> > > > Caseking bringt die KFA2 GeForce GTX 980 Hall of Fame 8Pack Edition

Caseking bringt die KFA2 GeForce GTX 980 Hall of Fame 8Pack Edition

Veröffentlicht am: von

kfa2In Zusammenarbeit mit dem Profi-Overclocker Ian „8Pack“ Parry hat Caseking heute eine eigene Version der KFA2 GeForce GTX 980 Hall of Fame vorgestellt. Die neue 8Pack-Edition wurde an vielen Ecken und Kanten verbessert, sodass der 3D-Beschleuniger nicht nur zu den schnellsten Gaming-Boliden der GeForce-GTX-900-Familie zählt, sondern obendrein zu den taktfreudigsten, denn obwohl der „Maxwell“-Chip schon ab Werk mit 1.304/1.418/1.753 MHz arbeitet, sollen mittels Overclocking noch höhere Geschwindigkeiten erreicht werden können.

Möglich werden soll dies dank eines eigenen Triple-Fan-Kühlers und einer aufgemöbelten Strom- und Spannungsversorgung. Wie die bereits bekannten HOF-Editions von KFA2 kann auch die 8Pack-Version mit einer 8+2-phasigen Spannungsversorgung aufwarten und ist mit zwei 8-Pin-PCI-Express-Stromsteckern ausgerüstet, womit der 3D-Beschleuniger theoretisch bis zu 375 Watt aus dem Netzteil ziehen könnte. Für einen reibungslosen Betrieb empfiehlt Caseking deswegen ein hochwertiges Netzteil mit einer Ausgangsleistung von mindestens 500 Watt.

Gekühlt wird das Grafikkarten-Monster von insgesamt sieben Heatpipes mit einem Durchmesser von 6 bis 8 mm, einem großflächigen Kühlkörper mit zahlreichen Aluminiumfinnen, zwei 80-mm-Axiallüftern und einem weiteren 90-mm-Lüfter. Direkt auf dem Grafikprozessor liegt eine dicke Kupferplatte auf. Die drei Lüfter sollen dafür sorgen, dass immer genügend Frischluft vorhanden ist, um GPU, Spannungswandler, RAM und Co. zu kühlen. Hinzu kommt auf der Rückseite eine schwarze Alu-Blackplate.

Im Vergleich zur normalen Hall-Of-Fame-Version wurde das PCB schwarz eingefärbt und das Kühlsystem, welches im Übrigen 2,5 Slots in der Höhe an Platz einnimmt, ebenfalls mit Schwarz-Grau-Tönen versehen. Auf der vernickelten I/O-Blende stehen drei DisplayPort-1.2-Anschlüsse, ein HDMI-2.0-Port und ein DVI-I-Ausgang bereit. Damit lassen sich teilweise auch 4K-Displays mit 60 Hz ansteuern, ein ruckelfreies Spielevergnügen sollte mit der Power der KFA2 GeForce GTX 980 Hall of Fame 8Pack-Edition durchaus möglich sein, zumindest dann, wenn man auf AA/AF verzichtet und je nach Spiel ein wenig die Details reduziert. Zudem lässt sich über einen Knopf am Backpanel noch mehr Leistung herausholen. Ist der Schalter umgelegt, arbeiten alle drei Lüfter mit ihrer maximalen Leistung und die GPU wird mit einer höheren Spannung angesprochen, womit noch höhere Taktraten möglich sein sollen. Hierfür aber muss der Käufer selbst Hand anlegen.

Ansosnten gibt es ein Dual-BIOS, eine einstellbare LED-Beleuchtung und einen verbesserten PWM-Controller sowie hochwertige Bauteile. Unter der Haube stehen 2.048 Shadereinheiten, 128 Teture-Mapping-Units, 64 Rasterendstufen und ein 4.096 MB großen GDDR5-Videospeicher, welcher über einen 256 Bit breiten Datenbus anbindet, bereit.

Die neue KFA2 GeForce GTX 980 Hall of Fame 8Pack-Edition ist ab sofort zu einem Preis von 799,90 Euro exklusiv bei Caseking erhältlich.

