> > > > Screenshots bestätigen Eckdaten zur GeForce GTX 980 Ti – neue Benchmarks

Screenshots bestätigen Eckdaten zur GeForce GTX 980 Ti – neue Benchmarks

Veröffentlicht am: von

NVIDIA Geforce LogoVoraussichtlich am 1. oder 2. Juni wird NVIDIA im Rahmen der Computex 2015 den Vorhang für seine GeForce GTX 980 Ti fallen lassen. Wenige Tage vor dem vermeintlichen Start des neuen GeForce-GTX-900-Topmodells scheinen die finalen Eckdaten komplett zu sein, denn wieder einmal mehr veröffentlichten die Kollegen von Videocardz.com durchaus brisantes Material. Zu sehen gibt es vermeintliche Screenshots der ASUS-Webseite, die noch einmal die Spezifikationen zur GeForce GTX 980 Ti der vergangenen Tage bestätigen.

Demnach soll das neue Topmodell der Serie wie die GeForce GTX Titan X auf der GM200-GPU aufbauen und mit einem Basis- und Boost-Takt von 1.000 bzw. mindestens 1.076 MHz arbeiten. Damit würde die GeForce GTX 980 Ti zumindest in Hinblick auf die Taktraten genauso schnell arbeiten wie letzte Titan-Grafikkarte der Kalifornier. Unterschiede zwischen den beiden Flaggschiff-Modellen soll es aber im Speicherausbau und der Anzahl der Recheneinheiten geben. Denn während die NVIDIA GeForce GTX Titan X mit 3.072 Shadereinheiten und einem 12 GB großen GDDR5-Speicher bestückt ist, sollen der GeForce GTX 980 Ti nur noch 2.816 Rechenwerke und ein auf 6 GB halbierter Videospeicher zur Verfügung stehen.

videocardz blockdiagramm gtx980ti k
Angebliches Blockdiagramm zur GTX 980 Ti (Bildquelle: Videocardz.com)

Damit hätte NVIDIA zwei Maxwell-Streaming-Multiprozessoren gestrichen, die sich aber weiterhin auf insgesamt sechs Graphics Processing Cluster (GPC) verteilen würden. 4 SMM-Blöcke x 22 SMM x 32 ALUs ergäben so die 2.816 Shadereinheiten. Jeder SMM dürfte zusätzlich jeweils acht Textureinheiten besitzen, womit in der Summe insgesamt 176 TMUs zur Verfügung stünden. Beim Speicher-Interface soll NVIDIA hingegen auf sechs 64-Bit-Controller setzen, an die jeweils 16 ROPs gekoppelt werden. Insgesamt ergäbe das ein 384 Bit breites Interface mit 96 Rasterendstufen – genau wie bei der GeForce GTX Titan X. Die Speicherchips sollen sich weiterhin mit einer Geschwindigkeit von 1.750 MHz ans Werk machen und so eine Bandbreite von bis zu 336,6 GB/Sek. erreichen; womit die GeForce GTX 980 Ti auch hier mit der GeForce GTX Titan X auf Augenhöhe liegen würde. 

NVIDIA GeForce GTX 980 Ti im Vergleich (unbestätigt)
ModellGeForce GTX Titan XGeForce GTX 980 TiGeForce GTX 980Radeon R9 290X
Straßenpreis etwa 910 Euro - etwa 460 Euro etwa 275 Euro
Homepage www.nvidia.de www.nvidia.de www.nvidia.de www.amd.com/de
Technische Daten
GPU GM200 GM200 Maxwell (GM204) Hawaii (Hawaii XT)
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 8 Milliarden 8 Milliarden 5,2 Milliarden 6,2 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1.000 MHz 1.000 MHz 1.126 MHz -
GPU-Takt (Boost Clock) 1.075 MHz 1.076 MHz 1.216 MHz 1.000 MHz
Speichertakt 1.750 MHz 1.753 MHz 1.750 MHz 1.250 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 12 GB 6 GB 4 GB 4 GB
Speicherinterface 384 Bit 384 Bit 256 Bit 512 Bit
Speicherbandbreite 336,6 GB/s 336,6 GB/s 224,0 GB/s 320,0 GB/s
Shadereinheiten 3.072 2.816 2.048 2.816
Textur Units 192 176 128 176
ROPs 96 96 64 64

