> > > > KFA2 GTX 970 Black EXOC Sniper erscheint für 349,90 Euro

KFA2 GTX 970 Black EXOC Sniper erscheint für 349,90 Euro

Veröffentlicht am: von

kfa2 2015Der Hersteller KFA2 hat seine neue Grafikkarte KFA2 GTX 970 Black EXOC Sniper für Deutschland vorgestellt. Diese übertaktete Version der NVIDIA GeForce GTX 970 auf Maxwell-Basis soll 349,90 Euro kosten und ist ab sofort im Handel zu haben. Damit die Karte auch optisch etwas hermacht, hat man diesem Modell ein schwarzes PCB sowie eine Backplate aus Aluminium spendiert. Zudem ist der Schriftzug beleuchtet und zwei rote LEDs an den Lüftern runden das Design ab. Natürlich unterstützt diese Grafikkarte auch NVIDIAs diverse, proprietäre Techniken wie Gameworks, GamesStream, Super Resolution und Co. Als Taktraten nennt KFA2 1178 / 1329 MHz für die GPU im Base- bzw. Boost-Modus und effektiv 7010 MHz für die 4 GB GDDR5-RAM. NVIDIAs Referenzwerte belaufen sich regulär auf 1050 / 1178 MHz für den Grafikchip und effektiv 7010 MHz für den über eine 256-bit-Schnittstelle angebundenen RAM. Somit hat KFA2 zwar den Speichertakt unberührt gelassen, bei der GPU aber kräftig zugelegt.

KFA setzt für die GTX 970 Black EXOC Sniper auf eine eigene Kühllösung mit zwei Lüftern, einem massiven Kühlkörper aus Aluminium sowie vier Kupfer-Heatpipes – jeweils zwei mit 6 und zwei mit 8 mm. Im Vergleich mit NVIDIAs Standard-Kühllösung soll die Kühlung der GTX 970 Black EXOC Sniper die Karte trotz werkseitiger Übertaktung um bis zu 10° Celsius kühler halten. Ihren Strombedarf deckt die Karte über jeweils einen 6- bzw. 8-Pin-Anschluss. Verbindungen zu Displays nimmt die Grafikkarte via Dual-Link-DVI, HDMI und DisplayPort 1.2 auf. Es folgen zur Vervollständigung der technischen Daten die Maße von 271 (Länge) x 124,3 (Höhe) x 41,5 mm (Breite).

Im deutschen Handel ist die neue ab Werk übertaktete Grafikkarte KFA2 GTX 970 Black EXOC Sniper wie eingangs erwähnt ab sofort zur genannten Preisempfehlung von 349,90 Euro zu haben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar137308_1.gif
Registriert seit: 15.07.2010
Ba-Wü
Oberbootsmann
Beiträge: 899
Zitat BrennPolster;24240278
Man will halt die restlichen Chips loswerden


+1 Geldverschwendung
#9
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 12113
Ja,ja... 4GB und 256Bit. Kann ich euch in Regress nehmen wenn die Karte doch kastriert ist?
#10
customavatars/avatar230589_1.gif
Registriert seit: 10.10.2015

[online]-Redakteur
Beiträge: 117
@ SkizZlz

Die angesprochenen Themen betreffen ja eher die GTX 970 ganz allgemein und nicht speziell das Modell von KFA2 - daher wollte ich das ganze Fasse einfach nicht schon wieder aufmachen - zumal es doch alles mit dem RAM und der Anbindung deutlich komplexer ist, als hier in den Kommentaren pauschalisiert. Wir hatten dazu ja auch mal einen ausführlicheren Artikel:

http://www.hardwareluxx.de/index.php/news/hardware/grafikkarten/34026-limitierte-speichergeschwindigkeit-bei-der-geforce-gtx-970.html
#11
customavatars/avatar194341_1.gif
Registriert seit: 10.07.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3458
@VincentVinyl

Ich weiß das ganze Thema ist durchgekauert, wollte es dennoch kurz ansprechen. Eine Verlinkung dazu wär halt noch ganz nice gewesen. Gibt ja einige, die davon noch immer nichts wissen :P

Nicht das du das jetzt persönlich nimmst, oder du denkst es wäre gegen dich.

Grüße
#12
Registriert seit: 03.05.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 455
Schon allein weil das Teil Sniper heißt, würde ich es nicht kaufen.
#13
Registriert seit: 04.08.2015

Kapitän zur See
Beiträge: 3495
Also eigentlich hat die Karte ja 224+32 und somit 256 bit an Speicherinterface die auch nutzbar sind.

Von den reinen Zahlen her ist hier also genau so wenig ein Fehler wie 4GB Ram kein Fehler sind.
Rein rechtlich gesehen kann hier also niemand in Regress genommen werden weil keine Lüge im Raum steht.

Eine Lüge wäre es wenn man sagt die 256bit sind komplett mit der vollen Geschwindigkeit ansprechbar ;)

Mal so aus juristischer Sicht betrachtet.
#14
customavatars/avatar235385_1.gif
Registriert seit: 25.11.2015

Banned
Beiträge: 82
Es hat nie ein Problem mit der gtx 970 gegeben ist einer der besten Karten am Markt von beste Hersteller am Markt ! 3,5 + 0,5 ist ein Feature !
#15
Registriert seit: 13.01.2010
Hessen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4161
Zitat M4deman;24238796
Keine Erwähnung der 3,5+0,5GB? ;)


https://media.giphy.com/media/3oEduOSJJYwfTQcsEw/giphy.gif

:)

Edit: Trotzdem eine gute Karte
#16
Registriert seit: 04.08.2015

Kapitän zur See
Beiträge: 3495
Zitat chatstar;24241390
Es hat nie ein Problem mit der gtx 970 gegeben ist einer der besten Karten am Markt von beste Hersteller am Markt ! 3,5 + 0,5 ist ein Feature !


Daran merkt man das du nichts verstanden hast - ich spreche von der rein rechtlichen Auslegung als Lüge und das ist nicht der Fall :)
Die reinen Zahlen sprechen halt eine andere Sprache als die eigentliche Anwendung derer am Ende. Vielleicht checkt ihr irgenwann mal den Unterschied und hört auf immer und immer wieder auf dem selben Mist rumzureiten.
#17
customavatars/avatar160319_1.gif
Registriert seit: 17.08.2011

Vizeadmiral
Beiträge: 8020
das hab ich auch schon versucht. da red ich lieber mit meiner Hand.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]