> > > > ZOTAC kühlt die Backplate seiner GeForce GTX 960 aktiv

ZOTAC kühlt die Backplate seiner GeForce GTX 960 aktiv

Veröffentlicht am: von

zotacHersteller wie ZOTAC, Galax und Colorful präsentieren häufig Grafikkarten-Modelle, die ausschließlich für den asiatischen Markt vorgesehen sind. Die Ansprüche an eine Grafikkarte sind hier oftmals ganz andere, als für den westlichen und vor allem den deutschen Markt. Je lauter, desto besser könnte das Motto lauten. Dabei weniger eine Rolle spielen die weiteren Funktionen, wenngleich Komponenten wie die Strom- und Spannungsversorgung häufig ebenfalls überdimensioniert werden. Nicht kleckern, sondern klotzen...

Offenbar plant ZOTAC auch ein weiteres Modell der GeForce GTX 960. Dieses hört auf den Namen GeForce GTX 960 TOP 3D-Storm. Ebenfalls aufgetaucht sind Bilder und Informationen zu einer GeForce GTX 960 Top X Gamer Force. Genaue Details über beide Modelle sind noch nicht bekannt. Erstgenannte soll allerdings über einen Basis-Takt von 1.342 MHz und einen Boost-Takt von mindestens 1.405 MHz verfügen. Die Referenzversion der GeForce GTX 960 kommt auf einen Takt von 1.126 respektive 1.178 MHz. Bei den übertakteten Modellen kommt der Speicher auf einen Takt von 1.800 MHz, während es bei der Standardversion 1.750 MHz sind.

Für beide Karten kommt offenbar ein recht komplexes PCB-Design zum Einsatz. Dies lässt auch auf eine komplexe Strom- und Spannungsversorgung schließen. Zu sehen gibt es zudem Spannungsmesspunkte, womit die Ausrichtung der Karte im OC-Segment eindeutig sein dürfte. Ob eine GeForce GTX 960 allerdings Rekordjäger glücklich machen kann, sei einmal dahingestellt. Gekühlt werden die Karten mit einem großen Kühler, der drei Lüfter verwendet. Zahlreiche Heatpipes unterstützen das Abführen der Abwärme.

Die Besonderheiten beider Modelle finden sich allerdings auf der Rückseite der Karten. Hier sind kleine Kühlmodule mit einem bzw. zwei kleinen Lüftern zu sehen. Diese sitzen auf den Backplates und sollen diese offenbar mit kühler Luft versorgen. Befestigt werden sie an Vorrichtungen, die in den Backplates vorhanden sind – wer die Lüfter nicht benötigt, kann sie offenbar auch entfernen. Über den Nutzen einer solchen Kühlung lässt sich sicherlich streiten. Bisher konnten zahlreiche Karten mit Backplate auf einen zusätzlichen Lüfter verzichten. Die Notwendigkeit ist also nicht unbedingt gegeben.

Ohnehin müssen wir uns vermutlich nicht näher damit beschäftigen, denn vermutlich sieht ZOTAC die GeForce GTX 960 Top 3D-Storm und GTX 960 Top X Gamers Force nur für den asiatischen Markt vor. Es fehlt daher auch an Angaben zum Preis oder der Verfügbarkeit.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
ZOTAC kühlt die Backplate seiner GeForce GTX 960 aktiv

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]