> > > > Gigabyte weitet Xtreme-Gaming-Serie auf fünf Produkte aus

Gigabyte weitet Xtreme-Gaming-Serie auf fünf Produkte aus

Veröffentlicht am: von

gigabyteGigabyte gibt bekannt, das man die eigene Xtreme-Gaming-Serie auf insgesamt fünf Modelle ausweiten wird. Die Gigabyte GeForce GTX 950 Xtreme Gaming hatten wir vor einigen Wochen bereits im Test und sie konnte auf höchstem Leistungsniveau mit der Konkurrenz auch sehr gut mithalten. Sie war nicht nur das erste Produkt dieser Serie, sondern beschreibt auch gleich die unterste Messlatte, denn die vier weiteren Modelle sind alle darüber angesiedelt.

Heute nun vorgestellt werden die GeForce GTX Titan X (GV-NTITANXXTREME-12GD-B), GeForce GTX 980 Ti Windforce Edition (GV-N98TXTREME-6GD) sowie Waterforce Edition (GV-N98TXTREME W-6GD), GeForce GTX 980 (GV-N980XTREME-4GD) und GeForce GTX 970 (GV-N970XTREME-4GD). Letztgenannte Karte wird uns von Gigabyte auch zur Verfügung gestellt werden, mit einem Test ist also in den nächsten Tagen zu rechnen.

Vollständige Xtreme-Gaming-Serie von Gigabyte
Vollständige Xtreme-Gaming-Serie von Gigabyte

Gigabyte möchte sich mit der Xtreme-Gaming-Serie in zwei Richtungen bewegen. Zum einen will man mit bei den schnellsten Karten sein, wenn es um die werksseitige Übertaktung geht. Hier ist man natürlich davon abhängig, was sich andere Hersteller zutrauen bzw. der jeweiligen GPU zumuten wollen. Die Vorgabe seitens Gigabyte ist aber, bei den schnellsten dabei zu sein. Doch auch wenn es über die vorgegebenen Leistungsgrenzen hinaus geht, will Gigabyte wieder vorne mitspielen und spendiert allen Karten eine aufgeborte Strom- und Spannungsversorgung, zusätzliche Stromanschlüsse und ein spezielles LN2-BIOS, welches eventuell vorhandene Schutzschaltungen ausschaltet.

Bei der Kühlung bleibt sich Gigabyte weitestgehend treu und verbaut nur kleinere Verbesserungen innerhalb des Windforce-Designs. Bei der Lüftersteuerung will man weitere Optimierungen einfließen lassen. Der größte Windforce-Kühler ist in der Lage, bis zu 700 W an Abwärme abzuführen. Auch wenn diese selbst bei einer GeForce GTX Titan X oder GeForce GTX 980 Ti im Normalfall nie auftreten, so bietet die Kühlung dennoch ausreichendes Kühlpotenzial.

Die restliche Ausstattung soll einer Premium-Serie ebenfalls gerecht werden. So verbaut Gigabyte eine Backplate, einen kühler komplett aus Metall sowie LED-Anzeigen, die beispielsweise über den Last-Zustand der Karte informieren oder aber anzeigen, ob sich die Lüfter gerade drehen oder nicht. Alle weiteren technischen Daten haben wir in einer Tabelle zusammengefasst:

Die Xtreme-Gaming-Serie von Gigabyte
Modell GeForce GTX 970 GeForce GTX 980 GeForce GTX 980 Ti
Windforce Edition
GeForce GTX 980 Ti
Waterforce Edition
GeForce GTX Titan X
Basis-Takt 1.190 MHz 1.241 MHz 1.216 MHz 1.216 MHz 1.165 MHz
Boost-Takt 1.342 MHz 1.342 MHz 1.317 MHz 1.317 MHz 1.266 MHz
Speichergröße 4 GB 4 GB 6 GB 6 GB 12 GB
Speichertakt 1.775 MHz 1.775 MHz 1.800 MHz 1.800 MHz 1.750 MHz
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit 384 Bit 384 Bit 384 Bit
Kühlung Windforce 3X Windforce 3X Windforce 3X 700 W Waterforce Windforce 3X 700 W
Spannungsphasen 10+2 10+2 12+2 12+2 8+2
Lüfter-LED Ja Ja Ja Nein Nein
LED-Logo Ja Ja Ja Ja Ja
Smart-Power-Anzeige Ja Ja Ja Ja Nein
LN2-BIOS Nein Nein Ja Ja Nein
zusätzlicher Stromanschluss Nein Nein Ja Ja Nein
Backplate und PCB-Schutz Ja Ja Ja Ja Ja

Die neuen Karten der Xtreme-Gaming-Serie sollen in Kürze erhältlich sein oder sind es sogar bereits. Preise sind in unserem Preisvergleich zu finden.

Social Links

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 17.12.2012

Gefreiter
Beiträge: 52
Das eigentlich interessante daran ist ja, dass die Titan X auch mit Customkühler ausgestattet ist. Liegt der wieder nur bei und muss selber montiert werden?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]