> > > > ASUS gibt erste Vorschau auf neue Matrix-Modelle

ASUS gibt erste Vorschau auf neue Matrix-Modelle

Veröffentlicht am: von

asusPer Twitter veröffentlicht ASUS eine Vorschau auf die neuen Matrix-Karten, die auf der IFA in Berlin vorgestellt werden sollen. Diese wird am 4. September starten und allerdings will ASUS bereits am 2. September mit den Neuigkeiten auftrumpfen. Derzeit gibt es noch keinerlei weitere Informationen und damit ist auch unklar, welche GPUs ASUS unter der Matrix-Serie vorstellen wird.

Zumindest eine ASUS ROG Matrix GeForce GTX 980 Ti darf als gesetzt gelten, denn bei Karten mit NVIDIA-GPU bleibt eigentlich nur noch diese oder eine GeForce GTX Titan X, letztgenannte gilt aber als wenig wahrscheinlich. Die ROG Matrix GeForce GTX 980 schauten wir uns im SLI-Betrieb an und konnte zur damaligen Zeit kein schnelleres Paar werksseitige übertakteter Karten finden.

Schon etwas schwieriger könnte die Auswahl bei den GPUs aus dem Hause AMD werden. Eine Radeon R9 390X gilt als wenig wahrscheinlich, schließlich handelt es sich dabei nicht mehr um eine echte High-End-Karte. Allerdings hat man mit der Strix Radeon R9 Fury (Hardwareluxx-Artikel) bereits ein Custom-Design entwickelt. Dieses bietet auf dem PCB noch einige OC-Features, wie die nicht verwendete Spannungsmesspunkte, aber auch einige weitere werden offenbar nicht verwendet. Allerdings sind sie bei weitem nicht so weitreichend vorhanden, wie bei früheren Matrix-Versionen. Entweder also begnügt sich ASUS bei der Radeon R9 Fury mit dem, was bisher angeboten wird oder aber hat noch etwas zusätzlich in der Hinterhand. Die Kühlung der Strix Radeon R9 Fury entspräche schon einmal dem Matrix-Design.

Welche Karten ASUS nun auch immer als Basis für eine Matrix-Karten nehmen wird, es dürfte sich wieder um interessante Karten mit zahlreichen Features handeln. Ob diese alle für den Normalnutzer sinnvoll sind und welchen Aufpreis ASUS für diese verlangt, ist sicherlich eine andere Frage. Am 2. September werden wir es genauer wissen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1955
Da hast du natürlich Recht.
Ich persönlich hab's halt lieber, wenn die Luft zumindest zum Teil aus dem Gehäuse befördert wird und nicht unnötig noch die CPU mit aufheizt.
Dafür nehme ich unter Last auch gerne eine etwas höhere Lautstärke in Kauf. Da ich sowieso grundsätzlich mit Kopfhörern spiele, fällt das nicht so auf.

Ich verstehe aber auch, dass das viele anders sehen.
#6
customavatars/avatar149812_1.gif
Registriert seit: 06.02.2011
Neubukow
Korvettenkapitän
Beiträge: 2383
Der kühler befördert die Luft nur leider nicht aus dem Gehäuse sondern bläst sie nach vorne Richtung Front Lüfter womit man dann einen wärme Stau hat :/
#7
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 13353
ASUS Matrix-Modelle :wall:

Nein, danke. Dann lieber eine bessere CPU, mehr RAM, größere SSD ...
#8
Registriert seit: 11.04.2011

Bootsmann
Beiträge: 522
Matrix war schon immer lecker.
#9
customavatars/avatar204464_1.gif
Registriert seit: 23.03.2014

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 467
Echt? Wonach schmeckt sie denn?
#10
customavatars/avatar217306_1.gif
Registriert seit: 18.02.2015
Thüringen
Obergefreiter
Beiträge: 105
Zitat Shino;23816723
Der kühler befördert die Luft nur leider nicht aus dem Gehäuse sondern bläst sie nach vorne Richtung Front Lüfter womit man dann einen wärme Stau hat :/
Das ist Quark. Der von dir beschriebene Effekt ist grundsätzlich vernachlässigbar. Der eigentliche Grund für die "Querstreben" ist die einfachere Anbindung mit heatpipes.
#11
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Die Matrix Karten waren aus meiner persönlichen Sicht doch immer laut und mistig.
Und damit man das ROG Abzeichen draufgeklatscht bekommt, darf man nochmal 100 Euro drauflegen.
#12
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3747
Zitat MENCHI;23816955
ASUS Matrix-Modelle :wall:

Nein, danke. Dann lieber eine bessere CPU, mehr RAM, größere SSD ...


das ist die gute frage, was ist heutzutage mehrwert.
#13
Registriert seit: 04.08.2015

Flottillenadmiral
Beiträge: 4411
Zitat Schaffe89;23819213
Die Matrix Karten waren aus meiner persönlichen Sicht doch immer laut und mistig.
Und damit man das ROG Abzeichen draufgeklatscht bekommt, darf man nochmal 100 Euro drauflegen.


* und trotzdem mit die schnellsten - hast du vergessen :)
#14
Registriert seit: 11.04.2011

Bootsmann
Beiträge: 522
Zitat Schaffe89;23819213
Die Matrix Karten waren aus meiner persönlichen Sicht doch immer laut und mistig.
Und damit man das ROG Abzeichen draufgeklatscht bekommt, darf man nochmal 100 Euro drauflegen.


Ja, die sind eben nix für Pfennigfuchser sondern für Leute die premium durchs Leben gehen. :heuldoch:

LG, Koopa
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti Mini: 1080-Ti-Leistung auf gerade einmal 21 Zentimeter

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-MINI-LOGO

Wir haben uns bereits mehr als ein Dutzend verschiedene Modelle der GeForce GTX 1080 Ti angeschaut. Mit von der Partie waren standard-luftgekühlte und wassergekühlte Modelle, mit All-in-One-Wasserkühlung und Custom-Open-Loop – die Vielfalt lässt sicherlich kaum Wünsche offen. ZOTAC hat nun... [mehr]