Im Vergleich zur GeForce GTX 980, welche noch auf der GM204-GPU aufbaut, stünden so 768 Rechenwerke und 50 % mehr Speicher bei gleichzeitig leicht reduzierten Taktraten zur Verfügung. Im Vergleich zur AMD Radeon R9 290X würde hingegen die gleiche Anzahl an Shader- und Textur-Einheiten sowie ein GPU-Takt von rund 1.000 MHz zur Verüfung stehen – aufgrund der unterschiedlichen Architekturen wären die Angaben aber ohnehin nur bedingt zu vergleichen. Dafür aber setzt AMD auf ein wesentlich breiteres Interface, NVIDIA dafür wie bei der "Maxwell"-Architektur üblich auf eine Komprimierung der Daten. Beim Kühlsystem wird NVIDIA vermutlich auf den gleichen Dual-Slot-Kühler setzen, wie er schon bei den letzten Grafikkarten zum Einsatz kam. 

videocardz asus gtx980ti k
Erste Pressefoto einer GeForce GTX 980 Ti (Bildquelle: Videocardz.com)

Wie sich die Karten im Verlgeich schlagen könnten, das zeigen neue Benchmarks, die bei hwbattle.com veröffentlicht wurden. Getestet wurde laut GPUz-Screen eine Karte mit den oben genannten Daten, womit diese abermals als bestätigt angesehen werden können. In den Benchmarks kommt die GeForce GTX 980 Ti meist an die Leistung der GeForce GTX Titan X heran und schafft es in manchen Szenarion, diese sogar zu überholen. Eine NVIDIA GeForce GTX 980 wird mit Leichtigkeit übertrumpft und auch AMDs Konkurrenz-Modelle hält die neue GeForce-Grafikkarte den Angaben zufolge sehr gut in Schach. Angesichts der Leistungsdaten ist das aber keine große Überraschung.

Abzuwarten bleiben eigentlich nur noch die Angabe der Leistungsaufnahme sowie erste Preis-Informationen. Vermutlich wird sich die TDP irgendwo zwischen der GeForce GTX 980 und Titan X ansiedeln – genau wie der Preis. 

Social Links

Kommentare (27)

#18
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17319
Sry aber 750-800 ist doch vielzuviel im Vergleich zur Titan, da kann ich gleich ne titan kaufen...

Das ganze Preisgefüge müsste sich ändern.

GTX 970 = max 300
GTX 980 = max 450
GTX980ti= max 600
TitanX = max 800

Bitte einmal an NVIDIA weiterleiten..
#19
customavatars/avatar204998_1.gif
Registriert seit: 09.04.2014
Bad Schwartau
Hauptgefreiter
Beiträge: 250
Zitat DerGoldeneMesia;23531119
Wäre mir aber lieber das die Leute sich Reviews anschauen und dann mehr wissen, auch über einzelne Karten


Japp, sicherlich.. und vorallem für die jenigen die damals die 970er zurück gegeben haben.
Das sich einige über das Preisgefüge wundern - wundert mich garnicht.

Beobachte dafür aber die neuen Custom Kühler .. gerade v. Asus, EVGA und co.
Mal schauen ob Asus aus dem DCU2 gelernt hat.
#20
customavatars/avatar180990_1.gif
Registriert seit: 17.10.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 6664
Die Presse Samples sind wohl auch schon raus ;)

https://twitter.com/LinusTech/status/604520096451592192?utm_source=fb&fb_ref=Default&utm_content=604520096451592192&utm_campaign=LinusTech&utm_medium=fb
#21
Registriert seit: 04.02.2015

Gefreiter
Beiträge: 45
Zitat Thrawn.;23531684
Sry aber 750-800 ist doch vielzuviel im Vergleich zur Titan, da kann ich gleich ne titan kaufen...