KFA2 GeForce GTX 980 HOF 8Pack-Edition gegen die Referenz
Modell NVIDIA GeForce GTX 980 KFA2 GeForce GTX 980 HOF 8Pack Edition Galax GeForce GTX 980 HOF NVIDIA GeForce GTX 970
Straßenpreis ab 530 Euro 799,90 Euro noch nicht erhältlich etwa 323 Euro
Homepage www.nvidia.de www.caseking.de www.galax.net www.nvidia.de
Technische Daten
GPU Maxwell (GM204) Maxwell (GM204) Maxwell (GM204) Maxwell (GM204)
Fertigung 28 nm 28 28 nm 28 nm
Transistoren 5,2 Milliarden 5,2 Milliarden 5,2 Milliarden 5,2 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1.126 MHz 1.304 MHz 1.304 MHz 1.050 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.216 MHz 1.418 MHz 1.418 MHz 1.178 MHz
Speichertakt 1.753 MHz 1.753 MHz 1.753 MHz 1.753 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 4.096 MB 4.096 MB 4.096 MB 4.096 MB
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit 256 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 224,4 GB/Sek. 224,4 GB/Sek. 224,4 GB/Sek. 224,4 GB/Sek.
Shadereinheiten 2.048 2.048 2.048 1.664
Texture Units 128 128 128 104
ROPs 64 64 64 64
TDP 165 Watt > 165 Watt >165 Watt 145 Watt

Social Links

Kommentare (25)

#16
customavatars/avatar95931_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
tief im westen (nicht bochum!)
Kapitänleutnant
Beiträge: 1780
haha.
dass asus kleine einhörner auf seine retails kritzelt, ist ja noch lustig.
das hier lässt mich doch eher ratlos zurück.
zuerst das horrorfilm theme mit gesichtslosen köpfen, jetzt der zuhälter typ. ich geh am stock.
#17
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2889
Jetzt macht ihn doch nicht so fertig. Er ist jung und braucht das Geld.
#18
customavatars/avatar193511_1.gif
Registriert seit: 13.06.2013
Kölle
Banned
Beiträge: 2981
"haha.
dass asus kleine einhörner auf seine retails kritzelt, ist ja noch lustig.
das hier lässt mich doch eher ratlos zurück.
zuerst das horrorfilm theme mit gesichtslosen köpfen, jetzt der zuhälter typ. ich geh am stock."

"Jetzt macht ihn doch nicht so fertig. Er ist jung und braucht das Geld."

Man man Man, dass ist kein Zuhälter sondern der griechische Wirtschaftminister Yanis Varoufakis :hmm:
#19
customavatars/avatar11960_1.gif
Registriert seit: 18.07.2004
Vorarlberg/Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2683
Zitat Josedan03;23460444


Man man Man, dass ist kein Zuhälter sondern der griechische Wirtschaftminister Yanis Varoufakis :hmm:


Also ein böser Clown?
#20
customavatars/avatar14364_1.gif
Registriert seit: 15.10.2004
Berlin
Kapitän zur See
Beiträge: 3261
Bei den Werten der GPU bekomme ich nicht einmal ein Jucken im Nacken :coolblue:.

[ATTACH=CONFIG]322686[/ATTACH]
#21
customavatars/avatar142037_1.gif
Registriert seit: 15.10.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 311
Zitat Josedan03;23460444
Man man Man, dass ist kein Zuhälter sondern der griechische Wirtschaftminister Yanis Varoufakis :hmm:


6, setzen! Yanis Varoufakis ist der griechische Finanzminister.

Ich glaube den griechischen Wirtschaftsminister kann man maximal auf ne Packung Granufink kleben... :haha:

#22
customavatars/avatar193511_1.gif
Registriert seit: 13.06.2013
Kölle
Banned
Beiträge: 2981
War nur nen Test, hätte ich nicht gedacht das son Overclocker gleich den Fehler findet hier Respekt :bigok:

@Eisbär und thefloater

aber die Bilder sind mal echt Sau Geil :D
#23
Registriert seit: 29.07.2009
Sauerland
Leutnant zur See
Beiträge: 1239
Beim Bild von Eisbaer hat er die Hände doch schon Passend mal eben ne GTX 980 8Pack dazwischen Basteln Fertig ist das Marketing Besser noch ne Sprechblase dazu ICchhhh SPiele GTA Funf in 4K und was los Ruckelt nix Gut besser TITAN X Kaufffen
#24
customavatars/avatar5174_1.gif
Registriert seit: 24.03.2003
Essen
Flottillenadmiral
Beiträge: 5219
Überteuerte Hardware, die nichts wirklich deutlich besser kann als die Produkte der Konkurrenz.
Wenn das Produkt nicht den Kunden überzeugt, dann überzeugt halt das Marketing.

Kennen wir doch schon von dieser Apfel Firma
#25
customavatars/avatar193511_1.gif
Registriert seit: 13.06.2013
Kölle
Banned
Beiträge: 2981
Kann man das auch anders sehen:

Eine Karte mit der Leistung einer titanx für 200 weniger (Strassenpreis noch nicht mal berücksichtigt) und viel geilerer Verpackung :banana:

bis auf den ram natürlich, der eh nur Marketing ist. :fresse:

Bin schon auf den Test gespannt :d
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]