> > > > MSI GeForce GTX 960 Gaming 2G und GTX 960 100 Million Edition zeigen sich

MSI GeForce GTX 960 Gaming 2G und GTX 960 100 Million Edition zeigen sich

Veröffentlicht am: von

NVIDIA-Geforce-LogoEs ist wohl offensichtlich nur noch eine Frage von Tagen oder Wochen bis NVIDIA die GeForce GTX 960 vorstellen wird. Gerüchte und erste Spekulationen dazu gibt es bereits seit einigen Wochen, nun sind erste Fotos der GPU selbst sowie erste Retail-Modelle aufgetaucht. Genauer gesagt handelt es sich dabei um die MSI GeForce GTX 960 Gaming 2G und GeForce GTX 960 100 Million Edition. Während die GeForce GTX 960 Gaming 2G eine eher klassische Variante der GeForce GTX 960 mit typischer MSI-Gaming-Optik werden wird, hat der taiwanesische Hersteller für den Meilenstein der 100-millionsten Grafikkarte eine spezielle GeForce GTX 960 100 Million Edition aufgelegt, die mit einem grünen Kühler daherkommt.

Genaue Angaben zum Takt gibt es noch nicht, der Speicherausbau wird bei beiden Modellen aber bei 2 GB liegen und diese sind vermutlich über ein 128 Bit breites Speicherinterface angebunden. Beide Karten verwenden einen einzigen zusätzlichen 8-Pin-Anschluss zur Stromversorgung. Das PCB selbst ist mit 4+1 Spannungsphasen ausgestattet. Auf der Slotblende zu finden sind jeweils einmal Dual-Link-DVI sowie HDMI 2.0 nebst dreimal DisplayPort 1.2. Die GeForce GTX 960 ist mit der GM206-GPU auf Basis der "Maxwell"-Architektur ausgestattet, zu der es ebenfalls neue Informationen gibt.

GM206 alias der kleine "Maxwell" der 2. Generation

Die genaue Bezeichnung der auf der GeForce GTX 960 eingesetzten GPU lautet GM206-300. Während der Speicherausbau mit 2 GB GDDR5 als bestätigt gelten darf und damit das Speicherinterface wohl 128 Bit breit ist, bestehen noch Unklarheiten beim GPU- und Speichertakt. Aufgrund des Größenvergleichs zwischen der GM206- und GM204-GPU wird die Anzahl der SMM auf 8-10 geschätzt, was in 1.024 bis 1.280 Shadereinheiten resultiert.

Bild der GM206-GPU auf der GeForce GTX 960
Bild der GM206-GPU auf der GeForce GTX 960

Laut eines australischen Online-Händlers soll die GeForce GTX 960 am 15. Januar erscheinen und natürlich bereiten auch weitere Hersteller ihre Modelle bereits vor.

Mögliche Eckdaten der NVIDIA GeForce GTX 960
ModellGeForce GTX 980GeForce GTX 970GeForce GTX 960
Straßenpreis ab 499 Euro  ab 299 Euro nicht verfügbar 
Homepage www.nvidia.de www.nvidia.de www.nvidia.de
Technische Daten
GPU Maxwell (GM204) Maxwell (GM204) Maxwell (GM206)
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 5,2 Milliarden 5,2 Milliarden -
GPU-Takt (Base Clock) 1.126 MHz 1.050 MHz -
GPU-Takt (Boost Clock) 1.216 MHz 1.178 MHz -
Speichertakt 1.753 MHz 1.753 MHz -
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 4.096 MB 4.096 MB 2.048 MB
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit 128 Bit
Speicherbandbreite 224,0 GB/Sek. 224,0 GB/Sek. -
Shadereinheiten 2.048 1.664 1.024 - 1.280
Textur Units 128 104 64 - 80
ROPs 64 64 32
TDP 165 Watt 145 Watt -

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (37)

#28
customavatars/avatar144745_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Düsseldorf
Banned
Beiträge: 413
Zitat LostDJ;23034839
Bin gespannt, wann der Ausverkauf der 770 beginnt. Grundsätzlich noch eine interessante Karte.