Also ich kann/werde das nicht.

Die Knallköppe wie ich, die pauschal wieder auf SLI planen, brücksichtigen dann schon, dass man direkt 2 Karten kauft, und dann machen jeweils 200 oder gar 250 Euro Differenz schon etwas aus.
Wenn die superclocked 980TIs gegenüber der stock TitanX noch mehr fps raushauen, also für weniger Geld mehr frames schieben, um so besser.

Ich selbst brauche für 1440P keine 12 GB VRAM. Ich brauche aber für mich die Sicherheit, dass auch im Jahre 2016 Spiele noch mit oder über 60 fps laufen mit allen Settings und PostFX und Schatten am Anschlag und zumindest etwas Multisampling respektive Antialiasing.
Das schafft auch eine TitanX bei Witcher 3 maxed so gerade eben. Mit den 970ern SLI bin ich da auch "nur" noch zwischen 55 und 65 fps unterwegs, GTA V full maxed inkl MSAA schaffen bereits jetzt weder Single TitanX noch 970 SLI dauerhaft 60 fps avg stabil unter 1440p.

Mit zwei 980TI Customs via SLI wird man Titel wie GTA V und W3 unter 1440p maxed in der Nähe von 100 fps spielen können. Und dafür - sowie diesen "Puffer" - unter 1440p für die nächsten 18-24 Monate investiere ich.

Das ist alles aus einer Enthusiastenbrille geschrieben, ich möchte mich auch nicht "rechtfertigen" (Gaming ist ja ein Hobby, da hören Vernunft und Rationalität gerne mal auf ), sondern nur erklären, waurm die 980TI für Spieler wie "mich" eine Nische besetzen und eine Lücke schließen wird, technisch und preislich.

Und somit ist das lapidare "Dann doch gleich ne TitanX kaufen" in diesem Zusammenhang eine völlig unpassende Planungsreferenz für diejnigen, die im Preisgefüge zwischen 980 und TitanX lauern.
Das kannst Du natürlich komplett anders sehen! :)
#22
customavatars/avatar117832_1.gif
Registriert seit: 08.08.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1347
sagt mal kommt nicht dieses jahr noch der nachfolger der 900er reihe ? ich meine ..dachte jedes jahr ne neue

ausserdem finde ich das die ti version viel zu spät rauskommt....
#23
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11841
Zitat HOT6BOY;23533896
ich meine ..dachte jedes jahr ne neue

Die Zeiten sind lange vorbei!
Da mit Pascal der Shrink folgt, sehen wir das frühestens im Q2 2016.
Das einzige was dieses Jahr wahrscheinlich noch folgt, ist die Abrundung des Porfolios nach unten -> 950, 940 usw...
#24
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 8781
Ich kann mir durch aus noch einen Cut vorstellen mit um die 2500 Shader rum und das wird bestimmt kommen.
#25
customavatars/avatar117832_1.gif
Registriert seit: 08.08.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1347
mal den teufel nich an die wand :-)
#26
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2956
Es geht los...
https://www.reddit.com/r/hardware/comments/37tce3/evga_980_ti_pics/
#27
customavatars/avatar58209_1.gif
Registriert seit: 16.02.2007
Hessen
Leutnant zur See
Beiträge: 1126
War nicht auch mal ne 960Ti geplant?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GIGABYTE-GTX1080TI-AORUS-LOGO

Bei den Grafikkarten scheint sich derzeit alles auf den High-End-Markt zu konzentrieren, denn besonders NVIDIA ist mit der Titan Xp und den Custom-Modellen der GeForce GTX 1080 Ti hier sehr gut aufgestellt. Heute nun wollen wir uns die Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS einmal genauer anschauen,... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]