> > > > EVGA stellt finale Version der GeForce GTX 980 Ti Classified ACX 2.0 vor

EVGA stellt finale Version der GeForce GTX 980 Ti Classified ACX 2.0 vor

Veröffentlicht am: von

evgaAngekündigt und gezeigt hat EVGA die GeForce GTX 980 Ti Classified ACX 2.0 bereits zu Computex, doch nun endlich gibt es auch die finale technischen Daten wie Takt der GPU und weitere Merkmal in finaler Form. Demnach wird die Karte einen Basis-Takt von 1.190 MHz vorzuweisen haben, was gegenüber der Referenzversion und der dort vorgesehenen 1.000 MHz bereits eine deutliche Steigerung ist. Dementsprechend steigt auch der Boost-Takt von 1.075 auf 1.291 MHz. Derartige Taktsteigerungen kennen wir aber auch schon von anderen Varianten der GeForce GTX 980 Ti, die Domäne der EVGA GeForce GTX 980 Ti Classified ACX 2.0 soll aber an anderer Stelle liegen. Den Speichertakt hat EVGA bei 1.750 MHz belassen.

Dazu sieht EVGA ein Spannungsversorgung über insgesamt 17 Phasen vor. 14 Phasen kümmern sich dabei um die GPU und die drei weiteren stehen dem 6 GB großen GDDR5-Speicher zur Verfügung. Um die 17 Spannungsphasen versorgen zu können, sieht EVGA gleich zwei 8-Pin-Anschlüsse vor, die zusammen mit dem PCI-Express-Steckplatz auf eine theoretische Gesamtversorgung von 375 Watt kommen. Auf Seiten der Overclocking-Features geboten wird ein Dual-BIOS, der Anschluss für den EVBot sowie die obligatorischen Spannungsmesspunkte für die wichtigsten Spannungen auf der Karte - GPU, Speicher und PCI-Express-Interface. Mit von der Partie sind auch spezielle Modi um einige Sicherheitsmaßnahmen zu reduzieren oder gar komplett abzuschalten. Dazu ist ein DIP-Schalter auf der Rückseite der Karte vorhanden, der zwischen einem "Normal"- und einem "LN2"-Mode wechseln lässt. Die komplette Rückseite des PCBs ist mit einer Backplate ausgestattet.

Ihr vollen Potenzial wird die Karte sicherlich nicht mit der Luftkühlung ausschöpfen können. Dennoch legt EVGA den eigenen Angaben zufolge großen Wert auf die verbaute ACX-2.0-Kühlung. So ist im Idle-Betrieb ein vollständiger Stillstand der Lüfter vorgesehen. Das Design der Lüfterblätter ist auf ein möglichst hohes Luftvolumen bei gleichzeitig geringer Lautstärke ausgelegt. Unterstützt werden soll dies durch spezielle Motoren und Lager in den Lüftern, die Laufruhe und eine möglichst lange Lebensdauer ohne Ermüdungserscheinungen sorgen sollen.

Ansonsten bietet die Karte weitestgehend das, was alle GeForce GTX 980 Ti zu bieten haben. Dazu gehören auch die Display-Ausgänge in Form von jeweils einmal Dual-Link-DVI und HDMI 2.0 sowie dreimal DisplayPort 1.2a.

Derzeit ist die EVGA GeForce GTX 980 Ti Classified ACX 2.0 noch nicht im Handel zu finden. Auch nennt EVGA noch keinen Erscheinungstermin oder einen Preis. Mit etwa 800 Euro sollte man für dieses Modell aber rechnen.

Social Links

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 10.03.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1231
das ist dann somit die erste "custom" grafikkarte mit eigenem pcb
#2
Registriert seit: 26.03.2015

Banned
Beiträge: 31
Zitat Chasaai;23634426
das ist dann somit die erste "custom" grafikkarte mit eigenem pcb


Die Gigabyte G1,MSI 6G,KFA² HOF, usw. haben auch ein eigenes PCB!
#3
customavatars/avatar22546_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005
Sda.
Flottillenadmiral
Beiträge: 5351
Würde gerne mal einen Displayadapter mit durchsichtigen PCB und Kühlung sehen.
#4
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29813
Da kommt ja noch eine Kingpin-Edition und hier hat sich EVGA scheinbar auch was einfallen lassen. Sieht so aus, als verwende man eine Heizung für weite Teile des PCBs.

[ATTACH=CONFIG]328065[/ATTACH]
#5
Registriert seit: 22.02.2015

Stabsgefreiter
Beiträge: 267
Da bin ich mal gespannt :)
#6
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11471
Zitat Don;23638320
Sieht so aus, als verwende man eine Heizung für weite Teile des PCBs.
Das ist so verrückt :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]