> > > > Lesertest mit ZOTAC: Das sind die Tester der GeForce GTX 970 AMP! Omega

Lesertest mit ZOTAC: Das sind die Tester der GeForce GTX 970 AMP! Omega

Veröffentlicht am: von

zotac

Aufgrund des Trubels rund um die CES 2015 hat sich die Auswahl der Teilnehmer unseres jüngsten Lesertests etwas verzögert. Nachdem wir den Jetlag nun überwunden haben, haben wir uns an die Auswahl der Teilnehmer gemacht. Selten hatten wir so zahlreiche Einsendungen erhalten, die zugleich äußerst kreativ waren! Einige Bewerber hatten sich sogar daran gemacht, Gedichte zu verfassen oder gar Videos anzufertigen. Wir sind überwältig vom Feedback - die Auswahl ist uns alles andere als leicht gefallen. Zur Verfügung gestellt wurden unseren Lesern drei Modelle der ZOTAC GeForce GTX 970 AMP! Omega Edition.

Sie basiert nicht nur auf der neuen "Maxwell"-Architektur von NVIDIA, sondern kann obendrein auch mit höheren Taktraten und einem eigenen Kühlsystem auf sich aufmerksam machen. Um die Grafikkarte bei einem leisen Betriebsgeräusch auf Temperatur halten zu können, verbaut ZOTAC seinen neuen "Ice Storm"-Kühler. Dieser ist mit zahlreichen Aluminiumfinnen, sechs dicken Kupfer-Heatpipes und zwei 85-mm-Axiallüftern ausgestattet, braucht in der Höhe allerdings 2,5 Slots. Doch auch unter der Haube hat ZOTAC an die Herzen der Overclocker gedacht. Um den 3D-Beschleuniger mit Strom zu versorgen, müssen gleich zwei 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker an die Grafikkarte angeschlossen werden. Bereits ab Werk ist die ZOTAC GeForce GTX 970 AMP! Omega Edition übertaktet. Während die kalifornische Grafikschmiede Taktraten von 1.050/1.178/1.753 MHz vorsieht, arbeitet das ZOTAC-Modell für unseren Lesertest mit 1.102/1.241/1.761 MHz ein gutes Stück schneller. Ansonsten aber bleibt alles beim Alten. Insgesamt 1.664 Shadereinheiten, 104 Textureinheiten, 64 Rasterendstufen und ein 4.096 MB großer GDDR5-Videospeicher, welcher wie gewohnt über einen 256 Bit breiten Datenbus angeschlossen ist, stehen zur Verfügung.

Doch wer darf den 3D-Beschleuniger testen? Wir haben unsere Köpfe zusammengesteckt und zugleich unsere Moderatoren zur Entscheidungsfindung mit herangezogen. Wir freuen uns mitteilen zu dürfen, dass sich unsere Leser und Community-Mitglieder "Quantor", "DAU89" und "Ace_Frehley" an die Reviews machen dürfen! Sie werden in den kommenden Minuten via Forennachricht benachrichtig und über den weiteren Verlauf informiert. 

Wir freuen uns auf ausführliche Testberichte und wünschen den drei Teilnehmern viel Spaß beim Testen!

lesertest zotac gtx970 omega k
Die ZOTAC GeForce GTX 970 AMP! Omega Edition.
ZOTAC GeForce GTX 970 AMP! Omega im Vergleich
Modell NVIDIA GeForce GTX 970 ZOTAC GeForce GTX 970 AMP! Omega
Straßenpreis etwa 299 Euro etwa 349 Euro
Homepage www.nvidia.de www.zotac.com
Technische Daten
GPU Maxwell (GM204) Maxwell (GM204)
Fertigung 28 nm 28 nm
Transistoren 5,2 Milliarden 5,2 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1.050 MHz 1.102 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.178 MHz 1.241 MHz
Speichertakt 1.753 MHz 1.761 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 4.096 MB 4.096 MB
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit
Speicherbandbreite 224,4 GB/Sek. 225,4 GB/Sek.
Shadereinheiten 1.664 1.664
Texture Units 104 104
ROPs 64 64
TDP 145 Watt >145 Watt

Ablauf:

  • Bewerbungsphase: Bis zum 31. Dezember 2014 
  • Auswahl der Bewerber + Versand: ab 02. Januar 2015
  • Testzeit bis zum 25. Februar 2015 - verlängert bis 8. März 2015

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH, von ZOTAC sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx.
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig.
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt.
  • Die drei Testmuster verbleiben nach Veröffentlichung der Testberichte bei den Testern.
  • Sollten die Testberichte nicht rechtzeitig online gestellt werden, behält ZOTAC sich vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen.
  • Die Reviews verbleiben ausschließlich bei uns im Forum.

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
FFM
Admiral
Beiträge: 27157
ein neuer thread?

edit : aso passt :)

gz an die glücklichen
#2
customavatars/avatar184392_1.gif
Registriert seit: 11.12.2012
Thüringen
Bootsmann
Beiträge: 630
Wahnsinn :O Ich und mein System freuen sich rießig ;D
#3
customavatars/avatar160056_1.gif
Registriert seit: 11.08.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1208
Glückwunsch ihr drei, viel Spaß beim testen.
#4
customavatars/avatar29298_1.gif
Registriert seit: 02.11.2005

Matrose
Beiträge: 16
Von mir ebenfalls ein riesengroßes "Dankeschön" an die Redaktion und Zotac! Ich werde es mit Qualität zurückzahlen! ;)
#5
customavatars/avatar183738_1.gif
Registriert seit: 04.12.2012
Bad Kreuznach
Hauptgefreiter
Beiträge: 185
Auch ich möchte mich ganz herzlich beim gesamten HWL-Team für die Gelegenheit bedanken der Zotac auf den Zahn fühlen zu dürfen...
#6
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1453
Glückwunsch!
Hoffe auf gute Tests
#7
customavatars/avatar29298_1.gif
Registriert seit: 02.11.2005

Matrose
Beiträge: 16
Mein Test ist nun Online :) Viel Spaß!
http://www.hardwareluxx.de/community/f14/lesertest-zotac-gtx-970-amp-omega-edition-1057487.html
#8
customavatars/avatar184392_1.gif
Registriert seit: 11.12.2012
Thüringen
Bootsmann
Beiträge: 630
Mein Test ist nun auch online: http://www.hardwareluxx.de/community/f14/test-zotac-gtx-970-amp-omega-edition-1063927.html#post23260289
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]