beiträge: 8180
müsste man können
#18
customavatars/avatar213515_1.gif
Registriert seit: 06.12.2014
Konstanz
Stabsgefreiter
Beiträge: 332
Zitat RoBBe07;24263192
Kann man durch nen Bios Mod eigendlich die theoretische Leistungsaufnahme von 375 W voll ausreitzen, oder wird da irgendwo vorher ein Riegel vorgeschoben? "Overclockers Dream"?


Wenn dus gekühlt kriegst und der Chip das auslasten kann bzw. mitmacht... Letzteres bezweifle ich ernsthaft^^ dürfte also relativ nutzlos sein meines Erachtens nach. Ich schaff auf meiner 970 mit 1645MHz/1,275V, das Maximum was ich unstabil irgendwie ans laufen bekommen habe, nicht mal wesentlich über 250W und die läuft unter Wasser ;)
#19
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
Nun hoffentlich das letzte Mal aufgeräumt. Weitere Versuche diesen Thread hier zu "sprengen" werden ähnliche Konsequenzen haben, wie beim jetzigen Versuch. Daher

:btt:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]