> > > > AMD Fiji alias Fury X langsamer als GeForce GTX 980 Ti

AMD Fiji alias Fury X langsamer als GeForce GTX 980 Ti

Veröffentlicht am: von

amd radeon 2013Zumindest mit einer Überraschung konnte die Computex heute bereits aufwarten: Wir konnten einen Blick auf die erste "Fiji"-Grafikkarte von AMD werfen. Ein Partner von AMD erlaubte uns einen Blick auf die Karte samt Kühler, den wir in der Folge auch abnehmen konnten. Auch einige technischen Details wurden uns bereits verraten. Zumindest intern wird die Karte als Fury X bezeichnet, ob das auch der Name für den Markt werden wird, ist derzeit aber nicht bekannt.

Beginnen wir aber mit der Karte selbst. Der Wasserkühler stammt aus dem Hause CoolIT. Das PCB ist in der Tat so kurz, wie auf den ersten Veröffentlichungen abzusehen war. Die Einsparung erreicht AMD durch die neue Platzierung des Speichers, der ja nicht mehr auf dem PCB selbst untergebracht ist, sondern auf dem Interposer in direkter Nähe zur GPU (siehe unseren ausführlichen Artikel zu HBM). Entsprechend rückt die Strom- und Spannungsversorgung näher an die GPU und verkürzt die Karte. Auf der Karte verbaut sind sechs Spannungsphasen, die durch zwei 8-Pin-Anschlüsse versorgt werden. Damit kommt die Karte auf eine theoretische Leistungsaufnahme von 375 Watt. In den technischen Daten wird ein Netzteil mit 700 Watt für das komplette System empfohlen.

Der verbaute Speicher wurde uns gegenüber mit einer Kapazität von 4 GB bestätigt. Taktraten konnte man uns weder zur GPU, noch zum Speicher verraten. Die Karten sollen in der aktuellen Form auch nicht lauffähig sein, da kein BIOS vorhanden ist. Sie können daher nur eingeschaltet werden, zeigen dann aber kein Bild. Wie auf den "Hawaii"-Karten ist auch bei der Radeon Fury X ein BIOS-Switch. Auf Seiten der Display-Ausgänge zu sehen gab es einmal HDMI 2.0 und dreimal DisplayPort 1.2.

Zur Größe der GPU lassen sich nun ebenfalls erste Abschätzungen machen. Dies gelingt durch die Angaben die AMD bereits zur Größe der HBM-Chips gemacht hat. Auf 520 mm² dürfte die "Fiji"-GPU damit kommen.

Auch einige Angaben zur Performance wurden gemacht. So soll die Radeon Fury X langsamer als die GeForce GTX 980 Ti sein. Derzeit soll AMD noch versuchen, über höhere Taktraten und Anpassungen am Treiber die Performance zu optimieren. Gerade die Leistung in Abhängigkeit zur Leistungsaufnahme dürfte damit ein kritischer Punkt für "Fiji" werden.

Ursprünglich plante AMD die Radeon Fury X zu einem Preis von 850 US-Dollar an den Mann zu bringen. In Anbetracht der gebotenen Leistung klingt dies allerdings nicht sehr realistisch, zumal NVIDIA mit der GeForce GTX 980 Ti und den mit dieser Karte angesetzten 739 Euro bereits einen starken Gegenspieler vorgestellt hat.

Alles zur Radeon Fury X beruht weiterhin auf Hörensagen. Gerade die Angaben zur Leistung sind natürlich mit Vorsicht zu genießen. AMD hat sicherlich noch die Möglichkeit an zahlreichen Stellschrauben zu drehen. Weder BIOS noch Treiber dürften final entwickelt sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (534)

#525
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Banned
Beiträge: 17003
Zitat Schaffe89;23550375
Hast du die Geschichte mit dem Speicherinterface mal professionell ausgemessen? Mir ist dazu die Faktenlage ehrlichgesagt etwas zu dünn, um das zu behaupten.
Und Tonga profitiert nicht nur von Tesselation, sondern von dem besseren Frontend, welches die Shader besser auslasten kann.
Wie soll es sonst möglich sein, dass Tonga in den aktuellen Games oft so schnell wie eine r9 280x ist? Wenige Ausnahmen sind das nicht.

Und das bei 13% weniger Shadern und 8% weniger Takt.
Wie schnell wird wohl ein Tonga Vollausbau mit ordentlichen Taktraten sein? MIt großer Sicherheit r9 280x + 10%.


Ganz ehrlich, langsam galube ich du hast dir nur ne Titan gekauft um mit etwas mehr Reputation noch schlimmer auf NV einzudreschen als eh immer schon...
#526
customavatars/avatar70861_1.gif
Registriert seit: 19.08.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 11910
Zitat Thrawn.;23551495
Ganz ehrlich, langsam galube ich du hast dir nur ne Titan gekauft um mit etwas mehr Reputation noch schlimmer auf NV einzudreschen als eh immer schon...


auf sowas dummes kannst auch nur du kommen
#527
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Banned
Beiträge: 17003
les doch was immer kommt von ihm, genauso sinvoll wie sichn benz zu kaufen nur um ihn dauernd aus 1. Hand schelchtreden zu können und zu erzählen wie toll BMW doch ist..
#528
customavatars/avatar70861_1.gif
Registriert seit: 19.08.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 11910
lol er redet doch seine Titan nicht schlecht... er basht nur nicht ständig gegen AMD wie du es gerne machst
#529
Registriert seit: 23.09.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2220
Jetzt ist schon etwas positives, bzw. nichts negatives über AMD zu schreiben Nvidia bashing :fresse:
#530
customavatars/avatar117686_1.gif
Registriert seit: 05.08.2009
HN-Lauffen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2552
why_me wo is der danke button :D ich feier dein Kommentar grade bissl :D
#531
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 6006
Zitat why_me;23551644
Jetzt ist schon etwas positives, bzw. nichts negatives über AMD zu schreiben Nvidia bashing :fresse:


So ist es und wenn du was gutes über Nvidia schreibst bist du korrupt :)

Irgendeine Seite ist immer angepisst :fresse:
#532
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 32856
Zitat Schaffe89;23550375
Hast du die Geschichte mit dem Speicherinterface mal professionell ausgemessen? Mir ist dazu die Faktenlage ehrlichgesagt etwas zu dünn, um das zu behaupten.

