> > > > Auch Albatron zeigt GeForce 6600 Karten

Auch Albatron zeigt GeForce 6600 Karten

Veröffentlicht am: von
Nachdem nun erste Details zu den GeForce 6600 und GeForce 6600GT Karten aus dem Hause MSI bekannt wurden, zieht [url=http://www.albatron.com.tw]Albatron[/url] nun nach und zeigt ebenfalls entsprechende Grafikkarten. Auch hier setzt man bei der Ankündigung voll auf PCI-Express und wird daher auch zu Begin erst einmal nur Karten mit PCI-Express Interface anbieten. Die Karte mit GeForce 6600 GPU taktet mit 300 MHz und die 128 MB DDR Speicher laufen mit 1.000 MHz. Das Modell mit GeForce 6600GT Chip läuft mit 500 MHz Core-Takt und auch hier läuft der Speicher mit 1.000 MHz, es handelt sich dabei aber um GDDR3 Speicher. Alle weiteren Ausstattungsmerkmale sind bei beiden Karten gleich, sowohl was die Softwarebeigaben angeht, als auch die verbauten Ausgänge. Die GeForce 6600GT unterstützt aber zusätzlich nach nVidias SLI Technologie. Auch hier sind bisher keine Informationen über Preis oder Verfügbarkeit bekannt.

[center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/Albatron6600.jpg[/img][/center]

Albatron Technology recently announced its newest high performance VGA cards, the PC 6600 and PC 6600GT. With these cards, Albatron is banking on a strong C/P ratio to attract potential customers looking to move up to a more powerful, long-term graphics solution. These cards, featuring the new PCI-Express interface are scheduled for a September launch and expects to become the first GeForce PCI-Express VGA cards without the PCI-Express bridge solution.

The PC 6600/6600GT VGA cards will use the newest PCI-Express interface specifications. This technology expects to supplant its predecessor AGP interface in the near future, with most recent mainboard designs already supporting PCI-Express. The PCI-Express X16 is capable of 4 MB/s data transfer rates, surpassing its AGP counterpart in both bandwidth and overall performance and making the new PCI-Express interface a necessity for future gamers and power users.

The PC 6600 VGA card will employ the nVIDIA GeForce 6600 GPU with a core clock of 300 MHz. It will also use 128 MB of DDR memory with a memory clock of 500 MHz. The PC 6600GT card will use the GeForce 6600GT GPU with a core clock of up to 500 MHz, higher than that of a PCX5900 GPU. The PC 6600GT card will employ 128 MB of DDR3 memory (using BGA packaging) with high overclocking potential. The memory clock for the PC 6600GT card is 1 GHz. The 128-bit memory interface is also expected to enhance 3D gaming performance for both cards.

Both the PC 6600 and PC 6600GT will fully support Microsoft’s DirectX 9.0. They will also support Shader Model 3.0 which is expected to be used by some of the hottest games on the market including Doom3 and Far Cry.

The PC 6600/PC 6600GT cards will contain a suite of nVIDIA’s most advanced line-up of technologies boasting the best true-to-life color and animation. CineFX 3.0, Intellisample 3.0, Ultra Shadow II and a 128-bit theater head up a star-studded list of outstanding graphics technologies. Finally, the PC 6600GT card will contain nVIDIA’s new SLI technology (Scalable Link Interface) designed to support dual PC 6600GT cards running in parallel in the same system.

Both the PC 6600 and PC 6600GT cards will have 2 RAMDACs with 400 MHz digital transfer rates and resolutions up to 2048 x 153 x 32 bpp (@85hz). Both cards will also support nView dual monitor technology. These cards will also contain a D-SUB port, a DVI port and a TV-OUT port. The cables that will be bundled with these cards include an “S-Video to AV cable”, an “S-Video cable” and an “AV adapter cable”. Bundled software will include a WinDVD 4-in-1 Pack (Home Theater, WinDVD, WinDVD Creator, DVD Copy), ARX FATALIX, and a 5-in-1 game pack CD-ROM.

The Albatron PC 6600 and PC 6600GT VGA cards will be riding the fast lane with true PCI-Express and nVIDIA’s latest, most powerful GPUs. These cards will feature the farthest reaching graphics technologies to date and look to become the front-runners in high-end VGA cards.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]