> > > > Sapphire präsentiert erste übertaktete Radeon R9 295X2

Sapphire präsentiert erste übertaktete Radeon R9 295X2

Veröffentlicht am: von

sapphireMit der Radeon R9 295X2 hat AMD (Hardwareluxx-Artikel) sicherlich ein kontroverses Stück Hardware geschaffen. Sie ist die derzeit schnellste Grafikkarte am Markt, sorgt mit ihrem Stromverbrauch und den damit einhergehenden Kompromissen aber auch für gehörigen Diskussionsstoff. Nun hat Sapphire eine erste werksseitig übertaktete Version der Radeon R9 295X2 vorgestellt - auch wenn hier vielleicht nur auf dem Papier von einer Übertaktung die Rede sein kann. Den GPU-Takt hat man von 1.018 auf 1.030 MHz angehoben. Für die jeweils 4 GB GDDR5-Speicher pro GPU geht es von 1.250 auf 1.300 MHz rauf. Ein solches Ergebnis sollte mit jeder Radeon R9 295X2 möglich sein, allerdings gehört eine noch so geringe Übertaktung dennoch zu einem Service des Herstellers, die ein gewisser Teil der Kundschaft gerne entgegennimmt.

Die Radeon R9 295X2 setzt auf zwei "Hawaii"-GPUs mit jeweils 2.816 Shadereinheiten, sodass die Karte auf insgesamt 5.632 Shadereinheiten kommt. Im Vergleich zur Radeon R9 290X hat man den maximalen GPU-Takt sogar noch etwas steigern können - auch in der Referenzversion. Dies ist vermutlich nur möglich, da sich AMD für eine integrierte Wasserkühlung entschieden hat. Andernfalls wäre eine Drosselung des GPU-Taktes sehr wahrscheinlich gewesen oder der Luftkühler hätte auf drei Lüftern mit extrem hoher Drehzahl arbeiten müssen, was für die Lautstärke natürlich nicht förderlich ist.

Pro GPU stehen, wie auch bei der Radeon R9 290X, die vollen 4.096 MB GDDR5-Speicher zur Verfügung. Diese arbeiten mit 1.250 MHz, bei Sapphire mit den angesprochenen 1.300 MHz und sind über ein 512 Bit breites Speicherinterface angebunden. Somit ist auch die Speicherbandbreite in etwa mit der einer Radeon R9 290X vergleichbar bzw. liegt sogar noch etwas darüber. Aus der Verwendung von zwei "Hawaii"-GPUs ergibt sich außerdem die Anzahl von 2x 176 Textureinheiten und 2x 64 Renderbackends.

Abgesehen von dem leicht erhöhten GPU- und Speichertakt befindet sich das Modell von Sapphire in der Referenzversion. Dies beinhaltet auch die integrierte Wasserkühlung. Geliefert wird die Karte in einem etwas anders gestalteten Metallkoffer - aber auch für die Referenzversion wird eine solche "Verpackung" vorgesehen. Derzeit macht Sapphire noch keine Angaben zum Preis. Das Standard-Modell ist ab sofort für knapp über 1.500 Euro lieferbar.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar74181_1.gif
Registriert seit: 04.10.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 995
50mhz mehr Speichertakt und 12mhz mehr Chiptakt :( - das dürfte kein Argument sein gerade diese Karte zu holen. Besonders dann nicht wenns gleich wieder 50€ oder mehr kosten soll. Fürn 10er vielleicht.
#2
Registriert seit: 12.05.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 469
Von mir aus kann die sogar 100 Mhz mehr haben trotzdem ist die Karte für den Preis Sinnlos. Dafür bekomme ich 3 290X. Genauso Witzlos ist das gegen Pendant von nVeuro. 3000 Euro für 2 780 die wahrscheinlich sehr beschnitten ist.

Ohje, wird ja immer teurer.....
#3
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 16391
:D ernsthaft, ist so eine sche*sse eine news wert?

wo sind wir hier? computerbase?
#4
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 16391
was mir gerade auffällt, ich wusste garnet, dass mindfactory, vibu online, compuland und drive city alle zum selben haufen gehören o_O

#5
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3826
Die versuchen wenigstens noch so zu tun als hätten wir die Wahl ;)
#6
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
Zitat HW-Mann;22131702
was mir gerade auffällt, ich wusste garnet, dass mindfactory, vibu online, compuland und drive city alle zum selben haufen gehören o_O


Es gibt doch eigentlich sowieso nicht viele große Shops. Alternate, hardwareversand etc. haben auch noch solch ableger, aber das wirst du bei einer google Suche schnell rausfinden ;)
#7
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2870
Um genau zu sein, es sind 2x12 MHz mehr Core-Takt und 2x50 Mhz mehr Speicher-Takt. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]

EVGA GeForce GTX 1060 Gaming im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX1060-GAMING/EVGA_GTX1060_KURZTEST-TEASER

Während der letzten Tage hatten wir uns zahlreiche Custom-Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1060 näher angeschaut und viele verschiedene Modelle von ASUS, Gigabyte, MSI und Inno3D auf den Prüfstand gestellt. Mit der GeForce GTX 1060 SC Gaming war darunter auch ein Ableger von EVGA, welcher mit... [mehr]

EVGA GeForce GTX 1070 und 1060 FTW Gaming im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX1070_1060_FTW/EVGA_GTX1060_1070FTW_TEASER

Von der NVIDIA GeForce GTX 1070 und GTX 1060 hatte EVGA nicht nur die Founders Edition ins Programm genommen, sondern natürlich auch Modelle mit eigenem Kühlsystem und höheren Taktraten. Ein eigenes Platinenlayout mit einer aufgemöbelten Strom- und Spannungsversorgung gibt es bei den bislang... [mehr]