Natürlich nicht... Wie soll ich das auch tun können? Man kann schließlich die einzelnen Werte nicht isolieren ;)
Dennoch sind die Aussagen von AMD doch generell erstmal passend. Denn wir wissen, dass der Verbrauch zum Großteil durch das SI erzeugt wird. Pro Watt 10,6GB/sec Durchsatz ist nicht unrealistisch... Und wenn AMD diesen Wert streut, warum sollte man da dran zweifeln? Vor allem dann, wenn er 1A ins Bild passt?

Zitat Schaffe89;23550375
Und Tonga profitiert nicht nur von Tesselation, sondern von dem besseren Frontend, welches die Shader besser auslasten kann.
Wie soll es sonst möglich sein, dass Tonga in den aktuellen Games oft so schnell wie eine r9 280x ist? Wenige Ausnahmen sind das nicht.

Und das bei 13% weniger Shadern und 8% weniger Takt.
Wie schnell wird wohl ein Tonga Vollausbau mit ordentlichen Taktraten sein? MIt großer Sicherheit r9 280x + 10%.


Die Frage ist doch, woher kommt der Speed?
Meine Vermutung ist dabei, dass es maßgeblich an der Tesselation Leistung liegt... Sicher tragen die Shader dazu etwas bei, wenn sie besser ausgelastet sind, keine Frage.

Tonga Vollausbau mit 2048 ALUs? Oder wie groß ist der Vollausbau?
Wenn es 2048 sind, dann müsste da schon mehr wie 10% vor Tahiti 280X stehen, denn diese ~10% holst du allein durch 100MHz mehr Takt...
Was der kleinen 285er etwas fehlt ist im Moment noch der VRAM mit 2GB. Die großen werden sicher mit 4GB kommen, damit ist das dann wieder schick ;)
#533
customavatars/avatar204998_1.gif
Registriert seit: 09.04.2014
Bad Schwartau
Hauptgefreiter
Beiträge: 250
Zitat PowerPete;23551103
Weiss man eigentlich ob das jetzt ein Hybrid-Kühlsystem wird oder die Karte per Luftkühler kontrollierbar ist? Ich finde alleine die Tatsache des im Vergleich winzigen PCB sehr attraktiv für Steam-Machines.


Ich denke wie Powercolor zeigte wird es Hybride als auch LuKü. geben - vermutlich. Konkretes wird sich ja erst zeigen.
Dann dürften die Mini-ITX Karten ja noch etwas kleiner werden. :)
#534
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat Thrawn.;23551495
Ganz ehrlich, langsam galube ich du hast dir nur ne Titan gekauft um mit etwas mehr Reputation noch schlimmer auf NV einzudreschen als eh immer schon...


Wo habe ich denn jetzt auf Nvidia eingedroschen, kannst du das mal begründen, anstatt es mir vorzuwerfen, in dem Zitat spreche ich über Tonga und nicht über Nvidia.:shake:
Zudem, wie will man denn das Speicherinterface als Schuldigen bestimmen, wenn es keine Messungen mit 384bit Tonga Speicherinterface gibt?

Zitat
les doch was immer kommt von ihm, genauso sinvoll wie sichn benz zu kaufen nur um ihn dauernd aus 1. Hand schelchtreden zu können und zu erzählen wie toll BMW doch ist..


Zitiere mal [U]eine Stelle[/U] wo ich eine Titan X schlecht gemacht habe.:hmm:
Dass es von Nvidia schäbig ist, eine gleichschnelle Karte 2,5 Monate danach zu bringen, erklärt sich doch wohl von selbst und da ist es völlig egal wer nun eine gekauft hat oder nicht.
Preiskritik kann man trotz eines unvernünftigen Kaufs weiterführen, oder soll ich meine Meinung diesbezüglich jetzt ändern, weil ich mehr verdiene?:stupid:

Zitat fdsonne
Meine Vermutung ist dabei, dass es maßgeblich an der Tesselation Leistung liegt... Sicher tragen die Shader dazu etwas bei, wenn sie besser ausgelastet sind, keine Frage.


In Bioshock ist Tonga schneller wie eine r9 280x, ohne Tesselation, genauso in Witcher 3, wo die Tesselation nicht der limitierende Faktor ist, es liegt aus meiner Sicht an der Auslastung der Einheiten, die ca 5 bis 10% mehr Leistung bringen.
Angenommen Fijii ist damit ebenso ausgestattet, wird es eine Karte geben die mindestens auf Titan X Niveau rechnet, darunter ist bei den Specs und dem kolportierten Takt von 1000mhz + eigentlich kaum Spielraum.

Zitat Thrawn.;530
les doch was immer kommt von ihm, genauso sinvoll wie sichn benz zu kaufen nur um ihn dauernd aus 1. Hand schelchtreden zu können und zu erzählen wie toll BMW doch ist..


Du hast die Chance mein angebliches Schlechtgerede zu prüfen. Geh am besten mal in den Releasethread der Titan X, oder in den 980 Ti Thread oder such woanders.
Du wirst kein Schlechtmachen der Karte von mir finden, weil die Karte auch überhaupt nicht schlecht ist, wieso sollte man die Karte also schlechtmachen?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]