Sent from my iPhone using Hardwareluxx app



Dann würde ich lieber auf den Ausverkauf der " Big-Keppler " ala 780Ti hoffen. Denn diese schafft es ja je nach anforderung eine 980 kalt da stehen zu lassen ! :stupid:
#29
customavatars/avatar172838_1.gif
Registriert seit: 11.04.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4737
Man kann sich die 780 Ti auch schön reden.
#30
customavatars/avatar207000_1.gif
Registriert seit: 21.05.2014
Freiburg, Baden-Württemberg
Oberbootsmann
Beiträge: 925
hmmm....wenn die 960 blos mit 4 gb Vram kommen würde.
Die Anbindung mit 128bit sehe ich da nicht das Problem da Nvidia schon mit der 970/980 gezeigt hat das die verringerung der Anbindung mit zeitgleich besserer Speicherkontrolle keine allzugroße negative Einsparung ist.
Natürlich reichen die 2GB Vram heute noch aus. Nur kratzen diese schon am Limit. Wenn ich mir jetzt eine Grafikkarte kaufe dann in Anbetracht das ich diese mindestens 1 Jahr nutzen kann ohne allzugroße Abstriche bei den Einstellungen im Spiel machen zu müssen.
Ich glaube (das heißt nicht das ich das weiß) aber kaum das die GTX960 mitte/ ende dieses Jahres noch ausreichend Leistung besitzt um kommende Spiele in FHD mit maximalen Details ruckelfei Darstellen zu können.
#31
customavatars/avatar60458_1.gif
Registriert seit: 20.03.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1580
Zitat mickythebeagle;23034984
Dann würde ich lieber auf den Ausverkauf der " Big-Keppler " ala 780Ti hoffen. Denn diese schafft es ja je nach anforderung eine 980 kalt da stehen zu lassen ! :stupid:



Naja, das dürfte leicht übertrieben sein. Sicher, das Chipdesign ist insgesamt breiter ausgelegt und das Speicherinterface hat mehr Reserven, aber in Einstellungen, in denen man davon wirklich profitiert und eine GTX 980 "kalt" abgehängt würde, stößt man sehr wahrscheinlich wieder an ein anderes Limit - die 3 GB Speicher nämlich. Wie vorhin gesagt, abgesehen von den Titans spart Nvidia ordentlich am Speicher (und eigentlich spart man selbst bei diesen Prestigeprodukten noch, denn wenn eine Karte zum Start mehr als 1000 Euro kostet, könnte sie auch noch mehr als 6 GB Speicher haben :D)
#32
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2588
Hm, hatte da mehr von der 960 erwartet, wenigstens 192Bit Anbindung und 3GB VRam, mal gucken ob sie überhaupt schneller als eine 660ti/760 wird. Die Farbgestalltung gefällt mir hingegen sehr, bei solch einer stark abgespeckten Maxwell Karte sollte ja die TDP vermutlich unter 100 landen. :)
#33
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2889
Zitat Reaver1988;23034583

Verstehe ich nicht so ganz, denn es gab/gibt keine anfordernden Anwendungen, als noch vor 6 Monaten ^^


Man kauft sich aber keine "neue" und "teure" Karte um damit nur die alte Software von Gestern zu betreiben. Man will eben auch ein Stück Zukunftssicherheit haben und das wird man mit 128bit und 2 GB sicher nicht bekommen. Leider...

Einige Leute wollen nicht die teuerste Karte kaufen und sind mit einer x60er zufrieden. Sie bekommen zwar die geschätzte Leistung einer GTX 780, aber eben mal wieder nur mit einer Anbindung, die alles andere als sicher in die Zukunft blicken lässt. Das alles nur wieder mal um die Chip-Marge so hoch wie möglich zu halten und die Gewinne zu vergrößern.

Fresst oder stirbt heißt wohl das Motto von NVIDIA zu ihren treuen Fans. Ehrlich, mir wäre da schon längst der Kragen geplatzt.
#34
customavatars/avatar60458_1.gif
Registriert seit: 20.03.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1580
Richtig ... es zeichnet sich eben ein Trend zu großem Speicherhunger ab und der wird sich auch fortsetzen, solange die Entwickler sich nicht wieder darauf besinnen, dass viele PCs neben dem VRAM auf einen sehr großen Hauptspeicher zurückgreifen können.

Und was die Anbindung angeht ... nun, Platinen mit schmalerem Interface sind bedeutend günstiger, ob 128, 256 oder 512 Bit - das ist ein bedeutender Kostenfaktor. Ein guter Grund, auf AMD zu warten, übrigens: Abgesehen vom Preiskampf darf man dort sicherlich mit besser ausgestatteten Karten rechnen.
#35
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat Pickebuh;23035568
Sie bekommen zwar die geschätzte Leistung einer GTX 780


Also das kann man direkt verneinen. Die bekommt man mit der 970. Die 960 wird merklich drunter liegen. Vermutlich zwischen 760 und 770.
#36
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6163
Zitat Pickebuh;23035568
Man kauft sich aber keine "neue" und "teure" Karte um damit nur die alte Software von Gestern zu betreiben. Man will eben auch ein Stück Zukunftssicherheit haben und das wird man mit 128bit und 2 GB sicher nicht bekommen. Leider....


Zukunftsicherheit bei einer Low-Mittel-Klasse Karte?
#37
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2889
Zitat SirXe;23035875
Zukunftsicherheit bei einer Low-Mittel-Klasse Karte?


Wir wollen doch die kommende GTX 960 nicht ganz so in den Schatten stellen. Natürlich ist sie die Mainstream-Karte und kein Low-End-Produkt. Mit Sicherheit nicht zu einen geschätzten Preis von 200-220 Euro !
Die Leute, wo sich eben so eine Karte kaufen, brauchen nicht jedes Jahr eine neue Karte. Sie bleiben oft 2-3 Jahre bei ihrer Karte und haben z.B. noch eine GTX 660/560 in ihrem kleinen Cube stecken. Sie wollen sich eben nicht laufend etwas neues kaufen müssen. ;)

Allerdings ist das Heute so, das viele Spiele, die erscheinen sehr VRAM-hungrig sind. Watch Dogs, Lord of the Fallen ect.usw.. Sie sind Konsolenports und benötigen daher viel Speicher und relativ wenig Rohleistung. Wenn der Karte aber der VRAM ausgeht, muss über den Fast-Ram transferiert werden. Das erzeugt starke Ruckler im Spiel, was Heute niemand mehr haben möchte.

Also müssten diese Leute nun nochmals länger warten, oder gleich zu einer GTX 970 greifen, was sicherlich auch viele gemacht haben. Deshalb war die UVP der GTX 970 nicht ganz so hoch angesetzt wie üblich, weil NVIDIA genau diese Leute abgrasen wollte. Das hört sich natürlich sehr großzügig von NVIDIA an, das sie quasi den Mainstream-Käufern nun eine Alternative vorschlagen, die zwar teurer ist, aber immerhin mehr darstellt.
Nur sind diese Karte, wie man in den Threads hier feststellen kann, äußerst billig gebaut. Spulenfiepen und laute Customkühler trüben etwas das Erscheinungsbild dieser noblen Geste.

Nun ist eben die Zeit gekommen, für eine "gute" Mainstreamkarte. Aber offenbar will NVIDIA diese Karte gar nicht so sehr an den Mann bringen. Sie dient mehr symbolischer Natur um zumindest etwas in dieser Kategorie anzubieten. Die Leute sollen weiterhin die GTX 970 abgreifen, woran NVIDIA offenbar eben mehr verdient. Eine GTX980 ist zwar noch teurer, aber wird weit weniger gekauft.
Somit ist also die High-End-Klasse zum Verkaufsrenner geworden und hat den Platz der Mainstreamkarten eingenommen und das zu eben 400+ Euro ! Und das soll sie wohl auch bleiben, sonnst würde NVIDIA die GTX 960 nicht so stark beschneiden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]